Die Butlers Lightbox – Blockbuster alle Vor- & Nachteile auf einen Blick

  • 28 Kommentare
Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Was ist ein Bloggerhaushalt ohne Butlers Lightbox? Braucht man unbedingt einen Butlers Blockbuster? Meine erste leuchtende Kiste hat vor ein paar Jahren leider nicht lange gehalten. Ich weiß aber auch nicht mehr, welche Marke das damals war. Ganz ehrlich, ich kam die letzten zwei Jahre auch ohne einen Leuchtkasten aus. An Weihnachten lag jedoch eine neue Lightbox unter unserem Tannenbaum. Nun besitze ich wieder eine leuchtende Box und finde auch wieder Spaß daran, sie zu nutzen.   Natürlich kann ich die Recherche nicht lassen, und habe ein bisschen im Netz geschaut, was über die Butlers Lightbox geschrieben wird. Tatsächlich sind sehr viele Nutzer mit ihr unzufrieden. Bei manchen Käufern lassen sich die Batterien nicht einlegen oder die Verarbeitung ist mangelhaft. Somit stelle ich euch heute speziell meine Lightbox von der Firma Butlers vor und erzähle euch, was mir gefällt und was nicht.

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Butlers Lightbox – Der Aufbau des Butlers Blockbuster ist ganz einfach

Generell probiere ich immer alles erst einmal aus, ohne eine Anleitung zu lesen. So habe ich mir die Box angeschaut und als erstes die Schrauben aufgeschraubt. Allerdings ist in diesem Fall gar keine Anleitung bei der Butlers Lightbox dabei, deshalb erkläre ich euch kurz wie man sie nutzt. Der Blockbuster von Butlers ist batteriebetrieben. Folgende Reihenfolge zum Aufbau schlage ich euch vor:

1. Schrauben öffnen,
2. sechs AA-Batterien einsetzen,
3. Klappe wieder festschrauben,
4. Buchstaben auseinandertrennen,
5. Text oder Wort einsetzten,
6. Anschalter drücken und bewundern.

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger (2)

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Die Butlers Lightbox ist nicht perfekt!

Hat jemand erwartet, dass die Box perfekt ist? Vorab, sie kostet keine 20 EUR. Ich finde, man muss ja immer alles im Gesamten bewerten. Wie viel Geld will ich ausgeben? Meiner Meinung nach ist dieser Leuchtkasten von Butlers für ein kleines Budget absolut in Ordnung. Ich persönlich wäge immer zwischen dem Preis-Leistungsverhältnis ab. Im Großen und Ganzen habe ich eine funktionierende Leuchtkiste mit vielen Buchstaben und Zeichen erhalten.

Pluspunkte

+ günstiger Preis
+ Buchstaben & Symbole passen fast alle
+ Licht leuchtet weiß > mir gefällt’s
+ Buchse für Ladekabel vorhanden

Minuspunkte

– kein Ladekabel im Lieferumfang enthalten
– 6 Batterien erforderlich, nicht im Lieferumfang enthalten
– Ausstanzung der Buchstaben ungleichmäßig und schlampig

Die Verarbeitung lässt leider an der ein oder anderer Stelle zu wünschen übrig. Ich finde allerdings, dass es sich um Kleinigkeiten handelt. Auf dem Foto des Ausrufezeichens findet ihr an den Seiten kleine Einkerbungen. Hier könnten die Ausstanzungen akkurater sein. Beim Auseinanderbrechen der Buchstaben könnte man auch eine Schere benutzen, um solche Ungleichmäßigkeiten zu vermeiden.

Auch der Stern hängt bei mir schief, wenn ich ihn einlege. Also nehme ich ihn am Anfang eines Wortes einfach raus und stecke ihn zwischen andere Buchstaben. So schlimm ist das ja nun auch wieder nicht. Der Blockbuster kostet halt auch nur knapp 20 EUR.

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Butlers Lightbox Leuchtkasten für Blogger

Wofür will man einen Leuchtkasten nutzen?

Es gibt ja solche Boxen von unterschiedlichen Marken und in verschiedenen Farben und Formen. Sogar Kisten mit bunten Buchstaben werden angeboten. Allerdings sollte man darauf achten, dass das Foto dann später im Gesamten nicht zu bunt wirkt. Will ich die Box in die Wohnung stellen? Oder will ich sie als Foto-Hintergrund für meine Bilder nutzen? Wofür möchte ich diesen Blockbuster nutzen?

