Stoffwechselkur ohne HCG Globuli – so habe ich diese Diät gemacht

  • 17 Kommentare
Kopfsalat mit Fleisch - Stoffwechselkur ohne HCG Globuli

Sehr lange habe ich überlegt, ob ich darüber schreiben soll oder nicht. Eigentlich bin ich nämlich überhaupt kein Fan von Diäten. Aber als Diät sehe ich die Stoffwechselkur auch gar nicht, sondern eher als Kur um seinen Stoffwechsel anzuregen. Funktioniert die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli, habe ich mich gefragt? Denn Hormone, auch wenn die Kugeln nur die Information liefern, kam für mich nie infrage. Ich hab sie also ausprobiert, die Stoffwechseldiät ohne HCG einzunehmen! Heute erzähle ich euch meine Erfahrungen, zeige euch meine Gewichtsabnahme, und gebe euch hilfreiche Tipps…

Mit Lowcarb kenne ich mich aus! Das macht mir Spaß und es schmeckt. Die Stoffwechselkur ist im Prinzip nichts anderes als Lowcarb, nur noch mal deutlich krasser und kalorienreduzierter. Außerdem verzichtet man fast ganz auf Milchprodukte und Wurst. Man muss sich stark disziplinieren, aber man nimmt ab. Es wäre ja auch schlimm, wenn nicht, denn man isst ja auch deutlich weniger.

Ich bin nicht übergewichtig! So viel vorneweg. Aber mein Gewicht schwankt, je nachdem, wie ich meine Ernährung schleifen lasse. Schlemme ich, nehme ich zu. Trinke ich hier ein Bierchen und hier ein Weinchen, nehme ich zu. Das kann mein Körper nicht ab und setzt sofort Speck auf die Hüften. Für schlechte Zeiten. Eigentlich logisch. Mein Mann als Ingenieur sagt, dass mein Körper absolut effizient arbeitet, denn er vergeudet nichts. Was er nicht braucht, legt er auf die Seite, für irgendwann. So kann man es auch sehen. Alle die das kennen, sprechen aber immer von einem schlechten Stoffwechsel. Stimmt ja eigentlich gar nicht. Trotzdem kann man ihn anfeuern, dass er wieder mehr verbrennt. Bei mir hat es funktioniert, und ich halte mein Gewicht wieder einige Monate.

Das ist mein Indikator! Jeder sollte sich in seinem Körper wohl fühlen

Nichtsdestotrotz fühle ich mich mit über 60 Kilo bei einer Größe von 165cm total unwohl. Ich mag mich dann nicht und meine Klamotten zwicken an allen Stellen. Neue kaufen kommt nicht infrage, denn das wäre ja ein Freibrief noch kräftiger zu werden. Ich hatte mir also im Winter 2016-2017 durch einige traurige Vorfälle und weiteren gesundheitlichen Problemen stolze 64,8 Kilo angefuttert. Ich fand das schlimm. Echt! Mein absolutes Wohlfühlgewicht liegt bei 57-58 Kilo. Ihr seht, ich muss nicht dünn sein, denn viele in meiner Größe wiegen 50 Kilo. Ich möchte schlank sein, gesund essen und mich wohlfühlen. Dünn sein, ist nie mein Ziel gewesen!

Also habe ich überlegt, wie ich meinem Körper mal wieder reize, Mit „einfach nur lowcarb“ erschien es mir zu langwierig. Da ich schon einmal hier im Blog über die Stoffwechselkur gebloggt habe, um euch Vitalbody+ vorzustellen, dachte ich, dass ich das ausprobieren will. Damals im Juli 2016 habe ich die Kur nicht gemacht. Ich hatte mich nur theoretisch informiert, denn zu dem Zeitpunkt war ich auch mit meinem damaligen Gewicht zufrieden.

Stoffwechselkur ohne HCG Globuli – kann das funktionieren?

Im Winter nahm ich dann zu und alles war anders. Ich fühlte mich überhaupt nicht mehr wohl! Und so traf ich die Entscheidung, die Kur tatsächlich auszuprobieren. Aber ich machte die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli. Ich habe also gar keine „HCG Diät“ gemacht, sondern eine Stoffwechselkur ohne HCG Globuli. Aber ansonsten habe ich mich an die Vorgaben gehalten. Nur halt ohne die Globuli einzunehmen. Das müsst ihr einfach für euch selbst entscheiden.

