ZUCCHINI Überfluss: Znoodels mit Soße

Wer Zucchini im Garten anbaut, der kennt den Zucchini Überfluss im Juli und August. Meine Schwester hat mir jede Menge Zucchini mitgebracht, weil sie bei ihr nur so sprießen. Ich mache daraus gerne „Zucchininudeln“ auch bekannt als Znoodels. Manche nennen sie auch Lowcarbnudeln.

grüne und gelbe Zucchini

Schon öfter habe ich Fotos auf meinem Instagram aber auch hier im Blog gezeigt, denn Znoodels gehen schnell, sind vielfältig kombinierbar und echt lecker. Ich selber nutze zum Zubereiten den Gefu Spiralschneider, den ich mir irgendwo einmal für ca. 20 EUR bestellt habe. Es gibt aber auch elektrische Schneider, also wer für seine ganze Familie kochen will, der kann überlegen sich einen zu kaufen. Mir reicht der Handschneider. Die geschnittenen Zuchini werden einfach in Butter angebraten. Ich brate oftmals noch Grillkäse, Tofu oder wie hier Käsewürstchen gleich mit an. Ihr merkt schon wenn sie gut sind. Ich mag es lieber knackig, andere essen ja eher Gemüse gerne verkocht.

grüne und gelbe Zucchini

Mit einer schnellen und leckeren Tomatensoße schmecken Znoodels einfach richtig gut!

Znoodels

Mir hat’s geschmeckt! Znoodels sind ein wunderbares Essen, dass echt richtig schnell geht!

Honey

 

6 Kommentare

  1. Ich bin ein großer Freund von Znoodels, sieht auch echt gut aus. Ich bin auch eher für die knackige Version 😉
    Dafür hab ich noch nie eine Käsewurst probiert, ich werde die Augen mal offen halten 😀

    Liebe Grüße
    Sylvia

Kommentar verfassen