Suppen & Smoothies im Russell Hobbs Standmixer

Russell Hobbs Performance Pro Früchtesmoothie

Schon lange habe ich überlegt mir einen Hochleistungsmixer zu kaufen. Auf der EP Messe im Februar 2016 in Düsseldorf konnte ich mit einige live ansehen und sogar den ein oder anderen Smoothie probieren. Diese waren so lecker cremig, da merkt man schon den Unterschied zu einem 0-8-15-Mixer wie ich einen besitze. Nun hatte ich die Möglichkeit einen Hochleistungsmixer zu testen. Das Portal Lecker Scouts hat 100 Tester gesucht für den Russell Hobbs Performance Pro Standmixer  den ich euch heute vorstellen möchte. Wenn ich ihn behalte, dann muss ich 50 Euro anstatt die UVP von 199 Euro zahlen. Eigentlich finde ich das okay, wobei ein Blogbericht ja auch Geld kostet. Ich teste den Russell Hobbs Standmixer natürlich auf Herz und Nieren. Und wenn er gut ist, dann zahle ich gerne etwas dazu.

Was mir wichtig ist an einem Hochleistungsmixer

Auf genau zwei Dinge wollte ich beim Hochleistungsmixer-Kauf Wert legen. Erstens, dass die PS Zahl und die Umdrehungen so hoch sind, dass die Zellwände von Salat zerbrochen werden und zweitens, dass ich einfach Suppe zubereiten kann. Das Erste scheint mit 1.4 PS und 28.000 Umdrehungen des Messers erfüllt zu sein. Das zweite nicht. Von der Suppentaste bin ich etwas enttäuscht, denn eigentlich zerkleinert sie nur. Kochen muss ich mein Gemüse dann trotzdem auf dem Herd. Und ich muss aufpassen, denn in den Russell Hoobbs darf man nur Lebensmittel unter 40 Grad füllen. Hier hatte ich mir deutlich mehr erhofft. Trotzdem wird das Gemüse sämig und cremig und richtig fein zerkleinert, so dass ich wieder etwas besänftigt bin.

Russell Hobbs Performance Pro Standmixer hat fünf voreingestellten Programme und bietet somit den unterschiedlichsten Zutaten jeweils die optimale Geschwindigkeit. 1000 Watt und ein 1,4 PS-Motor bringen die Messer auf bis zu 27.600 Umdrehungen pro Minute. Außerdem sorgt die spezielle Form des Mixbehälters zusätzlich dafür, dass der Inhalt besonders effizient zu den Messern gelangt. Manchmal musste ich aber trotzdem mit einem Löffel nachhelfen, damit der Mixer den kompletten Inhalt schafft.

Russell Hobbs Performance Pro

Nun mixe ich jeden Tag neue Smoothies

Es ist so einfach. Zutaten rein, Knopf drücken und los geht es. Ich habe mich dann durch die Smoothie Programme gemixt und mixe eigentlich alle bis Stufe 5 durch, denn ich mag es wirklich gerne fein. Da ich auch oft Chiasamen hineingebe werden sogar diese fein gespalten. Das gefällt mir richtig gut.

Nicht so gut finde ich folgenden Punkt: Mixe ich einen Smoothie ist dieser durch das Mixen leicht erwärmt. Ich muss den Smoothie dann erst einmal kalt stellen, denn so lauwarm kann ich ihn nicht trinken. Das schmeckt mir gar nicht. Ob das bei anderen Mixern auch so ist, kann ich leider nicht beurteilen. Manchmal habe ich auch gleich ein paar Eiswürfel oder die gefrorene Beerenmischung direkt mit in den Mixer gefüllt, denn er schafft es ja auch gefrorene Zutaten zu zerkleinern. Dann kann ich meinen Smoothie wenigstens sofort genießen, denn dann ist er kalt genug.

