SIRUP von Monin zuckerfrei zum Verfeinern

Sirup Monin zuckerfrei

Ich bestelle ja sehr oft neue Lebensmittel, die ich für meine Backkreationen benötige. Sehr gerne verfeiner ich meinen Kaffee mit verschiedenen Sirups. Aber ich backe auch gerne damit oder mache mir spontan einen Vanille- oder Karamelljoghurt. Heute zeige ich euch zwei verschiedene Sirups von der Firma Monin, die ich mir bestellt habe. Gefunden habe ich diese bei Amazon.

Die Monin zuckerfrei gibt es in mehreren Geschmacksrichtungen

Ich habe sie bestellt in Haselnuss und Vanille, da ich mir den Karamellsirup immer von Schwartau bestelle. Klickt ihr auf den Link, könnt ihr meine Snickers-Lowcarb-Pralinen bewundern. Auch den gibt es bei Amazon und er ist etwas günstiger. Vanille und Haselnuss gibt es von Schwartau leider nicht, deshalb bestelle ich diese Sorten immer von Monin. Ich mag einfach die Abwechslung und man kann so tolle Desserts mit den verschiedenen Sirups zaubern.

Monin zuckerfrei Sirup

In diesem Beitrag zeige ich euch die schnellen Lowcarb-Leckerein, wie z.B. einen Schokoladenquark mit Haselnusssirup. Ich nehme dafür immer den Mixer und vermische Joghurt, Quark und Backkakao. Zum Süßen nehme ich dann einige Spritzer Sirup.

Monin zuckerfrei Sirup

Genau so verfeiner ich mit Monin zuckerfrei auch meinen Kaffee. Hier auf dem Foto habe ich Sahne aufgeschlagen und ein paar Spritzer Vanille-Sirup hinein gemischt. So habe ich einen leckeren Sahnekaffee mit Vanillegeschmack in der Sahne. Das ist einfach köstlich.

Monin zuckerfrei Sirup

Sirup von Monin zuckerfrei zum Verfeinern

Mein Lieblingssirup ist der Caramel Sirup hier vorgestellt von Schwartau. Aber den bekommt man so gut wie nicht im Handel, deshalb bestelle ich alles immer auf Amazon.

Prinzipiell bin ich ganz zufrieden. Ich finde nur den Preis zu hoch, denn so eine kleine Flasche ist schnell leer und sie kostet immerhin 7,80 EUR. Aber wenn ihr die Sirups einmal bestellt habt, dann wisst ihr warum ich sie mir ständig bestelle. Man kann damit so viel ausprobieren, backen, mixen und sie schmecken einfach herrlich.

[Amazonpartnerlink]

21 Kommentare

  1. liebe honey, ich bin gerade auf der suche nach einem kalorienreduzierten zuckerfreiem zuckerersatz zum süssen von frozen joghurt etc. – was ist denn in diesem sirup drin anstelle des zuckers?

    ich habe gesehen, dass du viel mit xucker machst. wie ist da denn der geschmack? wenn es nach mir ginge, würde ich nur noch sucralose als zuckerersatz zu mir nehmen. das ist so ein leckerer geschmack. aber wie immer im leben: allzuviel ist ungesund, daher suche ich gerade eine alternative.

  2. Da sind folgende Süßungsmittel drin: Sucralose (E955)und Acesulfam-K (E950).

    Ich persönlich nutze Xucker, Xylit, Gelierxicker und wie du Sucolin. Wobei Sucolin sehr teuer ist. Ich habe aber auch ganz günstigen Flüssig-Süßstoff von „Ja“ zu Hause. Benutze ich auch manchmal. Bei mir hat all dies keine Auswirkung auf den Blutzucker, deshalb verwende ich mal so – mal so.

    Schau mal hier:

    http://honey12382.blog.de/2014/06/25/haul-reformhaus-18721802/

    Da siehst du auch die Chiasamen-Packung.