Ich habe 25 Tage lang (21 Tage reichen schon) den Dailyshake getrunken und auch die Nahrungsergänzungsmittel nach Anweisung genommen, aber eben kein HCG Hormon. Ich habe mich die 25 Tage fast komplett an den Ernährungsplan gehalten, mit zwei kleinen Ausnahmen, als ich einmal zum Kartoffelknödel essen eingeladen war und es einmal halt nur ein Frikadellenbrötchen gab. Aber dazu später im Ernährungstagebuch. Ich habe euch eine Exceltabelle gemacht mit meiner Gewichtsveränderung und was ich gegessen habe. Ich denke, dass euch das viel helfen wird, wenn ihr diese Kur ausprobieren möchtet.

Macht euch schlau, was ihr essen dürft und was nicht. Öl und Fett sind tabu, deshalb hier Tipps von mir:

  • Angebraten habe ich mit Sojasauce oder PAM Spray. Speisen nur mit Wasser anbraten, fand ich voll eklig.
  • Salatdressing habe ich mit Beeren-Fruchtquetschis für Kinder (Rossmann, dm usw.) gemacht. Achtet darauf, dass diese keinen Zuckerzusatz enthalten. Der Fruchtzucker ist ok. Obst darf man ja ein bisschen essen und das Dressing mit Quetschis ist so lecker, dass ich das sogar beibehalten habe. Zusätzlich habe ich Apfelessig verwendet und mit Steinsalz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Gewürzt habe ich meine Mahlzeiten mit Steinsalz, Pfeffer, Kräuter, Knoblauch und Apfelessig.
  • Des Weiteren habe ich zuckerfreie u. hefefreie Gemüsebrühe verwendet. Ich habe diese von Sekowa gekauft. Da ist zwar a little bit Meersalz drin, aber auf die kleine Menge ist das wohl kaum schlimm. Es gibt sicher noch viele Alternativen, achtet einfach auf die Zutatenliste.
  • Ich habe mich an diese Lebensmittel gehalten, die dieser Blog aufführt.
  • Perfekt zur Stoffwechselkur eignen sich auch die Lowcarb Nudeln von kajnok. Das Rezept für Spaghetti Bolognese könnt ihr fast übernehmen. Allerdings müsst ihr das Hackfleisch dann in PAM Spray anbraten und nicht in Sonnenblumenöl.
  • Meinen Lowcarb Glasnudelsalat könnt ihr ebenfalls einbauen, auch hier ersetzt ihr einfach das Olivenöl durch PAM Spray.

Stoffwechselkur ohne HCG Globuli - PAM Spray zum Braten

Stoffwechselkur ohne HCG Globuli – meine persönlichen Erfahrungen in der Praxis:

Ich habe mir vorher überlegt, was ich gerne esse, und was ich auch häufig essen kann, um die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli durchzuhalten. Es ist etwas komplizierter zu kochen, und wenn es mal schnell gehen muss, hat man die Mahlzeit schnell aufgetaut. Außerdem war mir bewusst, dass es einfacher ist, die Kur in den Alltag zu integrieren, wenn ich Vorräte anlege. Denn ich habe ja schließlich auch häufig für meine beiden Männer extra kochen müssen, und dann habe ich parallel mein Essen nur aufgetaut.

Den Dailyshake Vanille habe ich entweder mit Milch 0,1% Fett getrunken (gibt es bei Edeka), oder mit selbstgemachter Mandelmilch. Der Vorteil zu Wasser, sie macht länger satt und schmeckt viel besser. Morgens habe ich meinen Kaffee ebenfalls mit fettarmer Milch getrunken. Nachmittags gab es eine Tasse Kaffee, entweder schwarz, mit Mandelmilch oder mit Alpro Soya light.

Kleine Ausnahmen in dieser Zeit, waren bei mir 2 x ein Knäckebrot mit Hüttenkäse 0,1% Fett und zuckerfreier Marmelade, Rezept hier. Das war die einzige Süßigkeit, die ich mir in den drei Wochen erlaubt hatte.

Nun zeige ich euch noch vier Rezepte von meinem Gulasch, vom Sauerkraut-Hackfleisch, vom Salatdressing und vom Ofenspargel mit Orangen. Wie gesagt: achtet auf die Lebensmittel, die erlaubt sind, lasst das Fett zum Anbraten weg, nehmt Steinsalz anstatt normales Salz und verwendet zuckerfreie + hefefreie Gemüsebrühe.

