Kokosmus selber machen – ohne weitere Zutaten – lowcarb

Kokosmus

Von meinem Mandelmus so begeistert, habe ich nun auch eine Idee zum Kokosmus selber machen. Im Prinzip geht Kokosmus nämlich genauso einfach, wie Mandelmus. Gekauft habe ich mir im Bioladen ungesüßte Kokoschips, ihr bekommt diese aber auch unproblematisch auf Amazon. Kokosraspeln kann man aber wahrscheinlich auch verwenden. Leider fehlen auf der Packung die Nährwerte, aber ich vermute, dass sie so wie bei den Kokosraspeln sind. Also ca. 6-7 Kohlenhydrate auf 100g. Ich würde allerdings darauf achten, dass „ungesüßt“ draufsteht.

Kokosmus selber machen. Was braucht man? Nur Kokosraspeln!

Wie beim Mandelmus, braucht man zum Kokosmus selber machen tatsächlich nichts weiter, als die reine Zutat. Für mein selbstgemachtes Mandelmus nehme ich ganze Mandeln. Für dieses Kokosmus verwende ich ungesüßte Kokoschips. Kaufen kann man diese im Reformhaus, im Biosupermarkt, oder aber auch bei Amazon.

Ihr müsst die Kokoschips, also 200g einfach so lange mit einem Mixer mixen oder pürieren, bis das Öl austritt. Und nein, man muss wirklich nichts hinzufügen, denn in der Kokosnuss ist, wie auch in der Mandel genug Öl enthalten. Ich verwende bislang meinen Unold ESGE – Zauberstab. Er schafft es bei den Kokoschios sehr gut. Bei dem Mandelmus kam er schon an seine Grenzen und wurde heiß. Falls ihr einen Hochleistungsmixer habt, dürfte das kein Problem sein. Allerdings muss man das Mus dann irgendwie rauskratzen, was bei einem Mixer vielleicht auch etwas umständlich ist.

Leider ist es aber am nächsten Tag sehr fest geworden, so dass man es im Wasserbad wieder etwas flüssig machen muss. Das Mandelmus bleibt ja schön flüssig, so dass man es sich auch aufs Brot schmieren kann, aber das Kokosmus ist sehr fest. Da muss ich noch eine Lösung finden.

Kokosmus selber machen

Kokosmus zu Joghurt oder selbstgemachtes Eis

Trotzdem lohnt es sich absolut Mandelmus oder Kokosmus selber zu machen. Man weiß genau, was drin ist und es ist um ein vielfaches günstiger, als wie wenn man fertiges Mus kaufen geht. Mit Joghurt oder Sahne schmeckt das Kokosmus einfach himmlisch! Besser als Raffaello.

Eine weitere Idee ist es für selbstgemachtes Eis zu verwenden. Hier würde ich es einfach mit Butter und etwas Wasser erwärmen und erkalten lassen. Ist es richtig kalt, würde ich es 10 Minuten in meiner Eismaschine durchdrehen und schon habe ich leckeres Lowcarb Kokoseis.

Zum Kokosmus selber machen könnt ihr die Kokoschips übrigens hier kaufen. 

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

Kommentar verfassen