  3. liebe honey, vielen dank. den reformhauseinkauf habe ich mir gestern nacht noch angeschaut. den monin-sirup (ich liebe alles von monin, kannte bislang aber nur die normalen produkte) werde ich mal schauen, ob ich den auch bei kaufhof in der gourmetabteilung finde. ich habe mal gegoogelt, den gibt es auch in der 700-ml-variante und kostet dann im verhältnis weniger.

    bzgl. xucker bin ich immer am überlegen. der preis schreckt mich doch noch ab. und xucker light ist ja noch teurer. ich warte jetzt mal ab, was in der nächsten vitalbox drin ist (die hast du sicher auch geordert, nicht?) – und wenn da kein xucker o.ä. kommt, dann werde ich auch hier etwas bestellen.

    ach ja, du hast doch (habe ich hier gesehen) auch eine eismaschine. mein absolutes sommer-low-carb-gericht: etwas joghurt (ich nehme immer selbstgemachten), milch, quark, pistazieneiweißpulver (und ggf. etwas sahne, etwas sirup, cashewkerne….) mit dem löffel kurz verrühren. dann in die eismaschine. nach ca. 20-30 minuten ist ein köstliches frozen joghurt fertig. ich gebe immer noch etwas obst (zb. heidelbeeren) drüber. sooo lecker! hat suchtpotential!
    ach ja,

  4. Das ist eine gute Idee. Ich hab ja auch einen Kaufhof in der Stadt, da habe ich noch nie geschaut ob die Sirup haben. Der Karamelsirup von Schwartau ist ja mein absoluter Favorit, aber nirgendwo gibt es ihn.

    Ich hab mir die Vitalbox nicht bestellt, weil ich vermute, dass da wieder Weight Watcher Süßkram drin ist, den keiner bei uns isst… Und fettreduzierter Kram mit viel Zucker, wo die Leute denken, dass sie davon abnehmen. Die letzte Box war schon nicht besonders toll… ungesundes Müsli etc. Aber mein Interesse ist geweckt, ich werde mir den Inhalt ansehen und ich lasse mich sehr gerne vom Gegenteil überzeugen. :) Vielleicht magst du mir ein Foto senden, dann berichte ich gerne in meinem Blog über die Box?

    Was hast du denn für ein Pistazieneiweißpulver? Also ich meine die Firma und die Werte? Ja Frozen Joghurt mache ich sehr oft. Meistens mit Erdbeeren, Himbeeren oder Brombeeren. Das stimmt mit der Sucht :)

  5. hallo honey, wenn in der vitalbox ein knaller wäre, könntest du sie ja immer noch nachbestellen. sie sonderboxen sind ja meistens länger verfügbar. und klar, kann ich dir ein foto schicken, jetzt muss sie aber erst mal ankommen. vorab schicke ich dir aber erst mal ein foto von meinem low-carb-frozen-joghurt. das hat wirklich suchtpotential! ich esse gerade schon wieder eines :-)

    zu dem eiweißpulver: mir hat das meine trainerin empfohlen. wenn man eiweiß nach dem training zu sich nimmt, hat man kein heißhungergefühl – das stimmt. auch die behauptung, dass der körper dann satt ist, wenn er genügend eiweiss zu sich genommen hat, kann ich derzeit bestätigen.
    ich bin ja normalerweise komplett gegen solche pülverchen und mit einer formuladiät könnte man mich jagen. aber dieses schmeckt einfach superlecker, überhaupt nicht künstlich. und wenn abends der große hunger kommt, gönne ich mir einfach ein frozen joghurt und bin glücklich.
    marke: multipower formula 80 pistachio
    1 portion (die man mit wasser oder milch mischt oder eben so wie ich in frozen joghurt verarbeitet) besteht aus 30 gramm:
    bei 100 gramm hätte man an nährwerten:
    372 kcal, 80 gramm eiweiß, 7,8 gr kh, davon zucker 6,3 gr, 2,1 gramm fett und noch ein paar ballaststoffe.
    wenn dich der geschmack interessiert, kann ich dir gerne etwas in ein tütchen abfüllen und zuschicken.

  6. Ja da hast du wohl recht, das man sie noch nachbestellen könnte.

    Dein Frozen Joghurt sieht super lecker aus. Auch wie du ihn anrichtest, wow. :)

    Die Werte finde ich ok, es gibt aber auch Eiweißpulver mit der Häfte der KH. Aber wenn du mir was zusenden. Ich freu mich!