Fettarme Gulaschsuppe für ca. 4 Mahlzeiten:

Die Zwiebeln mit dem Fleisch und dem Knoblauch in PAM Spray anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Dann habe ich die geschnittenen Paprika hinzu getan. Da ich Gulasch immer gerne esse, wenn es sehr verkocht ist habe ich alles eine Stunde im Schnellkochtopf unter Druck gekocht. Zuletzt habe ich noch die beiden Dosen gehackte Tomaten eingerührt, alles kurz aufgekocht, mit Steinsalz und Pfeffer abgeschmeckt und gegessen.

Gulasch - Stoffwechselkur ohne HCG Globuli

Sauerkraut-Hackfleisch für ca. 4 Mahlzeiten:

  • 300g Tartar
  • 1 Packung Sauerkraut (ich habe das von JA aus der Tüte genommen, denn es hatte den geringsten Zuckergehalt)
  • 1 Zwiebel
  • Steinsalz und Pfeffer
  • 100ml Wasser

Die Zwiebeln mit dem Fleisch in PAM Spray anbraten. Dann die komplette Tüte Sauerkraut und 100ml Wasser hinzugeben und alles weich kochen lassen, bis die komplette Flüssigkeit verdunstet ist. Bisschen Salz und Pfeffer hinzugeben, das war’s. 

Sauerkraut-Hackfleischpfanne - Stoffwechselkur ohne HCG Globuli

Orangen-Ofenspargel für 2 Mahlzeiten:

Den Spargel schälen und die Orange in Scheiben schneiden. Nun legt ihr Alufolie in eine Auflaufform und bedeckt den Spargel mit den Orangenscheiben und klappt die Folie zu. Ich habe alles 25 Minuten bei 180 Grad gebacken. Zuletzt habe ich alles mit Salz und Pfeffer bestreut.

Spargel mit Orangen gebacken - Stoffwechselkur ohne HCG Globuli

Grüner Salat mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten:

Bei diesem Gericht seid ihr sehr flexibel. Ihr könnt Putenbrust oder Schweinefilet verwenden. Ungewürzte Garnelen oder Scampis gehen natürlich auch, oder Fisch generell. Denkt daran, in PAM Spray anzubraten und mit Steinsalz und Pfeffer würzen. Alternativ habe ich auch ein bisschen Sojasauce verwendet.

Zutaten:

  • max. 180g Putenbrust, Schweinefilet, Garnelen, Rindfleisch, Fisch

Das Dressing:

  • 2 EL Fruchtquetschis rote Beeren von Rossmann (ohne Zuckerzusatz)
  • 2 EL Apfelessig
  • Steinsalz und Pfeffer
  • frische Kräuter

Wie oben schon erwähnt habe ich das Salatdressing mit Beeren-Fruchtquetschis für Kinder (Rossmann, dm usw.) gemacht. Achtet darauf, dass diese keinen Zuckerzusatz enthalten. Der Fruchtzucker ist ok. Obst darf man ja ein bisschen essen und das Dressing mit Quetschis ist so lecker, dass ich das sogar beibehalten habe. Zusätzlich habe ich Apfelessig verwendet und mit Steinsalz, Pfeffer und frische Kräuter abgeschmeckt.

Stoffwechselkur ohne HCG Globuli - Salat mit Fleisch

Stoffwechselkur ohne HCG Globuli – Mein Tagebuch und meine Erfolge

Die Stabilisierungsphase habe ich dann noch eine Woche gemacht und bin dann wieder in die Lowcarb Ernährung gewechselt. Ich hatte mein Ziel ja auch erreicht, und wollte endlich wieder mehr Käse und Wurst essen. Die Stabilisierungsphase ist normalerweise mit 4 Wochen angesetzt. Für mich war die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli erfolgreich! Ich kann euch aus meiner Erfahrung heraus sagen, dass ich in 4 Wochen ca. 7 Kilo (64,8 auf 57,9) abgenommen habe.

Klar liest man, dass andere Menschen  in dieser Zeit 15 Kilo verlieren. Aber mein Ausgangsgewicht war vielleicht auch nicht so hoch. In % ausgerechnet, habe ich über 10% abgenommen. In Milchtüten gerechnet, hatten an meinem Körper 7 Packungen Milch mehr geklebt als jetzt. Ich finde, das ist der Hammer! Klar habe ich auch an Bauch- und Beinumfang verloren, aber das habe ich nicht gemessen. Mir war wichtig, wieder in meine Hosen zu passen, das reicht mir an Maßstab.

