BUCH: Tödliche Perfektion – Poesie der Macht

Der Verlag dotbooks.de hat mir ein e-book Leseexemplar von dem Thriller „Tödliche Perfektion – Poesie der Macht“ von Astrid Korten zur Verfügung gestellt, welches ich euch heute vorstelle.

Tödliche Perfektion

Zur Autorin:

Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: „Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genau so furchtbar und gnadenlos böse sein.“

Klappentext:

„Ihre Augen glitzerten gefährlich. ‚Du hast doch keine Angst vor mir, oder?‘, fragte sie. Der Klang ihrer Stimme ließ ihn schaudern. Das Spiel hatte begonnen.“

Hongkong, Sitz eines internationalen Pharmakonzerns. Robert Faber, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, kann sein Glück kaum fassen: Einer seiner Wissenschaftler hat eine revolutionäre Entdeckung gemacht – der neue Wirkstoff Rebu 12 stoppt den Alterungsprozess! Das Milliardengeschäft mit der ewigen Jugend ist zum Greifen nah. Doch Faber ahnt nicht, dass die Information trotz höchster Geheimhaltung schon in falsche Hände geraten ist – und eine skrupellose Sekte sich bereit macht, alles zu tun, um die Formel der Makellosigkeit unter ihre Kontrolle zu bringen…

Fesselnd, dramatisch, eiskalt: Der Thriller über die Schattenseiten der Schönheit und die Abgründe der menschlichen Seele.

Inhalt:

Die Faber AG aus Ratingen mit Forschern in China erfindet einen neuen Wirkstoff, der das Altern aufhalten soll. Schon bald gibt es den ersten Toten in China.

Die Verwicklungen führen nach Schottland zu der Sekte Lux Humana. Die Gründer, die Burgess-Familie, tun alles um Macht, Ruhm und Reichtum zu erlangen.

Meine Bewertung:

Das Buch beginnt super spannend und fesselt einen sofort. Jedoch wird man als Leser so in die Ereignisse hineingeworfen, dass es sehr schwierig ist alles zu begreifen. Mir persönlich viel der Anfang relativ schwer und ich habe immer wieder die Seiten zurück geklickt und nochmal gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist zwar megaspannend, aber sie springt mir zu viel hin und her.

Im Prinzip geht es in diesem Buch und zwei Geschichten, einmal um die Faber AG, die ihren Sitz in Deutschland hat und den Wirkstoff Rebu 12 erfindet, der ewige Jugend verspricht. Die andere Geschichte handelt um die Familie Burgess, die Gründer der Sekte Lux Humana in Schottland. Die Hauptpersonen sind irgendwie miteinander verwickelt, was im Laufe des Buches immer mehr klar wird. (Ich will jetzt nicht spoilern…)

Meine persönliche Meinung zu diesem Buch ist gar nicht so leicht in Worte zu fassen. Ich fand es spannend und auch mitfühlend. ABER, mir ist einfach zu viel in diesem Buch passiert. Als Leser kommt man nicht richtig mit. Das Buch ist schnell und springt hin und her. Man verarbeitet gerade eine tragische Vergewaltigung um schon zu lesen, dass das Opfer selber Tiere und Gleichaltrige quält. Ich empfand das als zu viel. Der Stoff hätte gut und gerne für zwei oder sogar drei Bücher gereicht. Mir kam es so vor als wollte die Autorin ihre gesamte gesammelte Recherche in diesem Buch vereinen.

Es ist nicht so, dass mir „Tödliche Perfektion“ gar nicht gefallen hat. Wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann lege ich es nach 50 Seiten weg. So war es nicht, denn ich habe es ausgelesen. Es hat mir schon irgendwie gefallen, aber ich fand es auch stressig es zu lesen und die Kapitel haben mich oft verwirrt. Allein wegen der Spannung bekommt dieses Buch aber trotzdem zwei Sterne, denn die hat es auch verdient.

Ich gebe 2 von 5 Sternen!

Titel: Tödliche Perfektion – Poesie der Macht(eBook)
Autor: Astrid Korten
Erscheinungsform: eBook-Lizenz
Erscheinungsform: Originalausgabe
ISBN: eBook 978-3-95520-253-8
Format: ePUB

Bestellen könnt ihr Tödliche Perfektion – Poesie der Macht für 5,99 EUR auf der Verlagsseite von dotbooks.de.

