Lowcarb Spaghetti Bolognese! So kannst du mitessen!

Lowcarb Spaghetti Bolognese

Die Konjaknudeln kennt ihr bereits von meinen letzten beiden Rezepten. Ich werde euch meinen Gasnudelsalat und meinen süßen Milchreis mit Pfirsichen auch noch mal unten im Beitrag verlinken. Mit den kalorienfreien Nudeln kann man einfach so viel Leckeres zaubern. Exotische Gerichte, aber auch eine ganz einfache Lowcarb Spaghetti Bolognese…

Zuerst muss man die Nudeln unter laufendem Wasser waschen. Sie riechen etwas nach Fisch, aber der Duft verfliegt beim Waschen. Danach könnt ihr sie ganz einfach in kochendes Wasser legen und 1-2 Minuten ziehen lassen. Sie müssen nämlich nicht gekocht werden, ich mache das nur, damit sie schön heiß sind. Meistens tupfe ich die heißen Konjaknudeln von kajnok in einem Passiertuch trocken, damit ich es reduziere, dass sie Wasser ziehen.

Aber Vorsicht! Verbrennt euch nicht!

Lowcarb Spaghetti Bolognese

Lowcarb Spaghetti Bolognese – so wird’s gemacht

Zutaten für die Soße (3-4 Personen):

  • 500g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 dicke Zwiebel
  • Dose gehackte Tomaten
  • 1 Paprika
  • Knoblauchzehe
  • Sonnenblumenöl
  • Oregano, Salz und Pfeffer

Garnieren & Deko:

  • geriebener Gouda (wenn ihr Käse selber reibt, hat er meist keine Kohlenhydrate)
  • Basilikum

Lowcarb Spaghetti Bolognese

Die Soße kann man natürlich auch zu normalen Spaghetti reichen. Logisch! Meinen Männern habe ich nämlich zeitgleich auch diese gekocht.

Also, ihr bratet die ganz klein geschnittene Zwiebeln mit dem gepressten Knoblauch in etwas Sonnenblumenöl an und fügt dann das Hackfleisch hinzu. Nun fügt ihr die klein geschnittene Paprika hinzu und bratet alles ca. 10 Minuten. Ich füge dann die Dose gehackte Tomaten hinzu und lasse alles noch mal 20 Minuten köcheln. Gewürzt habe ich mit Oregano, Pfeffer und etwas Salz.

Kaufen kann man die Produkte im Onlineshop. Alternativ gibt es kajnok natürlich auch auf Amazon zu kaufen und mittlerweile sogar im Rewe.

Lowcarb Spaghetti Bolognese

Die anderen beiden Rezepte mit Konjakprodukten findet ihr hier im Blog:

[Die Kajnok-Nudeln wurden mir kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt.]

8 Kommentare

  1. Pingback: Stoffwechselkur ohne HCG Globuli - so hab ich das gemacht

  2. Pingback: So einfach macht ihr eine Lowcarb Blumenkohlpizza

Kommentar verfassen