  7. hi honey, das stimmt, ich hatte auch schon mal von nestle ein 92%iges whey-protein. von den nährwerten sicher besser, aber wenns künstlich schmeckt und die dose in meinem schrank vergammelt, dann bringt es natürlich auch nicht viel. darum bin ich gerade so happy über das multipower-protein. nur 80 %ig, aber dafür schmeckts und macht satt (seltsamerweise vergeht mir jeglicher schokoladenhunger, wenn ich genügend davon zu mir genommen habe). wobei ich natürlich keine lust habe, jeden tag pülverchen zu verzehren. dazu koche ich viel zu gern.
    ich bin jetzt übrigens seit 5 monaten dabei und arbeite an meiner ernährungs- und bewegungsumstellung. ich bin schon „a weng“ stolz, dass ich es geschafft habe in den fünf monaten auf nichts zu verzichten (und damit von zwei oder drei chipsattaken auch keine echten ausrutscher hatte – von familienfeiern und hochzeiten mal abgesehen, aber da möchte ich auch schlemmen dürfen). in diesen fünf monaten habe ich es auch geschafft fast immer mindestens 2 x pro woche ins fitnesstudio zu gehen. und siehe da: meine erfolge sind nicht berauschend und andere würden darüber lachen, aber ich habe tatsächlich etwas über 6 kilo verloren, davon 5 kilo reines fett (und davon wiederum einiges vom gefährlichen viszeralen fett). noch knapp 6 kilo und ich hätte tatsächlich mein ideales gewicht erreicht. mal sehen, ob ich durchhalte.
    ich fühle mich jetzt schon wesentlich aktiver und auch irgendwie jünger als vorher. im nächsten monat will ich mit meinem sohn einen kindernachtmarathon laufen (1,8 km) – das hätte ich mir vorher gar nicht zugetraut. und kommende woche möchte ich auch noch ein basen-/säureseminar besuchen, ggf. kann man da auch noch etwas für das wohlbefinden tun.

    wie sieht es bei dir aus? wie lange arbeitest du schon an der ernährungsumstellung? abnehmen musst du ja nicht mehr. aber gewicht halten ist ja sehr viel schwieriger als abnehmen. klappt das bei dir problemfrei? und woher holst du deine motivation?

  8. Also ich ernähre ich mich weiterhin lowcarb, weil ich mit dieser Ernährung deutlich fitter bin und mich rundum wohl fühle. Ich vermisse fast nichts und es macht mir Spaß neue Rezepte zu kreiiren und Neues auszuprobieren. Meistens cheate ich, weil mein Mann das will, ihn nervt es, dass ich so kosequent bin. Und dann trinke ich auch immer Bier, weil es das ist, was ich manchmal vermisse. Motivieren muss ich mich gar nicht mehr, es ist mein Lebensstil. Abnehmen möchte ich eigentlich nur noch 2-3 Kilo, aber mein Gewicht ist seid Januar das gleiche. Wahrscheinlich hat mein Körper sich an meinen Stil so gewöhnt, dass ich mein Gewicht so halte. Und das ist ja auch schon super. Wahrscheinlich bekomme ich diese hartnäckigen Kilos nur durch mehr Sport weg.

    Ich drück dir die Daumen und die die 6 Kilo schaffst du auch noch. Machst du Lowcarb oder ernährst du doch ketogen?

  9. liebe honey,
    ich mache nur „lowcarb“ – halt das, was ich bei ernährungsseminaren im studio empfohlen bekommen habe. und ich versuche es auch nicht zu verbissen zu sehen. bei mir ist es nicht mein mann, der mich ausbremst. sondern mein sohn. der verlangt halt einfach nach nudeln, reis oder andere kohlhydratbeilage zum abendessen. kinder brauchen das wohl auch. und wenn es schon mal auf dem tisch steht, dann greife ich auch oft zu. immer doppelt zu kochen, ist mir zu viel.
    problematisch ist auch, dass wir alle keine fleischliebhaber sind. mein mann lehnt fleisch komplett ab (max. 1 x pro monat) und ich esse hühnchen und co auch nicht aus genuss, sondern nur wegen dem eiweißgehalt. ich versuche halt mich „gesund“ zu ernähren. versuche meine körner selbst zu schroten und den anteil an weißmehl kontinuierlich zu reduzieren, versuche viel frisches obst und gemüse zu essen (trotz aller kh) und reduziere nudeln und co. manchmal mache ich trotzdem selbstgemachte pasta, ravioli oder pizza und da greife ich genauso genussvoll zu. meine schwester war jahrelang mit weightwatchers beschäftigt. jetzt kämpft sie mit sehr schwerer gicht (was mit ernährung zu tun hat, bekommt man wohl von viel zu viel fisch/hühnerfleisch etc.). von daher versuche ich mich „lob-carb-orientiert“ zu ernähren, das häufige cheaten ist wahrscheinlich sogar gesund. und wenn man sich alles verkneift bekommt man nur heisshunger und das ist ganz gewiss nicht gut.

