Lowcarb Erdbeerkuchen mit Mandelboden! Schnell und lecker

Lowcarb Erdbeerkuchen mit Grundrezept für Mandelboden

Gestern hatte ich Freunde zu Besuch und sie mussten meinen frisch gebackenen Lowcarb Erdbeerkuchen essen. Gemerkt haben Sie es aber gar nicht.  Heute zeige ich euch einen Mandelboden, den ihr für viele verschiedene Süßspeisen verwenden könnt. Es ist quasi ein Basisrezept oder Grundrezept. Der Tortenboden ist nämlich sogar der Gleiche, den ich letztes Mal für mein Lowcarb Tiramisu verwendet habe.

Das Grundrezept für Lowcarb Erdbeerkuchen

Der Kuchenboden schmeckt stark nach Mandeln, das müsst ihr in Kauf nehmen. Ich persönlich liebe Mandeln und deshalb kann ich diesen schnellen Boden als Grundlage nur empfehlen. Er ist einfach und schnell zubereitet und er hat sensationell wenige Kohlenhydrate pro Stück Kuchen. So könnt ihr schlemmen und dabei abnehmen oder euer Gewicht halten.

Zutaten für den Lowcarb Erdbeerkuchen Boden:

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 3 Eier
  • 75g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Zuckeraustauschstoff wie Xylit, Erythrit, Sucolin

Um den Lowcarb Erdbeerkuchen zuzubereiten werden zuerst die Eier, der Süßstoff oder Zuckeraustauschstoff mit der Butter schaumig geschlagen. Danach kommen die restlichen Zutaten hinzu und ihr müsst den Teig weiter verrühren, bis es eine schöne Masse ist. Ich habe meine Backform gut eingefettet, damit der Kuchenteig nicht kleben bleibt. Gebacken wird der Boden dann ca. 25 min. bei 180 Grad Ober-Unterhitze. Die Bilder stammen übrigens aus meinem Instagram. Dort zeige ich noch deutlich mehr kreative Lowcarb Rezepte.

Lowcarb Erdbeerkuchen mit Grundrezept für Mandelboden

Weiter geht es mit der Füllung

Bei der Füllung seid ihr richtig flexibel und könnt diese im Prinzip mit allen möglichen Beeren zubereiten. Warum Beeren? Weil fast alle Beerenfrüchte recht wenige Kohlenhydrate haben. Mit Blaubeeren oder Brombeeren schmeckt der Kuchen genauso gut, wie mit Erdbeeren. Ich habe diesmal aber trotzdem Erdbeeren genommen.

Zutaten für die Lowcarb Erdbeerkuchen Füllung:

  • 1 Packung Frischkäse Doppelrahm
  • 150g 10% Fett-Joghurt (griechisch)
  • 500g frische Erdbeeren pürieren
  • 10 Meßlöffel Bindobin / alternativ Gelatine
  • Süßstoff nach Geschmack, auch hier kann alternativ Xylit, Erythrit, Sucolin verwendet werden

Aber zuerst wird der Kuchenboden, wenn er komplett erkaltet ist waagerecht mit einem sehr scharfen Messer halbiert. Danach kommt der untere Teil in eine hohe Backform, oder ihr benutzt einen Tortenring für drum herum. Dann bestreicht ihr den Boden mit der Füllung. Den oberen Teil des Kuchenteigs schneidet ihr in Stücke und legt sie einfach oben auf die Füllung. Zuletzt muss der Kuchen für mehrere Stunden kalt gestellt werden.

Ich finde diesen Kuchen super lecker und bereite ihn oft mit unterschiedlichen Füllungen zu.  Schmeckt auch mit Himbeeren, Brombeeren und anderen Früchten! Das Bindobin kann man bei der Füllung des Lowcarb Erdbeerkuchen auch weglassen, wenn man dafür Gelatine verwendet. Ich versuche dies aber immer zu vermeiden. Aber mit Gelatine wird die Füllung steifer und der Kuchen bleibt länger in Form.

Lowcarb Erdbeerkuchen mit Grundrezept für Mandelboden

Ein weiteres leckeres Lowcarb Erdbeertorte Rezept ganz ohne zu backen, findet ihr auch hier im Blog.

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

8 Kommentare

  1. Pingback: LOWCARB Erdbeertorte ohne Backofen backen!

  2. Pingback: SCHON mal ein Lowcarb Dessert Tiramisu probiert?

  3. So, jetzt habe ich mich durch all deine Lowcarb Kuchenrezepte geklickt und bin begeistert. Mir geht es ähnlich wie dir, möchte meine 62 kg halten und doch ab und zu sündigen. Der Erdbeerkuchen passt jetzt so richtig gut in die Beerenzeit und wird heute gemacht. Bin froh, diese schönen Rezepte bei dir gefunden zu haben.

    Liebe Grüße
    Sabine

Kommentar verfassen