Honey

[Dieses e-book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

BUCHVORSTELLUNG: Opfere dich

Der Verlag dotbooks.de hat mir wieder einmal ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle. Es handelt sich um den Thriller „Opfere dich“ von Laura Wulff.

Zur Autorin

Laura Wulff ist das Pseudonym, unter dem die bekannte Autorin Sandra Henke ihre Thriller und Kriminalromane veröffentlicht. Obwohl sie das Gelübde „Bis dass der Tod euch scheidet“ ernst nimmt, hofft sie, dass ihr Name niemals in einer Ermittlungsakte auftauchen wird. Sie trinkt gerne ein Glas blutroten Wein, findet, dass Neid die Seele vergiftet, und würde ganz sicher nicht für Schuhe morden, aber durchaus für ein gutes Buch.

Opfere dich

Klappentext:

„Wenn du mich wirklich aufhalten willst, dann komm zu mir“, lockte er mit gefährlich dunkler Stimme. „Komm zu mir, sei mein letztes Opfer.“

Jung, schön, tot: Drei Frauen hat ein eiskalter Killer entführt, gefoltert und ermordet. Das nächste Opfer befindet sich schon in seiner Gewalt. Den Ermittlern fehlt jede Spur. Immer ist ihnen das mörderische Genie einen Schritt voraus – und dann wendet er sich direkt an sie. Er ist bereit, sein Treiben zu beenden, doch er verlangt einen hohen Preis. Die Polizistin Storm Harper soll sich ihm ausliefern, um sein finales und blutiges Meisterstück zu werden. Schnell mehren sich Stimmen, die fordern: Es ist besser, ein einzelnes Opfer zu bringen, als das Leben vieler zu gefährden. Für Storm beginnt ein atemloser Wettlauf mit der Zeit …

Sehr spannend, sehr abgründig, sehr Wulff – der neue Thriller, der Sie das Fürchten lehren wird.


Inhalt:

Drei Frauen werden gefoltert, vergewaltigt und getötet. Der Killer nimmt mit Detektive Storm Harper Kontakt auf und macht ihr ein Angebot. Sie soll sein letztes Opfer werden. Kommt sie freiwillig zu ihm und opfert sich verspricht er keine weiteren Frauen mehr zu töten.

Meine Bewertung:

Das Buch beginnt megaspannend. Zwei Frauen sind schon tot, eine dritte entführt. Den Ermittlern fehlt jede Spur. Detektive Storm Harper wird ein Videoband zugespielt, in dem der Killer zeigt wie er sein momentanes Opfer quält und vergewaltigt. Im Video steht eine klare Botschaft. Detektive Storm soll sich opfern, erst dann will er sein Morden beenden. Die Presse bekommt Wind davon und die Stimmen werden laut, dass ein einzelnes Opfer zu bringen besser ist, als weitere tote gefolterte Frauen zu finden.

Die Story finde ich wirklich gut. So einen Thriller habe ich bislang nicht gelesen. Auch die Spannung wird gehalten und verbleibt bis zum Ende. Ich bin eigentlich sehr gut im Mörder raten, meistens weiß ich schon vor Auflösung wer der Mörder ist. Bei diesem Buch habe ich lange geraten. ;)

Die Geschichte hat Hand und Fuß, ich konnte allem gut folgen. Die Polizistin Storm und ihre Kollegen vom Police Department wachsen einem ans Herz. Ihre Gedanken und Gefühle werden gut dargestellt.

Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen, denn alles was ich an einem Thriller mag ist in diesem Buch vorhanden. Die Spannung bleibt bis zum Ende, die Charaktere der Hauptpersonen sind mir sympathisch. Und das Ende ist so wie ich es mir vorstelle. Wie genau verrate ich euch natürlich nicht!

Ein kleines Manko empfinde ich den Schreibstil der Autorin, die Hauptpersonen stellen sich für meinen Geschmack einfach zu viele Fragen. Deshalb gibt es an der Stelle ein Stern Abzug. Aber ich denke, damit kann man leben. :)

Ich gebe 4 von 5 Sternen!

Bestellen könnt ihr Opfere dich für 6,99 EUR auf der Verlagsseite von dotbooks.de.