    p.s. seit januar dein gewicht zu halten ist doch klasse. ich glaube ja immer, dass „gewicht halten“ schwieriger ist, als abzunehmen.

  10. Ja ich geb dir recht, das Gewicht halten ist auch schon ein Erfolg! Ich esse schon Fleisch, aber nicht jeden Tag. Ich hatte mich sehr lange vegetarisch ernährt und deshalb fällt es mir nach wie vor nicht schwer auf Fleisch / Fisch zu verzichten. Aber Gicht ist natürlich nicht schön. Hat sie denn mit WW Erfolg gehabt?

    Ich mache mittlerweile auch eher lowcarb und nicht mehr ketogen. Ab und zu ne Kartoffel ist ja auch gesund :) Ich versuche generell unter 100g KH am Tag zu halten, und ein-zwei Tage die Woche ketogen zu bleiben.

    Ich war übrigens heute im Kaufhof, ein riesiges volles Real mit den verschiedensten Monin Sirup, aber keiner ohne Zucker… Ich war echt enttäuscht. :(

  11. oh schade, ich wollte morgen zum kaufhof gehen, weil ich in der nähe bin. aber dann kann ich mir das sparen. hab auch schon bei rewe und co geschaut. erfolglos versteht sich.
    falls ich den sirup irgendwo finde, gebe ich dir bescheid. noch gebe ich ja auch die hoffnung nicht auf, dass morgen in der vitalbox ein supergeniales süssungsmittel ist :-)

    meine schwester. sie hatte gute erfolge mit ww – so viel anderes erzählten die ww-leute meiner schwester aber auch nicht. sie hat halt versucht abends so viel eiweiß als möglich zu essen. und da hat sie mit fisch/fleisch sich auch ganz wohl gefühlt (und wahrscheinlich auch übertrieben). naja und kaum hat sie mit ww aufgehört, waren die kilos wieder da und dann hat sie hat weitergemacht etc.

  12. Dann drück ich mal die Daumen mit der Vitalbox :) Ja gerne kannst du bescheid sagen.

    Der Körper gewöhnt sich einfach schnell an alles, deshalb bleibt mein Gewicht stehen, weil er immer ca. dasselbe bekommt… und bei deiner Schwester ist klar, sobald sie mit ww aufhört und „normal“ isst, geht das Gewicht wieder hoch. Es hilft nur eine dauerhafte Umstellung, sonst nichts…

  13. arg…. gestern abend habe ich nach dem sirup gegoogelt, und in einer diskussionsgruppe gelesen, dass jemand ihn bei kaufhof gefunden hat. also habe ich der aktion heute doch eine chance gegeben. es war jedoch wie bei dir: ein volles regal mit drei oder vier reihen voll monin: nur leider nicht ein einziger light-sirup. pustekuchen!

    und die vitalbox ist das bloggen auch nicht wert. ich fand brandnooz immer ganz toll, aber gerade enttäuschen die boxen mehr als dass sie einem freude bereiten.

    dafür habe ich heute ein säure-basen-seminar (jentschura) besucht. ich bin wirklich am überlegen, ob ich mich einen monat lang entsäuern/entschlacken/entgiften soll. es juckt mich ja wirklich in den fingern. schaden kann es nicht, man kann eigentlich nur gewinnen (und einige berichten neben reinerer haut etc. auch von erfolgen in den problemzonen) – das einzige was mich abhält: einen monat keinen sprudel (wegen der kohlensäure) und keinen capuccino. ich glaube ohne kaffee bekomme ich ganz schnell schlechte laune….. unvorstellbar!

