Urlaub auf Malta & Gozo 2016 – ein schöner Frühling

  • 7 Kommentare
Malta und Gozo 2016

Urlaub ist ja oft die schönste Zeit im Jahr. Mein Mann und ich verreisen ja immer sehr gerne im Herbst oder im Frühling, da wir warme Länder lieben, es uns aber dort im Sommer zu heiß ist. Eigentlich wollten wir dieses Jahr gar nicht verreisen, da wir ja erst im September einen langen Roadtrip in Kalifornien gemacht hatten. Nun kam mein Mann aber auf die Idee sein Englisch aufzubessern und eine Woche Bildungsurlaub zu machen bzw. an unseren Urlaub dran zuhängen. So kam es, dass Fabian und ich mit nach Malta geflogen sind. Vor fast genau 5 Jahren war ich schon einmal dort um ebenfalls einen Englischkurs zu besuchen. Damals war ich mit Fabian im 5. Monat schwanger. Es war echt witzig ihm zu zeigen, wo er ja eigentlich schon einmal war. Diesmal war unser Aufenthaltsort Bugibba. Vor 5 Jahren war ich in St. Juliens.

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Aber auch Valetta haben wir uns angeschaut, sind mit der öffentlichen Fähre nach Gozo gefahren und die Blue Grotto durfte auch nicht fehlen. Wobei wir hier ca. 5 km gewandert sind. das ging gerade so mit einem kleinen Buben. Das Wetter war die ersten Tage kühl und windig, wurde dann aber richtig schnell heiß. So hatten wir fast immer über 25 Grad im Schatten, teilweise sogar knapp unter 30 Grad. Immer wehte ein laues Lüftchen, so dass man auch viel unternehmen konnte. Baden waren wir natürlich auch jeden Tag. Ich hatte zwar kein Thermometer dabei, aber ich schätze die Wassertemperatur lag bei ca. 17-19 Grad. Da die Sonne gut aufheizte war ich aber froh immer wieder ins kühle Meer zu springen. Das hat echt gut getan ein paar Runden zu schwimmen und sich abzukühlen.

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Urlaub auf Malta & Gozo 2016 – Kulinarisches

Wir hatten in der Vergangenheit schon mal die ein oder andere Pauschalreise gemacht. Allerdings ist das mittlerweile überhaupt nicht mehr unser Ding. Wir planen unsere Zeiten am Liebsten selbst und lassen uns ungern irgendwelche Uhrzeiten vorschreiben. Wegen Fabian hatten wir aber trotzdem eine Unterkunft mit wenigstens Frühstück gebucht. Was sich im Nachhinein als Quatsch herausstellte. Das Hotel war okay, aber nicht wirklich gut. Ist ja eigentlich auch egal, denn man ist die meiste Zeit ja sowieso unterwegs. Wir erkunden gerne ein fremdes Land mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich würde mich niemals in einen Sightseeing-Bus setzten. .

Das nächste Mal steht aber fest, dass es auch kein Hotel mehr sein wird, sondern ein Gästehaus oder eine Pension mit kompletter Selbstverpflegung. So ist man flexibel und kann sich gesund und recht günstig ernähren. Shops und kleine Läsen gibt es in Malta an jeder Ecke. Dort kann man frisches Obst und Gemüse kaufen. Falls man einmal Lust hat, kann man unproblematisch etwas essen gehen, denn das Essen ist in Malta sowieso total einfach. Die Küche ist recht Englisch angelehnt und so gibt es jede Menge Pups, in denen man z.B. Burger essen kann. Aber auch Pizza, Pasta oder Fisch kommt nicht zu kurz. Wobei man sagen muss, dass Fischgerichte doch sehr teuer sind.  Wir haben uns durch die maltesische Küche geschlemmt und auch das ein oder andere Eis verputzt.

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Malta 2016

Baden im Meer und die Aussicht genießen

Wir waren täglich im Meer baden, haben Sandburgen gebaut und unserem Kind beim buddeln zu gesehen. Natürlich haben wir lecker gegessen und viel Eis gefuttert. Außerdem konnten wir entspannen und die Seele baumeln lassen. Und wir sind mit den Bussen quer über die Insel getuckert, was sich als sehr anstrengend herausstellte, denn die Busse halten an jeder Ecke und man muss viel Zeit einplanen um beispielsweise 10 km zu fahren. Manche Busse fahren dann auch nur einmal in der Stunde und hat man einen verpasst, dann muss man halt warten. Aber gut, man hat ja Urlaub. 

Malta 2016

[Reisebericht]

7 Kommentare

  1. Danke für den schönen Bericht! Meine Tochter – die Glückliche – wird im Sommer auch nach Bugibba reisen. Und ich spiele auch mit dem Gedanken, vielleicht im Herbst mal hinzufliegen.

    In welchem Hotel wart ihr denn? (Wenn man fragen darf…)

    • Na klar darfst du das fragen. Unser Hotel hieß Primera Hotel und hatte landesübliche 3 Sterne. Sauber war es einigermaßen, aber nicht besonders schön und wir hatten ja auch nur Frühstück. Für uns war es ok. Ich kann es dir nur empfehlen, Malta ist ein Traum!

  2. Hallo, tolle Bilder und gegen unseren.. gar kein Vergleich. Aber das wussten wir ja, dass es auf Sylt keine 30 Grad sind um die Jahreszeit. Mein Mann war vor 10 Jahren auch dort.. Sprachreise 😉 Ich noch nie.. Aber, was noch nicht ist, kann ja noch werden. Lg Tina-Maria

    • Ja das stimmt. Im Süden ist es halt immer wärmer. Ich werde auch nochmal irgendwann nach Malta reisen, es gefällt mir da 😉

  3. Pingback: IM Juni mit der Kneipp Bade-Essenz Meer erleben

Kommentar verfassen