Ist das Syoss Pastellspray eine Alternative zu L’Oréal Colorista?

Syoss Pastellspray auf Mittelblond

Bunte Haare liegen voll im Trend. Auch ich färbe ja gerne meine Haare und auch Farbsprays mag ich mittlerweile echt gerne. Nun hab ich mich gefragt, ob das Syoss Pastellspray eine Alternative zu L’Oréal Colorista Spray #Pinkhair ist? Und so bin ich zum dm gelaufen und hab es mir einfach mal gekauft und ausprobiert…

Preislich gesehen punktet es schon mal, denn das Syoss Pastellspray kostet gerade mal 3,99 EUR auf 125ml. Für das L’Oréal Colorista Spray #Pinkhair habe ich seinerzeit 7,95 EUR für 75ml bezahlt. Auch das Syoss Pastellspray ist für kurzfristige Farbe im Haar gedacht. Nach 1-3 Haarwäschen soll es verschwinden. Ich hatte es mir zuerst auf die Haarspitzen aufgetragen und habe dann festgestellt, dass es extrem nass ist und ich mit dem Sprühen so gar nicht klarkam. Es landete überall.

Syoss Pastellspray – so habe ich gefärbt

Also wenn ihr es macht, zieht euch alte Kleider an, oder legt euch ein Handtuch um. Dann fand‘ ich auch, dass das extrem ungleichmäßig wurde. Man hat quasi richtige Flecken von den Pumpstößen gesehen. Strähnen bekäme man damit nicht so ohne Weiteres hin. Da müsste man schon Folie benutzen, um die anderen Haare abzudecken.

Mit dem zum L’Oréal Colorista Spray Pinkhair habe ich gute Ergebnisse erzielt, um Strähnen zu sprühen. Vorgestellt hatte ich es euch hier im Blog in diesem Bericht. Also habe ich beschlossen, meine kompletten Haare einmal zu besprühen. Klar mit dem Risiko, rosa Haare zu haben. Denn ich wusste ja nicht, ob es sich wirklich so leicht auswäscht. Egal, ich hatte Lust darauf und es gibt Schlimmeres als rosa Haare (asch-grüne Haare  zum Beispiel).

Syoss Pastellspray auf Mittelblond

Meine Haare waren komplett nass, was ich nicht so angenehm fand. Das zum L’Oréal Colorista Spray Pinkhair ist ganz anders. Eher so ein bisschen wie Trockenshampoo von der Handhabung her. Ich habe mich dann erst mal komplett gekämmt und geföhnt. Da meine Haare ja wie gesagt mittelblond gefärbt sind, habe ich unterschiedliche Farben im Haar. Das fällt normalerweise kaum auf.

Tipp beim Gebrauch:

alte Kleider anziehen oder Handtuch umlegen

Das Spray hingegen haben meine Haare unterschiedlich angenommen. An manchen Stellen war das Pink dunkler, an anderen Stellen heller. Trotzdem fand ich das Ergebnis jetzt gar nicht so schlecht. Das Pink ist von der Farbe her auf jeden Fall deutlicher bei mir zu sehen, als das zum L’Oréal Colorista Spray Pinkhair. Ich denke, mit blondiertem Haar kann man ein grelles Pink erzielen. Was ja auch ein bisschen fraglich ist, denn es heißt ja Syoss Pastellspray. Und Pastell ist ja eigentlich nicht Pink.

Syoss Pastellspray auf Mittelblond

Vorteile des Syoss Pastellspray

  • günstiger Preis
  • Schönes grelles Pink (wobei Pastell ja eigentlich nicht Pink ist)
  • Für mich persönlich ein tolles Ergebnis nach 1x Haarewaschen

Nachteile des Syoss Pastellspray

  • Nasses Spray > Ich musste föhnen > zeitintensiv
  • Lässt sich schwer auftragen > schlechtes Handling

Das Ergebnis nach 1x Haarewaschen

Ich habe dann eine Nacht auf meinen rosa Haaren geschlafen. Auf meinem Kissen war nichts zu sehen, ich hatte extra einen alten Bezug darauf gemacht. Dann habe ich mir die Haare über der Badewanne mit Lavera Endless Shine Shampoo gewaschen und das Wasser wurde extrem Pink.

