So geht’s! Lowcarb Maulwurfkuchen ganz easy peasy backen!

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Ich liebe Maulwurfkuchen und habe ihn schon in vielen Varianten gebacken. Mit Bananen ist er ja ganz klassisch, aber auch mit Erdbeeren oder Himbeeren schmeckt er wunderbar. Heute zeige ich euch aber eine Variante mit wenig Kohlenhydraten. Wie man einen Lowcarb Maulwurfkuchen macht, ist nämlich ganz einfach…

Gebacken habe ich meinen selbst erfundenen klassischen Boden, den ich gerne für viele Rezepte verwende. Allerdings habe ich heute anstatt Mandeln einfach mal Haselnüssen verwendet. Mandeln haben weniger Kohlenhydrate. Trotzdem essen wir auch sehr gerne Haselnüsse und ich finde, die Werte sind ebenso akzeptabel. Ich habe euch bereits mit diesem Boden mein Lowcarb Tiramisu gezeigt. Mit dem Mandelboden kennt ihr meinen Erdbeerkuchen. Gerne schreibe ich euch aber das Rezept nochmal auf.

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Zutaten für den Boden:

  • 200g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln (haben noch weniger KH)
  • 3 Eier
  • 75g weiche Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Zuckeraustauschstoff wie Xylit, Erythrit, Sucolin

Ich habe eine 24-er Springform genommen, damit man später unkompliziert den Boden teilen kann. Noch besser wäre eine 20-er.

Zuerst habe ich die Eier, den Xucker und die Butter zusammen schaumig geschlagen. Danach kommen die restlichen Zutaten hinzu und ihr müsst den Teig weiter verrühren. Es entsteht eine feste Masse. Ich habe vorher meine Backform mit Backpapier ausgelegt. Gebacken wird der Boden dann ca. 18-20 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze. Ich mache immer eine Stäbchenprobe. Die obere Hälfte des Mandelbodens zerkrümelt man in einer Schüssel und stellt diese für später erstmal zur Seite.

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

So geht die Füllung:

  • 500g Obst, ich habe überwiegend Erdbeeren und ein paar Himbeeren genommen
  • 1 Päckchen Gelatine
  • 150g Mascarpone (nur Mascarpone oder nur Frischkäse geht auch)
  • 150g Frischkäse Doppelrahm
  • 2-3 EL Zuckeraustauschstoff wie Xylit, Erythrit, Sucolin

Zuerst müsst ihr 150g Obst zur Seite legen. Das restliche Obst habe ich mit meinem Pürierstab fein gemixt und Mascarpone, Frischkäse und Xucker dazu gerührt. Nun habe ich die Gelatine nach Herstellerangaben zubereitet. Ich mache das immer in einer beschichteten Pfanne. Nach und nach gibt man dann die kalte Masse hinzu und verrührt alles miteinander.

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen – So zaubert man ihn!

Die untere Hälfte des Mandelbodens habe ich mit den 150g Erdbeeren und Himbeeren belegt. Dann erst wird die gerade zubereitetete Füllung darüber gegeben, so dass ein Hügel ensteht. Die Füllung ist ja noch recht flüssig, deshalb habe ich das in der Backform gemacht.

Nun kommt der Lowcarb Maulwurfkuchen 3-5 Stunden in den Kühlschrank bis die Füllung fest ist. Nun nimmt man den Kuchen aus der Form und entfernt den Ring. Ich habe ihn erst mal auf dem Backpapier gelassen.

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen, so wird der Hügel schön

Mit gewaschenen Händen habe ich die Füllung des Lowcarb Maulwurfkuchen nochmal so gedrückt, dass ein Maulwurfhügel ensteht. Die Masse ist recht fest, lässt sich aber trotzdem noch etwas korrigieren. Wenn ein kleiner Berg erreicht ist drückt man die Krümel (die man vorher zur Seite gestellt hat) über die ganze Füllung fest.

Ihr kennt das Prinzip vom klassischen Maulwurfkuchen. Optisch sieht der Kuchen dann aus, wie ein dunkler Maulwurfhügel. Man sieht ihm auch nicht an, dass es sich hier um einen Lowcarb Kuchen handelt. Und wer gerne Haselnüsse oder Mandeln isst, dem wird er schmecken. Mein Mann hat ihn gerne gegessen. 

