BUCH: Abendruh von Tess Gerritssen

Wieder durfte ich bei Blogg dein Buch ein Buch rezensieren. Diesmal hatte ich das Glück und darf euch nun „Abendruh“ von Tess Gerritsen, herausgegeben vom Limes Verlag vorstellen!

Abendruh

Klappentext:

„Vor diesem Killer ist man nirgends sicher …“

Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern und dann obendrein die Pflegefamilien brutal ermordet. In Abendruh, einem Internat in der Abgeschiedenheit Maines, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu höchst beunruhigenden Vorfällen, und drei Jugendliche bangen um ihr Leben. Maura Isles, die eine persönliche Verbindung zu Abenruh hat, ist vor Ort, als die Bedrohung eskaliert…

Der bedrohlichste Fall für Jane Rizzoli und Maura Isles!

Inhalt:

Ein neuer Fall für Detektive Jane Rizzoli hat begonnen. In Maine wird ein Ehepaar hingerichtet, nur der Pflegesohn Teddy überlebt. Jane stellt dank ihrer Kollegin und Freundin Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles eine Verbindung zu zwei weiteren Tatorten her, wo in etwa das Gleiche passiert ist. Schon sind die Ermittlungen in vollem Gange und es geht um Leben und Tod der Kinder.

Meine Bewertung:

Das Buch beginnt megaspannend. Das empfinde ich an Büchern immer am Wichtigsten. Wenn der Anfang gut ist, dann lese ich in der Regel zu Ende.

Zuerst sterben Claires Pflegeeltern, dann Wills und zuletzt Teddys. Die Polizistin Jane Rizzoli ermittelt im Fall Teddy und stößt dank Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles auf die Parallelen der andern beiden Fälle. Zuerst sterben die Eltern, dann die Pflegeeltern. Nur die Kinder überleben. Mich hat diese Geschichte zuerst an Cody McFadyen’s „Todeskünstler“ erinnert. Auch in diesem Buch werden alle Personen, die ein Kind liebt hingerichtet. Deshalb war ich zu Anfang etwas voreingenommen und empfand die Geschichte ein bisschen „abgeschrieben“. Als sich alle drei Kinder in dem Internat Abendruh kennen lernen nimmt die Geschichte aber eine andere Wendung an. Ich fand das Buch spannend, aber so richtig intensiv gefesselt hat es mich nicht. Auch vorher hatte ich schon Fälle um Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles gelesen, und muss sagen Abendruh finde ich nicht das beste Buch von Tess Gerritsen. Es ist gut, kommt aber bei Weitem nicht an „die Chirurgin“ heran.

Verwirrend empfand ich die Rückblenden zu vorher geschriebenen Büchern um Jane Rizzoli und Dr. Maura Isles. Ich habe dann gegoogelt und musste feststellen, dass Abendruh schon der 10. Fall der beiden ist. Wahrscheinlich hätte mich mehr auf die Geschichte einlassen können, wenn ich die anderen Bücher auch alle gelesen hätte. So konnte ich mit der Geschichte um Julian überhaupt nichts anfangen. Das hat mich persönlich sehr gestört. Mir war das zu viel Vergangenheit in diesem Buch.

Das Ende wiederum hat mich etwas überrascht. Ich liebe ja Happy Ends bei Thrillern und Krimis, wenn man überhaupt nach all dem Blut von Happy End sprechen kann. Aber wenn ein für mich eine lieb gewonnene Hauptperson überlebt, empfinde ich es als Happy End. So hat das Ende mich wirklich gefreut und etwas überrascht war ich auch.

Ich gebe 3 von 5 Sternen!

Kaufen könnt ihr das Buch für 19,99 EUR auf der Verlagsseite von Limes oder im Handel.

Titel: Abendruh
Autor: Tess Gerritsen
Verlag: Limes, 416 Seiten
ISBN: 978-3-8090-2578-8

Honey