Titel: Opfere dich (eBook)
Autor: Laura Wulff
Erscheinungsform: eBook-Lizenz
Format: ePUB
Verlag: dotbooks, 298 Seiten
ISBN: eBook 978-3-95520-271-2

Honey

[Dieses e-book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

BUCHVORSTELLUNG: Leiden sollst du

Der Verlag dotbooks.de hat mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt. Das eBook wurde mir unproblematisch per Email zugesendet. Es handelt sich um den Thriller „Leiden sollst du“ von Laura Wulff.

cover


Klappentext:

„Willkommen in meinem Spiel. Der Einsatz ist deine Familie.“

Es fängt an wie ein harmloser Spaß im Internet – und wird zur tödlichen Bedrohung in der Realität: Der junge Ben muss die Aufgaben eines eiskalten Killers erfüllen, koste es, was es wolle. Verzweifelt vertraut der Junge sich seiner Tante Marie Zucker an, die als Gerichtszeichnerin arbeitet und mit einem Hauptkommissar verheiratet ist. Marie willigt ein, ihm zu helfen. Dabei ist sie zunächst auf sich allein gestellt, da ihr Mann Daniel nach einem schweren Unfall gelähmt im Rollstuhl sitzt. Schnell stellt sich heraus, dass der Fall noch größer und erschreckender ist, als Marie zunächst angenommen hat – denn am Rheinufer wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, bei der es sich um eine seit Monaten vermisste Freundin von Ben handelt…

Eine brutale Verbrechensserie, die niemand stoppen kann, ein Mörder mit einem perfiden Plan und zwei mehr als ungewöhnliche Ermittler: der erste Fall für die Zuckers!

Inhalt:

Die Geschichte handelt von einem jungen Mann namens Ben, der sich über das Internet auf ein gefährliches Spiel einlässt. Zuerst ist es für ihn ein Abenteuer und super spannend, eine Abwechslung zum Schulalltag und den normalen Problemen eines Teenagers. Erst wird seine Mutter Opfer eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht, dann wird ein Brandanschlag auf sein Zuhause verübt. Bald merkt er, dass einiges nicht stimmt und zu viele schreckliche Dinge passieren, als dass es Zufall sein könnte

Meine Bewertung:

An Spannung leidet dieser Psychothriller nicht, denn ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zuerst lernt man die Charaktere der drei Hauptpersonen sehr gut kennen, so dass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Besonders die Problematik mit einem Querschnittsgelähmten zusammenzuleben fand ich sehr interessant. Welche Hürden diese im normalen Alltag erleben kann man sich als gesunder Mensch kaum vorstellen. An alle die diese Behinderung haben geht mein tiefer Respekt.

Die Geschichte um Ben ist spannend, wie der Titel des Buches schon besagt „soll er leiden“. Die Strafen, die er durch sein „Internetspiel“ bekommt und erleiden muss sind werden schnell zu bittererem Ernst. Er vertraut sich seiner Cousine Marie an, die als Gerichtszeichnerin bei der Kriminalpolizei arbeitet. Ihr Mann, der Hauptkommissar Daniel Zucker sitzt seid einem Unfall im Rollstuhl und spürt seine Beine nicht mehr. Da er krank geschrieben ist und langsam in eine Depression abgleitet kommt der Fall mit Benjamin wie gerufen um sich als Polizist zu beweisen. Die beiden ermitteln auf eigene Faust und stoßen auf eine weitere Leiche.

Der Thriller hat mir sehr gut gefallen, allerdings fand ich manchmal die vielen Gedanken, die sich Marie und Daniel machen ein wenig zu langwierig beschrieben. Viele Gedanken werden wiederholt, und die Hauptpersonen stellen sich selber oft die gleichen Fragen. Man hätte das Buch noch spannender schreiben können, wenn man einen Teil dieser Gedanken einfach weggelassen hätte. Ich habe teilweise Seiten übersprungen, weil sie überflüssig waren. Verwirrend fand ich zu Anfang einen Schreibfehler, beim Klappentext, denn dort steht, dass Marie die Tante von Ben sei, das stimmt aber nicht, Marie ist Bens Cousine!

Trotzdem kann ich das Buch jedem empfehlen, der auf spannende Literatur steht. Es ist leicht zu lesen und die Geschichte ist bis zum Ende schlüssig.

Ich gebe 4 von 5 Sternen!

Bestellen könnt ihr Leiden sollst du für 7,99 EUR auf der Verlagsseite von dotbooks.de.

Titel: Leiden sollst du (eBook)
Autor: Laura Wulff
Erscheinungsform: eBook-Lizenz
Format: ePUB
Verlag: dotbooks, 363 Seiten
ISBN: eBook 978-3-95520-110-4

Honey

[Dieses e-book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]