Euch die Rezepte jetzt aufzulisten, die ich im Russell Hobbs Standmixer zubereitet habe, halte ich für etwas unnötig, denn ihr seht ja eigentlich alle auf den Bildern. Also Überschrift findet ihr sie auch nochmal. Jeder Smoothie ist ja Geschmacksache. Ich für mich kann sagen, dass Obst immer geht, egal in welcher Konstellation. Mit Salat bin ich ein bisschen vorsichtiger, denn der erste Smoothie war definitiv zu bitter. Ich habe ihn getrunken, aber mit etwas Überwindung. Die anderen waren alles super lecker und ein Stück Gurke im Smoothie schmeckt man gar nicht. Toppen kann man sie natürlich mit Nüssen oder Müsli.

Ananassmoothie mit Eisbergsalat und Erdbeeren

Ananassmoothie mit Eisbergsalat und Erdbeeren

Ananassmoothie mit Eisbergsalat und Erdbeeren

Ananassmoothie mit Eisbergsalat und Erdbeeren

Ananassmoothie mit Eisbergsalat und Erdbeeren

Beerensmoothie mit Joghurt, Ananas und Gurke und Chiasamen

Beerensmoothie mit Joghurt, Ananas und Gurke

Beerensmoothie mit Joghurt

Obstsalat Smoothie (Rest vom Obstsalat einfach gemixt)

Obstsalat Smoothie

Papayasmoothie mit Erdbeeren und Melone

Papayasmoothie mit Erdbeeren und Melone

Suppenliebe im Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Auch wenn ich mir hier gewünscht hätte, meine Suppe komplett im Russell Hobbs zubereiten zu können, habe ich mich nun damit arrangiert, dass ich meine Herdplatte zum Suppe zubereiten weiter benötige. Mein Mixer steht neben dem Herd, so ist es kein Problem zusätzlich eine Kochplatte zu nutzen. Ich habe also immer zuerst auf der Herdplatte mein Gemüse weich gekocht. In der Regel füge ich EL Gemüsebrühe und einen großen Klecks Butter hinzu. Wasser nehme ich nur ganz wenig, vielleicht 200ml, weil ich das komplette Wasser ja verwenden möchte für meine Suppe.

Man muss das Gemüse und das Wasser abkühlen lassen, bevor man es mixen kann, denn in den Russell Hobbs Performance Pro Standmixer darf man nur Zutaten bis maximal 40 Grad einfüllen. Das habe ich so gemacht. Zuerst mixe ich immer mit der kleinsten Stufe, der Suppenstufe. Ich mag es aber so richtig fein und deshalb drücke ich auch gerne bei Suppen nacheinander die Tasten bis hin zur letzten Taste. Das erste Mal ist mir etwas übergeschwappt, deshalb gehe ich die Tasten der Reihe nach durch. Ich finde meine Suppen können sich sehen lassen. Ich war sowohl von meiner Blumenkohl-als auch von der Brokkolisuppe sehr begeistert und werde nun viel öfter Suppen essen.

Blumenkohlsuppe im Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Brokkolisuppe im Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Blumenkohlsuppe mit dem Russell Hobbs Performance Pro Standmixer

Behalte ich den Russell Hobbs Performance Pro Standmixer?

Der Preis ist natürlich unschlagbar, denn der Russell Hobbs kostet halt auch nur 1/3 von den Mixern, die ich z.B. auf der EP Messe gesehen habe. Deshalb werde ich ihn auch behalten und die 50 Euro investieren, denn noch habe ich keine Alternative. 600 Euro aufwärts auszugeben sind mir einfach zu viel Geld. Mit dem Russell Hobbs Standmixer muss ich zwar Abstriche machen, kann mir aber trotzdem leckere Smoothies und Suppen mixen. Praktisch finde ich, dass alles in die Spülmaschine darf, sogar der Aufsatz mit dem Messer. So hat man kaum Aufwand und alles ist schnell sauber. Allerdings bildet sich nach einiger Zeit Wasser im Griff. Ganz dicht ist der Behälter demnach nicht. Er ist ja auch aus Plastik und nicht aus Glas. Dafür ist er federleicht.

