[Lowcarb Rezept]
Sophia Thiel Eiweißbrot mit Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Ich hatte euch ja versprochen, den Blog wieder mit mehr Lowcarb-Rezepten bzw. mit Broten und Frühstücksalternativen zu füllen. Und deshalb beginnt das Neue Jahr mit einem, bzw. gleich zwei leckeren Rezepten. Ganz in dem Sinne, die fetten Jahre sind vorbei, womit ich natürlich Weihnachten und Silvester meine. Das letzte Brot-Rezept in meinem Blog war übrigens das Jamie Oliver Proteinbrot. Heute geht’s weiter mit der Sportikone Sophia Thiel. Nachgebacken habe ich ihr Sophia Thiel Eiweißbrot und ihren Schoko-Haselnuss-Aufstrich. Beide Rezepte findet ihr in dem Kochbuch „Einfach schlank und fit“…

Fangen wir an mit dem Sophia Thiel Eiweißbrot

Vorab: Ich habe mich nicht zu 100% an das Rezept gehalten. Die Kürbiskerne habe ich weggelassen und zusätzlich 50g Sonnenblumenkerne hinzu gegeben. Der Grund ist ganz simple, denn ich hatte keine Kürbiskerne zu Hause, dafür aber Sonnenblumenkerne.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 150g Magerquark
  • 50g Leinsamen
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Dinkelvollkornmehl
  • 0,5 TL Weinstein Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 TL getrocknete Kräuter
  • Im Originalrezept:: 1 EL Kürbiskerne >ich hab sie weggelassen, aber 50g Sonnenblumenkerne hinzu gegeben.

So wird das Sophia Thiel Eiweißbrot gemacht:

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
  • Eier und Quark mit einem Schneebesen verrühren.
  • Leinsamen, Haselnüsse, Mehl, Backpulver, Salz, Kräuter (und Sonnenblumenkerne) unter die Quarkmasse rühren.
  • Backform mit Backpapier auskleiden und die Masse in die Backform füllen. (Ich habe das Brot in einer 1x-Papp- Backform gemacht.)
  • (Im Originalrezept: Mit Kürbiskernen bestreuen. Ich habe diese weggelassen.)
  • Das Brot 50-60 Minuten backen. (Optional: Nach 20 Minuten in der Mitte einschneiden.)
  • Ich habe eine Stäbchenprobe nach 50 Minuten gemacht, es war gut.

Sophia Thiel Eiweißbrot

Sophia Thiel Eiweißbrot

Sophia Thiel Eiweißbrot

Sophia Thiel Eiweißbrot mit Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Als Topper: Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Zutaten:

  • 200g Haselnüsse
  • 2,5 EL Kokosöl
  • 2 EL Kakaopulver (Backkakao)
  • 0,5 TL gemahlene Vanille
  • 2 EL Xucker

So wird der Schoko-Haselnuss-Aufstrich gemacht:

  • Die Haselnüsse auf einem Backblech verteilen und 8-10 Minuten bei 170 Grad rösten.
  • Die gerösteten Haselnüsse in einem Mixer mahlen.
  • Alle Zutaten mischen.
  • Die Schokocreme in ein sauberes Gefäß füllen und im Kühlschrank (ca. 1 Woche) aufbewahren.

Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Sophia Thiel Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Sophia Thiel Eiweißbrot mit Schoko-Haselnuss-Aufstrich

Mir hat das Sophia Thiel Eiweißbrot wirklich ganz gut geschmeckt und es ist eines der besten, die ich je gebacken habe. Es gefällt mir von der Konsistenz auch besser als das Jamie Oliver Proteinbrot. Das fand ich seinerzeit zwar geschmacklich auch gut, aber etwas krümelig. Man konnte es nur in dicke Scheiben schneiden.

Der Schoko-Haselnuss-Aufstrich hat mich nur bedingt überzeugt. Wenn man ihn frisch zubereitet und auf das Brot schmiert, ist er wirklich gut. Nach einem Tag im Kühlschrank wird er allerdings so fest, dass man ihn nicht mehr streichen kann. Man muss ihn demnach also einige Zeit vor der Mahlzeit aus dem Kühlschrank nehmen. Ob er sich dann eine Woche hält, wage ich zu bezweifeln.

Tipp: Den Schoko-Haselnuss-Aufstrich nur in kleinen Mengen zubereiten und sofort verzehren!

Ich muss an der Stelle sagen, dass mir als Aufstrich meine zuckerfreie Erdbeermarmelade deutlich besser gefällt. 

Ein paar Worte zum Kochbuch & was ich bereits nachgekocht habe

Das Buch „Einfach schlank und fit“ gefällt mir alles in allem richtig gut, denn jedes Rezept zeigt ein Foto. Ich brauche das bei einem Kochbuch. Bevor ich etwas nachkoche, muss ich sehen, wie das Ergebnis aussieht! Das Kochbuch könnt ihr euch hier bestellen.

Weitere Rezepte, die ich bereits nachgekocht habe:

Ich denke, es werden weitere Rezepte folgen. Wenn ihr möchtet, dann schreibt mir doch in die Kommentarbox, was euch interessiert? Lieber was Süßes, was Herzhaftes, Frühstück oder Dinner? 

Sophia Thiel Einfach Schlank und Fit Kochbuch

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

4 Kommentare

  1. Ich habe es zwar nicht mit Lowcrab, aber das Brot sieht trotzdem lecker aus 😀
    Das Rezept für den Aufstrich, kannte ich schon, zwar mit Zucker, aber sonst ist es gleich. Das haben wir kennen gelernt als wir die Diagnose für die Kleine bekamen, dass sie keine Milchprodukte mehr darf.

    Liebe Grüße
    Vivi

  2. Hi. Ich habe sowohl das Brot als auch den Aufstrich ausprobiert. Das Brot ist bei mir leider nur knapp 3cm dick geworden, ein Problem das fast alle Alternativen Brote haben, wie ich finde. Der Teig ist aber leider so flüssig, dass man ihn wirklich nur in einer Kastenform backen kann. Wie hast du deinen Laib so rund bekommen?

    Der Aufstrich ist dafür bei mir super geworden. Erst sehr flüssig, aber wenn er aus dem Kühlschrank kommt, super streichfähig. Das Problem was du beschreibst habe ich bei den selbst gemachten Nussaufstrichen immer dann, wenn ich das Nussmus nicht lange genug im Mixer lasse. Mir tut zwar jedes Mal der Mixer leid, weil es sich so anhört als würde er dabei das Zeitliche segnen, aber das Mus darf wirklich keine Stücke mehr haben, damit der Aufstrich „unbrösselig“ wird. Das dauert schon ein paar Minuten.

    Lieben Gruß
    Yvonne

    • Ich habe das Brot in einer 1x-Papp- Backform gemacht und in der Mitte eingeschnitten nach 20 Minuten. Das sollte ich noch in den Text schreiben.
      Ohja danke für den Tipp mit dem Aufstrich. Meiner wurde echt so hart, dass es lästig war ihn morgens zu essen…
      LGz Claudia

Ich freue mich über deinen Kommentar :)