Frühstück, Snacks, Mittag- und Abendessen

Gefrühstückt habe ich immer gegen 8 Uhr und 25 Tage lang: 1 Dailyshake und 1 Kaffee. Abends habe ich auch manchmal auch einen Shake getrunken, einfach deshalb, weil ich zu faul zum kochen war. Das ist mein Stoffwechselkur Tagebuch. Gerne könnt ihr es euch auf Pinterest merken oder ausdrucken.

Diät-Tagebuch! Ich habe die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli gemacht und war erfolgreich!


Probiert sie aus, die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli und spart 10 EUR bei VitalBody+

Vielleicht geht es mit Einnahme des HCG Hormon scheller, keine Ahnung, aber ich persönlich habe mich ohne es zu nehmen gedanklich wohler gefühlt. Kaufen könnt ihr das HCG hier auf Amazon oder in jeder Apotheke, wenn ihr es nehmen möchtet. Das Globuli kostet ca. 15 EUR.

Vital Body Plus Stoffwechselkur - HCG Diät

Die Stoffwechselkur, die ich verwendet habe, ist diese auf dem Foto von VitalBody+. Wenn ihr auf den Link oder unten auf den Banner klickt, dann könnt ihr sie euch direkt bestellen. Ich weiß, sie ist nicht ganz billig, aber ihr spart während der Kur deutlich am Essens-Einkauf und außerdem geht es ja um eurer Wohlfühlen!

Spart 10 EUR, wenn ihr den Code eingebt:  Der Code lautet: HONEY10

Der Mindestbestellwert liegt bei 20 EUR. Der Code wurde mir erst am 31.07.2017 angeboten hier einzustellen.

Natürlich könnt ihr auch bei anderen Firmen ähnliche kaufen, oder ihr stellt euch die Produkte individuell zusammen. Auf Amazon gibt es auch den Dailyshake und die Nahrungsergänzungsmittel auch einzeln zu kaufen. Kann sein, dass man dadurch ein paar Euro spart. Mir war aber wichtig, dass ich auch ein Leitfaden erhalte und der war bei VitalBody+ sehr gut.

Ich musste übrigens den Dailyshake nachbestellen, weil die Packung nur auf 21 Tage 1x täglich ausgelegt ist. Da ich die Stoffwechselkur ohne HCG zu nehmen aber 25 Tage gemacht habe und ich manchmal auch abends einen Shake getrunken habe, hat die Dose nicht gereicht.

In meinem Stoffwechselkur- Paket war enthalten:

  • Vanille Dailyshake
  • 3 Packungen Nahrungsergänzungsmittel: MSM-Pro, Grape+C und Omega+
  • Reduxsol Appetite-Reducer
  • Shaker
  • Maßband
  • Tablettenbox
  • Ablauf- & Ernährungsplan

Vielleicht wollt ihr die Stoffwechselkur von VitalBody+ ausprobieren? Dann vergesst nicht meinen 10 EUR Code HONEY10 einzutragen. Um zur Webseite bzw. direkt zur Stoffwechselkur zu gelangen, könnt ihr einfach auf den Banner klicken. 

Vital Body Puls Gutschein

Wenn ihr Fragen zur Stoffwechselkur ohne HCG Globuli habt, dann scheut euch nicht, sie in die Kommentarbox zu schreiben. Ihr könnt mir auch gerne eine Email schreiben an honey123@mail.de. Ich weiß, am Anfang steht man bei einer Kur immer so alleine und unwissend da. Genau so ging es mir auch.

Es ist auch nicht die einfach die Stoffwechselkur ohne HCG Globuli zu machen. Man muss durchhalten! Die ersten Tage sind die schwierigsten, denn man hat dauernd Kopfschmerzen und will eigentlich alles essen, was man gerade nicht darf. Nach ca. 5 Tagen fand ich alles halb so wild. Es machte mir auch nichts mehr aus Nudeln für meine beiden Männer zu kochen. Auch, dass ich nur einen Shake frühstückte, war ok. Ich bin ansonsten ein leidenschaftlicher Frühstücker.

Werft doch auch mal ein Blick in meine Lowcarb Kategorie denn mit der Lowcarb Ernährung halte ich mein Gewicht.