Genau das sind die entscheidende Fragen, die man sich vor einem Kauf stellen muss.

Als Wohnungsdekoration sind bunte Farben sicherlich wunderschön. Für einen Foto-Hintergrund hingegen, würde ich klassische Farben wie Schwarz und Weiß bevorzugen, weil ansonsten ein Foto schnell überlaufen wirkt.

Ich mag ja diese kleinen leuchtenden Nachrichten sehr gerne. Allerdings bin ich persönlich eher ein Fan von Schwarz und Weiß. Für mein Instagram Profil kann ich den Butlers Blockbuster auf jeden Fall wirklich gut gebrauchen. Mit einem Leuchtkasten hat man ohne großen Aufwand ein schönes #PicOfTheDay geschossen. So hat man immer einen schönen Hintergrund, wenn man sonst keine Idee zum Fotografieren hat. Schließlich ist es nicht immer einfach, jeden Tag neue und vor allem interessante Fotos zu zeigen.

Wie gefällt euch denn meine Butlers Lightbox? Und welchen Leuchtkasten verwenden denn die Blogger unter meinen Lesern?

 

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

28 Kommentare

  1. Eine Lightbox sehe ich gerade zum ersten Mal! Okay, auf Bildern habe ich das schon als Hintergrundmotiv gesehen, aber nicht weiter darüber nachgedacht. Aber ich bin ja auch kein Blogger. Trotzdem finde ich es gerade sehr interessant zu sehen, was es so alles gibt!

      • Ganz sicher! Das ist doch oft so, dass man Dinge überhaupt nicht wahrnimmt, obwohl sie ständig zu sehen sind – bis man schließlich so richtig darauf „geschubst wird“. Ich dachte (wenn ich überhaupt gedacht habe…), dass das ein Bild ist, aber auf eine Lichtbox wäre ich nicht gekommen.

  2. Hallöchen,
    solch eine Lightbox ist schon interessant. Bilder mit ihr im Hintergrund sehen auf jeden Fall ganz hübsch aus. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

  3. Meine war sogar noch günstiger, aber sie hat auch einige Macken-leider! Die Buchstaben kippen ständig und müssen wieder gerade gerückt werden und es fehlen mir diverse Zeichen wie z. Bsp. Emoticons. Na immerhin leuchtet sie gut!

  4. Hallo Claudia,
    ich muss ja sagen ich hatte noch nie so eine Lightbox und hatte auch noch nie daran gedacht mir eine anzuschaffen. Zum ansehen fand ich sie bei allen immer wirklich hübsch 🙂
    Grüße Marie

  5. Ich will mir auch eine Lightbox zulegen, schön, dass du deine vorstellst. Danke dafür.
    Ich verstehe nur nicht, für was es da eine Ladebuxe geben soll?! Für Akkus?
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    • Nein für Akkus kann sie nicht sein. Ich denke, man kann ein Kabel anschließen, wenn man den passenden Adapter hat. Ich habe leider keinen in unserem Haushalt gefunden und muss deshalb Batterien verwenden. Da finde ich hätte Butlers echt ein Kabel mitliefern können…
      GlGz Claudia

  6. Hallo, ich habe mir letztes Jahr die Gleiche gekauft wie du und unsere Tochter gleich eine Kleine mit. Dazu noch ein separates Päckchen mit Motiven etc. Bei Geliebtes Zuhause.

    • Stimmt, deine steht ja im Wohnzimmer. War mir gar nicht so bewusst, dass es die von Butlers ist. Aber ich habe mich vor Weihnachten auch nicht damit beschäftigt 🙂 Freut mich, dass ihr zufrieden seid. Ich denke, ich bastel mir weitere Buchstaben und Emoticons selber 🙂

  7. Pingback: Baufortschritt? Hausbau mit Massahaus im Niddatal - Fotos mit der Lightbox

  8. Pingback: Die Butlers Light Box – Aller Anfang ist schwer – ryck charme

  9. Ich hab mir eine kleine Lichterbox zu gelegt gab es hier vor einer Weile im Discounter :-), mir fehlen da einige Buchstaben, also es hätten mehr mit in der Box sein können
    LG Leane

Kommentar verfassen