Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als DIY mit Kreidefarbe

  • 9 Kommentare
Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

Ich habe mir fest vorgenommen, meinen Blog etwas anders zu gestalten. Es soll wieder mehr Beauty geben und auch wieder öfter Lowcarb Rezepte. Diese will ich dann mit Lowcarb-Tipps oder einem kleinen DIY kombinieren. Heute zeige ich euch meine selbst gemachte Lowcarb Marmelade, in einem schönen Glas, denn ich will eins davon verschenken…

Auf die Idee neue Marmelade zu kochen kam ich am Samstag, als ich die 500g Schachtel Erdbeeren für 1,09 EUR im Aldi gesehen habe. Die Saison beginnt ja eigentlich erst, und von daher war das ein gutes Angebot. Und weil selbst gemachte Marmelade mit frischen Erdbeeren am Besten schmeckt, habe ich mich gleich dran gesetzt.

Fabian hat fleißig mit seinem Kindermesser geholfen und die Erdbeeren klein geschnitten. Ich bin ja immer schon ein Fan davon, Kinder beim Kochen einzuspannen.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade

1. Das Rezept der Lowcarb Marmelade

Das Rezept ist wirklich sehr einfach. Trotzdem habe ich häufig ausprobiert, denn die ersten Versuche waren nicht so, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, mein Obst zu pürieren. Ich finde, die Marmelade schmeckt dann einfach viel besser. Macht man das nicht, sammelt sich ein bisschen Xucker an den Früchten und das schmeckt irgendwie komisch, bzw. es bleibt ein seltsames Mundgefühl zurück. Verwenden könnt ihr jegliches Obst, auch gefrorenes. Jedoch würde ich es zuerst auftauen lassen und dann kochen.

Fabian habe ich auch wieder eingespannt, er durfte die Erdbeeren klein schneiden. Diese habe ich dann zusammen mit dem Gelier-Xucker auf dem Herd zum Kochen gebracht. Nach ca. 5 Minuten kochen habe ich die Früchte abgeschöpft und gut püriert, damit die Marmelade sehr fein und cremig wird. Zuletzt habe ich die alles noch mal aufgekocht und die Marmelade in ein großes sauberes 250g-Glas gefüllt.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade mit Gelier-Xucker

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

Fabian habe ich auch wieder eingespannt, er durfte die Erdbeeren klein schneiden. Diese habe ich dann zusammen mit dem Gelier-Xucker auf dem Herd zum Kochen gebracht. Nach ca. 5 Minuten kochen habe ich die Früchte abgeschöpft und gut püriert, damit die Marmelade sehr fein und cremig wird. Zuletzt habe ich die alles noch mal aufgekocht und die Marmelade in ein großes sauberes 250g-Glas gefüllt.

2. Die Zutaten für selbstgemachte Lowcarb Marmelade mit Erdbeeren und Kokoscreme

  • 250g der obigen Erdbeermarmelade
  • 1 gehäufter TL Kokoscreme (Das Foto ist überdimensional groß, entschuldigt)

In den Topf mit der restlichen Erdbeermasse habe ich einen gehäuften Teelöffel Kokoscreme gegeben und noch mal alles kurz aufgekocht. Ihr könntet auch selbst gemachtes Kokosmus verwenden, aber ich hatte keins mehr. Das Rezept findet ihr hier.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

Natürlich könnt ihr den Gelier-Xucker auch mit anderen Früchten aufkochen. Ich selbst habe es schon mit Kirschen, Brombeeren und Himbeeren gemacht. Auch gefrorenes Obst eignet sich dafür.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

So schön verpackt man Lowcarb Marmelade

Die Deckel meiner Marmeladengläser habe ich mit zuerst gespült und dann mit Kreidefarbe bestrichen. Damit die Farbe gut deckt, habe ich sie 24 Stunden trocknen lassen und dann noch mal bestrichen.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

Die Deckel mit Kreidefarbe eignen sich perfekt, um kleine Botschaften auf der Marmelade zu hinterlassen. Zum Beispiel kann man den Namen der Marmelade darauf schreiben, oder den Namen des Beschenkten.

Wegwischen ist kein Problem, die Kreide lässt sich mit einem feuchten, oder sogar mit einem trockenen Tuch abwischen. Man kann je nach Lust und Laune neu beschriften. Ich habe meine Kreidefarbe von Folia.

Selbstgemachte Lowcarb Marmelade als Geschenk mit Kreidefarbe

Folgt doch meinem Lowcarb-Board auf Pinterest

Wenn ihr Lust auf weitere Lowcarb-Rezepte und Gerichte mit wenigen Kohlenhydraten habt, dann kann ich euch gerne mein Lowcarb Board auf Pinterest empfehlen. Dort pinne ich meine eigenen Rezepte und sammle natürlich auch viele leckere Ideen von Gleichgesinnten. Ich freue mich, wenn ihr mir folgt und sehr gerne dürft ihr meine Fotos weiter pinnen.

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

9 Kommentare

  1. Pingback: Heute gab es Oopsies - Lowcarb Brötchen selber machen!

  2. Pingback: Lowcarb Erdbeerkuchen ohne backen mit knusprigem Mandelboden

  3. Pingback: So schön Bunt! Lowcarb Wackelpudding in Regenbogenfarben

  4. Pingback: Stoffwechselkur ohne HCG Globuli - so hab ich das gemacht

  5. Pingback: Nachgebacken aus Jamies Superfood: Jamie Oliver Proteinbrot | Honey-loveandlike.de | Lifestyleblog

Kommentar verfassen