  14. Echt blöd, dass man so Schwierigkeiten hat die zuckerfreien Produkte im Handel zu bekommen. Alles muss man bestellen… ARRRG!

    Die Vitalbox habe ich auf Instagram geschaut. Furchtbar!!! Bin so froh, dass ich auch mein Bauchgefühl gehört habe!

    Fasten ist so gar nicht meins. Ich habe es einmal gemacht so eine Entwässerungskur und ich hatte arge Probleme mit meinem Kreislauf. Mir wurde ständig schummrig und ich habe mich ganz schlecht gefühlt. Aber meine Freundin macht es 2x im Jahr und ist begeistert. Sie fühlt sich pudelwohl danach. Ich kann dir also nur raten es auszuprobieren, falls ich was raten darf :) Aber ohne Kaffee.. ich würde auch leiden!

  15. hi honey, also auf fasten mit hungerleiden etc. geht es dabei nicht. darauf hätte ich gar keine lust (und auch angst, dass danach der jo-jo-effekt zuschlägt). es geht darum, den körper zu entschlacken und zu entgiften. das thema ist, dass der körper heutzutage mit dem ganzen „processed food“ etc. vollkommen übersäuert ist und die säuren nicht alleine abbauen kann. zum einen durch alle möglichen säuren (in schmerzmitteln z.b. , in cola & co, in fertiggerichten, in allen formen von süsstoffen, im täglichen deo, in den abgasen, von denen man umgeben wird und auch durch viele lebensmittel, die das begünstigen) – bei einigen krankheiten gehen die säuren-basen-befürworter davon aus, dass sie durch übersäuerung ausgelöst werden. z.b. schwaches bindegewebe, orangenhaut oder in meinem fall schuppenflechte. was daran dran ist, weiß ich nicht, die schulmedizin sagt auf jeden fall etwas anderes. meine trainerin berichtete, dass sie ein paar kilo um die hüften hatte, die sie mit sport nicht wegbekommen hat. sie hat dann die säure-basen-kur nach jentschura gemacht und hat damit tatsächlich auch abgenommen. das ganze läuft so, dass man einen sehr hochwertigen tee trinken muss, der löst die abgelagerten säuren. weiter muss man die gelösten schadstoffe neutralisieren, das geschieht über ein blütenpollenpülverchen, dass man dem essen beimischt. und der dritte bereich ist, dass diese säuren aus dem körper machen muss. das geschieht u.a. über basenbäder. d.h. man muss z.b. seine füsse abends für eine stunde in ein basenbad stecken muss. essen darf man in der zeit der entsäuerung, so viel man möchte. allerdings nur basische lebensmittel (der von dir erwähnte chiasamen z.b., fast alle gemüse- und obstsorten, möglichst gedämpft) – milch, eier, kaffee, schokolade, jegliches processed food etc., sprudel müssen gemieden werden. abends soll man weiterhin low carb machen und dann mal schauen, was passiert.
    ich habe mich zwischenzeitlich schon fast entschieden. ich will es versuchen. will mir vorher nur für den monat ganz genau überlegen, was ich in der zeit essen werde (und essen darf). und ich muss mir überlegen, wann ich genau damit starte. wird sicher eine spannende zeit (auf kreislaufprobleme und hungergefühle hätte ich aber auch keine lust)

  16. Okay, dann ist das was ganz anderes als ich es kenne und meine Freundin. Klingt sehr interessant. Berichte einmal wie es dir ergeht, das interessiert mich sehr. Wie lange ist die Zeitspanne? Ich glaube der Kaffeeentzug ist der Schlimmste…

    Weil Zuckerentzug hast du ja kaum noch. Das war bei mir damals zu LC schlimm, drei Tage üble Kopfschmerzen.