Ich kann euch sagen, es sind nur ein paar Wochen! Jedes Kilo, welches euch stört, sollte weg! So schafft ihr Lebensqualität für euch persönlich! Ich finde, man sollte sein Wohlfühlgewicht erreichen und halten, denn das Gefühl sich in seinem Körper wohl zufühlen, strahlt man dann auch aus. 

[Ich berichte hier über meine eigenen Erfahrungen mit der Stoffwechselkur ohne HCG Globuli, und wurde von Niemanden für diesen Artikel bezahlt! Allerdings nutze ich Affiliatelinks, und wenn ihr etwas bestellt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Ihr habt dadurch keine zusätzlichen Kosten.]

17 Kommentare

  1. Pingback: Lowcarb & die Stoffwechselkur von VitalBody+ zur Zeit mit 20% Rabatt

    • Hallo Paula,
      das freut mich. Ich kann es dir nur empfehlen. Ich halte nun seit April mein Gewicht 🙂
      Du die Rezepte sind ganz einfach. Du nimmst zum Anbraten einfach PAM Spray und verwendest nur die Zutaten, die man darf.
      Nur für dich habe ich nun die Rezepte aktualisiert 🙂 Les‘ dir den Beitrag nochmal durch 🙂
      LG Claudia

  2. Du hast mich neugierig gemacht ,ich werde morgen damit beginnen .Eine Frage ..wo bekomme ich dies PAM Spray ?

  3. Hallo Claudia,
    ich finde es total toll, dass du alles so genau beschrieben hast! Ich habe gerade 14 Tage hinter mir und hatte genau die gleichen Probleme: keine Zeit, zu kochen, oft die Globulis vergessen, und dann hat das essen nicht besonders geschmeckt- ganz doof, wenn man sowieso schon nur so wenig essen darf. Der Erfolg war leider nur sehr dürftig und deshalb bin ich nun durch dein ganz konkretes Tagebuch hoch motiviert, es nocheinmal zu probieren. Obwohl ich ein tolles Kochbuch zu der Stoffwechseldiät hab, freue ich mich über deine Rezeptvorschläge!
    Also vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße von Petra

    • Liebe Petra,

      das freut mich wirklich sehr. Ja die Diät ist hart. Vor allem mit Familie. Deshalb habe ich mir die Planung auch vorher überlegt, damit ich nicht unüberlegt esse oder im Schlimmsten Fall nichts zu Hause habe, was man essen darf. Ich glaube, dass ich es durch die Planung gut durchziehen konnte. Ich drück dir die Daumen, dass du auch dein Wunschgewicht erreichst! Melde dich gerne nochmal, wie es läuft 🙂

      LG Claudia

  4. Hallo Claudia….bin sehr beeindruckt von deinem Plan…nun meine Frage….habe vor 4 wo mit dem rauchen aufgehört….klappt echt prima bis jetzt …nur möchte ich auch ein paar Kilos los werden…hatte schon vorher 4 zu viel und jetzt nochmal 3 dazu bekommen😡😡 bin ganz unglücklich…aber ist es jetzt wohl ok damit schon an zu fangen..weil der Stoffwechsel im Moment eh schlapp ist weiss ich nicht ob es jetzt was bringt oder. Ich noch warten . soll??LG ANDI

    • Hallo Andi,
      dankeschön 🙂 Also mir ging es am Anfang auch nicht so gut. Wenn du jetzt damit startest, dann würde ich dir raten alles etwas langsamer anzugehen. Dann sollte das dein Stoffwechsel schon schaffen. Nur die ersten 3-5 Tage sind hart. Danach geht es. Vielleicht beginnst du Mittwochs mit den beide Ladetagen. Dann kannst du Freitags passend zum Wochenende die strenge Phase anfangen und dich ausruhen. Sport würde ich dir erst nach 5 Tagen empfehlen. Bzw. mach einfach täglich einen Spaziergang, das reicht schon. 10.000 Schritte und du wirst abnehmen!
      Ich drück dir die Daumen! Bei Fragen immer her damit. 🙂
      LG Claudia

  5. Ich hab die Kur ja auch gemacht. Allerdings habe ich die Kur mit Globuli gemacht. Ich kann verstehen das man bei hCG direkt an Hormone denkt. Das stimmt aber so nicht.

    Homöopathische hCG Diät Globulis sind nämlich vollständig hormonfrei, da sie zu den Hochpotenzen (C-Potenzen) gehören und verdünnt enthalten sie auch keine Ausgangssubstanz, also kein hCG-Hormon, mehr. Von daher war es für mich kein Problem zu sagen das ich es mit der Einnahme probiere.