Gar nicht gefällt mir die wackelige Angelegenheit des Aufsatzes. Ich dachte erst, mein Mixer ist kaputt, weil der Aufsatz so hin und herwackelt. Dann habe ich meine Freundin Tina-Maria von Blogzeit39 gefragt, die ebenfalls testet, und sie sagte, dass ihrer genauso wackelt. Ein weiterer negativer Punkt ist, dass der Smoothie durch die Reibung erwärmt wird. Ich kann ihn aus dem Mixer nicht trinken, sondern muss ihn erst kühlen oder Eiswürfel hinzu geben. Aber wenn ich etwas plane, dann macht es mir auch nicht mehr viel aus, meinen gemixten Smoothie für zwei Stunden in den Kühlschrank zu stellen und ihn später zu genießen.

[Das Produkt wurde mir vergünstigt zur Verfügung gestellt / Ich verwende Amazonpartnerlinks]

Weitere Blogberichte mit Rezepten und Anregungen finden ihr hier:
Blogzeit39 * Lippenstift-und Butterbrot * Produkt-tests.com * Viniblog * Margits-Blog

 

18 Kommentare

  1. Mein Bericht ist auch schon online. Ich werde ihn auch behalten. Nicht so gut gefallen hat mir der Deckel. Aber nach einiger Übung saß er bombenfest, während anfangs gern etwas überschwappte. Hier wäre eine andere Lösung meiner Meinung nach besser.
    Ansonsten finde ich deine Fotos vom Testen wunderschön. Du hast ja echt alles ausprobiert. Deine Smoothies sind der Hit. Und die Brokkolisuppe sollte es eigentlich heute Abend auch bei uns geben, aber mein Mann war schneller und hatte Salat aus dem Garten geholt.

    Noch viel Spaß mit dem Performance :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Ich hab deinen Bericht auch gerade gelesen und dich in meinem Beitrag nochmal verlinkt :) Schöne Sachen hast du gezaubert! Das mit dem Deckel ist mir auch passiert. Man muss ihn festhalten, wenn man beginnt zu mixen.
      Vielen Dank auch für deine Komplimente :)

  2. Hej,
    ich bin auch eine Mittesterin :) Bei mir wird der Smoothie nicht warm, das ist komisch.
    Wie kamst du darauf, mit dem Mixer keine Supper mehr auf dem Herd zubereiten zu müssen?
    Ich behalte meinen Mixer auch – wie du schon sagst – das Angebot bekommt man so schnell nicht wieder (obwohl natürlich Blogvergütung etc pp…). Es durften ja auch Leute ohne Blog testen.

    Liebe Grüße,
    Melanie von

    • Naja, manche Mixer können es schließlich. Da braucht man wirklich keinen Herd mehr… und weil er schon eine „Suppentaste“ hat, dann hab ich es halt einfach erwartet.

  3. Ich habe ihn auch hast du schon Eis gemacht (gefrorenem Obst) da brauchte ich einen Kopfhörer so laut ist das !

    Lg Margit

  4. Pingback: Performance Pro Standmixer Russell Hobbs Bewertung

  5. Hallo liebe Claudia,
    ich durfte den Mixer auch testen :) – leider hatte ich wohl 1 Montagsgerät erwischt es gab ein paar Probleme mit meinem Gerät. Die Smoothies sind tatsächlich ein Traum – der Mixer macht sie wirklich super. Deine Suppen gefallen mir – genau mein Geschmack, mir war dies jedoch zu kompliziert – erst auf dem Herd dann abkühlen dann mixen und wieder warm machen, finde ich wie du schreibst auch schade mit der Temperatur. Wenn du magst schau doch bei mir vorbei ;).
    Liebe Grüße,
    Madlen

    • Meiner wackelt ja auch ziemlich doll. Was war denn bei dir? Ja das mit den Suppen ist doof, aber ich mache es trotzdem so. Erst kochen, dann abkühlen, dann mixen, dann nochmal heiß machen. Ist einfach zu lecker :)
      Ich schau gleich bei dir rein.

  6. Pingback: Russell Hobbs Performance Pro Standmixer - Mixen wie die Profis

  7. Pingback: Russel Hobbs Performance Pro Standmixer im Test und meine Erfahrungen | Margits Lifestyle-Blog

  8. Pingback: LOWCARB Suppen mit der Nussmischung von direct&friendly

  9. Pingback: Russell Hobbs Performance Pro Standmixer im Test

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.