[Werbung für die Birne]
So schnell macht man eine leckere Lowcarb Birnenmarmelade

Lowcarb Birnenmarmelade

Ich bin spät dran mit meinem Rezept, denn die Birnenzeit ist für dieses Jahr fast dabei. Dennoch möchte ich es euch  nicht vorenthalten, denn noch kann man Birnen kaufen. Ich habe meine Birnen von der Schwiegermutti bekommen, die hat ein riesigen Birnenbaum im Garten stehen. Heute zeige ich euch eine Lowcarb Birnenmarmelade, die du zusammen mit einem Eiweißbrot genießen kannst…

Birnen sind zwar nicht lowcarb, aber trotzdem für eine Lowcarb Ernährung geeignet

Vorab möchte ich noch ein paar Worte sagen. Zu meinem Rezept mit der Lowcarb Pflaumenmarmelade erreichten mich (blöde) Kommentare, wie „haha, Pflaumen sind doch gar nicht Lowcarb“ usw. Ich möchte hierzu meine Sicht erklären: Ich finde jedes Obst ist für die Lowcarb Ernährung geeignet, denn hallo, wenn man ein Brot mit Marmelade isst, dann verzehrt man vielleicht 1-2 Teelöffel.

Und wenn man dann sein Tages-Budeget an Kohlenhydraten (KH) errechnet, dann kann man damit locker unter 100g KH am Tag bleiben. Und wenn man sich mit unter 100g KH am Tag ernährt, dann ernährt man sich nach Lowcarb-Ernährung.

Lowcarb Birnenmarmelade

So macht man Lowcarb Birnenmarmelade

Das Verhältnis des Gelierzuckers ist eigentlich 1:3, aber es macht auch nichts, wenn ihr noch weniger Gelier-Xucker nehmt. Ich nehme in der Regel 600g Obst und 150g Gelier-Xucker. Ich esse meine Marmelade aber auch recht zügig auf, so in 2 Wochen ist alles weg. Möchtest du sie länger aufbewahren, dann solltest du vielleicht doch bei dem Verhältnis 1:3 bleiben.

Zutaten:

  • 600g Birnen
  • 150g Gelier-Xucker 3:1 (Amazonpartnerlink)
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • ein paar Spritzer Zitronensaft (könnt ihr auch weglassen)

So geht’s

  • Obst mit Schale schneiden und in einen Topf geben
  • Gelier-Xucker dazu geben
  • auf hoher Stufe 5-10 Minuten kochen und immer wieder verrühren
  • mit einem Pürierstab pürieren (oder im Mixer zerkleinern)
  • in ausgekochte Gläser abfüllen
  • über Kopf erkalten lassen

Lowcarb Birnenmarmelade

Lowcarb Birnenmarmelade

Lowcarb Birnenmarmelade

Hierzu schmeckt meine Lowcarb Birnenmarmelade

Sobald sie erkaltet ist, kannst du leckere Marmeladenbrote essen. Ich liebe sie auf meinem selbstgemachten Eiweißbrot oder auf Oopsies. Meine Rezepte findest du hier:

Eine Lowcarb Erdbeermarmelade sowie eine Lowcarb Pflaumenmarmelade findest du auch hier im Blog. Viel Spaß beim Nachkochen. 

Lowcarb Birnenmarmelade

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.