    Ich hatte echt keine Probleme auf Kohlehydrate zu verzichten .Mir fiel es aber schwer auf die Milchprodukte in den ersten 21 Tagen zu verzichten. Knäckebrot habe ich bei Vitalbody in den ersten 21 Tagen ja auch nicht gedurft. Das ist schon ungewohnt am Anfang. Allerdings habe ich mich irgendwann damit arrangiert und meinen Putenschinken eben auf dünne Salatgurkenspalten gelegt. Super Alternative. Und auch lecker für morgens sind Eiweiss Pancakes.

    Inzwischen bin ich ja fast durch und ich habe viel beibehalten. Die Kohlehydrate zogen mich fast immer runter und seit ich die weglasse bin ich viel fitter und mache mehr. Ab und zu kann man das ja ruhig mal essen aber nicht täglich. Ansonsten muss ich sagen ist das wirklich abwechslungsreich und total lecker. Selbst mit den anfänglichen, wenigen Kalorien kommt man gut zurecht. Da man mehr Eiweiss isst hat man gar nicht mehr sooviel Hunger. Einzig das ich den Shake nicht mehr nehmen muss finde ich besser. Der war okay … aber auf Dauer nicht wirklich lecker. Dann mach ich mir lieber selbst was 🙂

    • Ja ich weiß das die Globulis nur die Information liefern. Trotzdem hat es sich für mich falsch angefühlt es zu nehmen.
      Wenn man Kohlenhydrate weg lässt, dann fühlt man sich fitter, weil der Insulinspiegel weitestgehend konstant bleibt. Man hat nicht mehr diese Tiefpunkte, die durch Schwankungen entstehen. Genau deshalb ernähre ich mich auch so gut ich kann lowcarb 🙂 Und stimmt, den Shake habe ich auch nie vermisst 🙂

  6. Huhu,
    ich danke Dir erst einmal dafür, dass Du uns Deine tollen Rezepte zur Verfügung stellst. Ich habe gestern Abend das Gulasch gekocht. Es ist traumhaft lecker. Ich habe allerdings noch 2 EL Frischkäse 0,1 % untergemogelt. Ein Träumchen 🙂
    Ich nehme auch die Gloulis, aber ich glaube auch, dass es ohne ok ist. Für mich ist es mehr für´s Gefühl und ich denke, ich habe weniger Hunger *grins*.

    Hier mal für alle noch nachkommenden Leser ein tolles Zucchini-Suppen-Rezept:

    4 Portionen:
    4 Zucchinis
    1 Gemüsezwiebel
    400 g. Tatar
    Brühe
    2 EL Frischkäse 0,1 %
    Knobi, Steinsalz, Pfeffer; Thaicurry oder ähnliches Curry (ohne Zucker :))

    Tatar mit PAM Spray (ick lieb es), Zwiebeln und dem Curry, Salz und Pfeffer ordentlich durchbraten. Aus der Pfanne oder dem Topf nehmen (ich nehme immer einen Topf, da ich zu faul bin abzuwaschen und der Bratenansatz lecker als Grundlage ist) und beiseite stellen. Kleingeschnittene Zucchini reinwerfen und mit 700 ml (oder nach Geschmack) Brühe zum kochen bringen und so lange durchkochen, bis die Zucchinis weich sind. Noch einmal Brühe druff. Dann alles pürieren und die 2 EL Frischkäse darin schmelzen lassen. Nachdem eine homogene Suppe entstanden ist, das Hack fix wieder in den Topf, alles noch einmal köcheln lassen und erkalten lassen. Nächsten Tag haben sich die Zutaten geschmacklich sehr schön verbunden. Guten Hunger 🙂

    Herzliche Grüße von Nikki

    • Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr. Dein Rezept klingt echt super. Falls ich diese Kur nochmal mache, dann probier ich es aus 😊. Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg beim Durchhalten! LG Claudia

  7. Danke, liebe Claudia! Woche 1 ist rum und ich fühle mich erstaunlich gut. Meine Hosen passen schon etwas besser. Waage ist momentan nicht vordergründig, möchte einfach das der mich liebhabende Muffinspeck rund um die Hüfte verschwindet ;o)
    Alles Liebe auch für Dich und Dein Blog ist mega spannend.
    Nikki

Kommentar verfassen