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Anschneiden könnt ihr den Lowcarb Maulwurfkuchen sofort. Nochmal in den Kühlschrank stellen ist nicht notwendig. Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken, genießen und freue mich über eurer Feedback. Gerne dürft ihr eure Kuchenfotos auf meiner Facebookseite posten oder mich über die Netzwerke verlinken. Ich freue mich immer riesig, wenn ihr meine Rezepte nachmacht! Gefällt euch die Lowcarb Variante?

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Lowcarb Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Gerne darfst du meine Fotos teilen!

Mit meinen Rezepten könnt ihr Kuchen schlemmen, ohne zu sündigen. Probiert es aus. Irgendwann vermisst man keine Weizenmehlkuchen mehr. Noch mehr Inspiration findest du auf meinem Pinterest Lowcarb Board.  

Gerne darfst du meine Fotos teilen!

So machst du einen Lowcarb Maulwurfkuchen

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

19 Kommentare

  1. Uhhh, das sieht mega lecker aus :) Perfekt für den Sommer.
    Ich kannte bis jetzt nur den klassischen Maulwurfkuchen mit Banane & nicht lowcarb.
    Den werde ich ganz bestimmt mal nachmachen …

  2. BOAH….sieht der lecker aus!!!! Ich kenne auch nur den klassischen wie Irina. Da weiss ja was ich am Wochenende machen kann. Meine Kids werden sich freuen. ;-)

  3. Ich habe noch etwas Backkakao und ein kleinen Schluck Milch dazu gegeben (in den Teig) und etwas mehr Süße genommen…

  4. Ich hab dein Rezept heute ausprobiert (mit Mandeln, dann sieht er allerdings viel heller aus) und es schmeckt super lecker! Vielen Dank für die ausführliche und gute Anleitung und die vielen Fotos dazu. Da kann man wirklich keinen Fehler machen :)

  5. Hallo :) ich habe gerade dein Rezept entdeckt und möchte es morgen nachbacken. Im Rezept steht eine Packung Gelatine. Heißt das ein Blatt oder ein Päckchen mit 6 Blatt? Danke schon mal :)

    • Also ich nehme immer die Fixgelatine, du siehst das Päckchen auf einem Foto. Das ist Pulver. Davon habe ich eins benutzt. Du kannst aber ganz einfach die Masse ausrechnen, wieviel Blatt Gelatine du auf 500g Obst brauchst. Wenn du den Kuchen richtig fest haben willst, dann rechne aus, wieviel Gelatine du auf 800g Flüssigkeit brauchst. Ich weiß nicht, was auf Blattgelatine draufsteht…. sonst würde ich es dir ausrechnen.

  6. Halloooo ich bin begeistert von deinem Rezept, es sieht wunderbar aus…und ich werde ihn auch gleich mal nach backen…Eine Frage hätte ich ,weil ich zu hause eigentlich nur noch agavendicksaft verwende zum süßen, würde das auch gehn oder wäre es dann nicht mehr los carb?!lg laura

    • Hallo Laura,

      Agavendicksaft ist tatsächlich nicht lowcarb. Aber wenn du nur Wert auf eine gesunde Ernährung legst, dann ist Agavendicksaft auf jeden Fall eine tolle Alternative zu Zucker.

  7. …habe gerade das Rezept entdeckt! Sieht super lecker aus, ist perfekt erklärt und bebildert! Vielen, lieben Dank—-den werde ich auf jeden Fall backen!! Nette Grüße von Gerlinde!

  8. Hallo Claudia,
    wir werden deinen Kuchen morgen nachbacken. 😊
    Wie klein ist denn die Form, die du verwendest? 20er?
    Vielen Dank für deine Antwort!
    LG Maria

    • Ich habe eine 24-er Springfrom genommen, damit man später unkompliziert den Boden teilen kann. Noch besser wäre eine 20-er. Ich schreib es oben in den Bericht :)

      • Ohje. .. So oft gelesen und trotzdem übersehen! Ich hab eine 20er genommen. Es hat super geklappt. Sehr sehr lecker! Danke für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.