Im Haar sind wirklich nur minimale Reste von der Farbe geblieben. Ich fand, es hat sich super ausgewaschen. Nicht zu 100%, aber zu 95% würde ich sagen. Da hatte ich intuitiv mit einem deutlich schlechteren Ergebnis gerechnet. Und gerade das fand ich an mir so richtig schön. Je nachdem wie das Licht geschienen hat, hatte ich leichte rosa Strähnen.

Syoss Pastellspray auf Mittelblond

Ist das Syoss Pastellspray denn nun eine Alternative zu L’Oréal Colorista Spray #Pinkhair?

Abschließend kann ich sagen, dass das Handling mit zum L’Oréal Colorista Spray deutlich besser funktioniert. Man kann Strähnen besser hervorheben und es geht in wenigen Minuten.

Pluspunkte beim Syoss Pastellspray sind definitiv der Preis und das schöne Ergebnis nach 1x Haarewaschen. Wenn ich die Flasche abschätze, kann ich meine Haare, so wie ich es heute gezeigt habe, vermutlich 4x färben. Ein bisschen schade finde ich, dass das Spray sehr austrocknet. Eine Kur sollte man auf jeden Fall recht schnell nach dem Färben machen. Aber das Austrocknen hatte ich damals auch bei Colorista so empfunden.

Tipp:

Wollt ihr lediglich Strähnen färben, dann greift lieber zum L’Oréal Colorista #Pinkhair Farbspray!

Alle meine Berichte zum Thema Haarefärben findet ihr unter dem Link! Ich finde, das Syoss Pastellspray ist tatsächlich eine gute Alternative zu L’Oréal Colorista und ich bin ganz zufrieden. Wie gefällt es euch eigentlich? Kann ich so rumlaufen? 

Syoss Pastellspray auf Mittelblond

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

11 Kommentare

  1. Sieht doch super aus. Ich habe gerade die L`Oreal Variante aus der Tube drin, und finds so lala. Für 8 Euro hätte ich mir etwas ehr Farbe gewünscht. Dann versuche ich beim nächsten Mal auch das Syoss. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Susanne

  2. Witzig das auf der Packung steht das es bis zu drei haarwäschen hält. Du schreibst aber das es nach ein mal waschen raus sein soll.

    • Oh das hab ich gar nicht gelesen oder überlesen. Ich hab es im Text geändert. Sorry, dann war das mein Fehler. Aber witzig ist das nicht, sondern ein Versehen. 😉

  3. Pingback: L'Oréal Colorista & Washout - pinke bzw. rosa Haare für kurze Zeit

  4. Das Ergenis sieht sehr schön aus und steht dir richtig gut! Die Handhabung ist natürlich ein bisschen blöd. Dass das Spray so nass ist, ist ja erstmal unpraktisch. Da klingt das von L’oréal besser. Allerdings habe ich von den Produkten schon häufiger gehört, dass sie sich eben nicht so schnell auswaschen und man dann unfreiwillig doch länger etwas davon hat, als man vielleicht möchte. Da hört sich natürlich das Spray von Syoss gut an, wenn es sich so super auswaschen lässt. 🙂

    Viele Grüße,
    Christina

    • Ja das stimmt, man muss einfach etwas Zeit einplanen. Ansonsten kann man die Farben mal benutzten, ich finde sie auch ganz schön im Haar. Also beide, Syoss und Colorista!

  5. Wo kann man das Spray denn kaufen? Ich lebe in Wien und wir haben hier meist viel weniger Produkte und wenn dann mindestens 3x so teuer. Auf Amazon habe ich es nicht gefunden. :/
    Habe blonde Haare und würde das gern mal probieren.

    • Bei uns kann man es im dm-Markt kaufen. Es kostet 3,99 EUR.Wenn du es ausprobieren willst, dann kann ich es dir kaufen. Allerdings würde dann ja auch Porto anfallen. Ich habe keine Ahnung, was man nach Österreich für ein Päckchen bezahlt. Bzw. würde es auch in einen Luftumschlag passen. Melde dich einfach, wenn du willst 🙂

Kommentar verfassen