  17. liebe honey,
    ich fühle mich richtig gut dabei und esse wie ein weltmeister! ich darf so viel essen, wie ich möchte, nur abends soll man (wenn man gleichzeitig auch abnehmen möchte) richtung low-carb gehen (was ich aber irgendwie in den letzten wochen nicht geschafft habe).
    an stilles wasser habe ich mich jetzt gewöhnt. capuccino reduzierte ich von anfang an von 6 tassen pro tag nur auf 2-3 tassen. alles andere, wäre mir zu viel gewesen.
    es gibt bei mir gerade keinerlei vorgefertigte lebensmittel, also alles frisches obst und gemüse – davon darf ich essen, soviel ich will.
    gemüse am besten gedämpft. zum frühstück esse ich einen hirse-buchweizen-brei mit viel obst und goji-beeren und mandeln. ich habe jetzt auch schon 3 x dein mandelmus gemacht. in meiner küchenmaschine ist das in zwei minuten fertig, das war echt ein prima tipp von dir! da milch nach jentschura nicht erwünscht ist (ausser biomilch, also nicht die „frische milch, die neuerdings länger haltbar ist“, trinke ich selbstgemachte mandelmilch oder sojamilch. als getreideersatz geht amaranth oder quinoa. und abends stecke ich meine füsse jeden tag für mindestens 1 stunde in ein basisches mineralisches bad. 3 x pro tag gibts ins essen zwei löffel blütenpollen (wurzelkraft), die schmecken echt lecker und bauen den körper auf. ach ja und vormittags im büro gibts immer einen liter kräutertee. mit low carb und sport habe ich in den letzten monaten immer 1 kilo pro monat abgenommen (ich habe die ernährung aber nicht so streng genommen). mit der basischen ernährung sind nach 2,5 wochen nun 1,5 kilo unten. ohne auch nur 1 x hungrig ins bett gegangen oder hungrig aufgewacht zu sein. aber hoffentlich geht da noch was, denn 4 kilo fehlen mir immer noch zu meinem glück (8 kilo sind jetzt schon unten).
    ich fühle mich wirklich fit und voller energie. vor der kur sind die haare mir büschelweise ausgefallen, jetzt ist meine bürste auch nach einer woche fast haarfrei. und das beste: ich leide sehr unter schuppenflechte an den knien. die kann man zwar nicht heilen, die schmerzen nur lindern. und zum ersten mal seit 5 jahren ist die schuppenflechte an einem bein zur hälfte nicht mehr sichtbar. ein toller erfolg wie ich finde. trotzdem freue ich mich wenn ich bald das wort jentschura basenkur nicht mehr hören muss.

  18. Zuerst einmal danke für deine Ehrlichkeit!!!

    Das klingt gut, gar nicht so schlimm. Dann hast du eine gute Alternative gefunden. Drei Wochen kann man das aushalten.

    Mandelmus esse ich auch noch regelmäßig. Kokosmus ist auch lecker, geht genauso, einfach Raspeln so lange mixen bis Mus entsteht. :) Vielleicht ist das ja auch was für sich?

    Das mit der Haut ist ja super. Da lag es dann wohl echt an schlechten Stoffen in den Lebensmitteln oder wie darf ich das verstehen?

    LG Honey

  19. ja genau, jentschura sagt, dass unsere körper heutzutage durch alle möglichen säuren (zb. umweltbelastung, kohlensäure in sprudel, geschmacksverstärker in fertiggerichten, aluminium in deo, säuren in tabletten oder süsstoffen, kaffee) hoffnungslos übersäuert sind. und über ausscheidungen (in meinem fall schuppenflechte) versucht der körper sich der schlechten stoffe zu entledigen. jeder reagiert anders. manch einer hat keine ausscheidungen (unreine haut, neurodermidis, schuppenflechte etc.) – der lagert die schlacken dann in sich selber ab. viele berichteten auf dem ernährungsseminar, dass sie vorher trotz low carb und regelmäßigem sport einfach nicht weiter abgenommen hatten. das ist dann auch ein fall für eine solche kur. durch den tee wird die schlacke und die giftstoffe gelöst, durch die wurzelkraft wird die schlacke dann neutralisiert und über das tägliche baden mit ph-wert 8,5 langsam ausgeschieden. für mich hört sich das zwar ehrlich gesagt nach hokospokus an (mein mann sagt ja immer noch, das einzige was entschlackt sei, sei mein geldbeutel), aber es ist einfach so, dass es bei mir wirkt. ich hatte z.b. mit 16 einen phase, in der meine haut im gesicht ständig allergische reaktionen zeigte. nur cortison hat mir noch geholfen. dann hat meine ärztin mir eines tages kein cortison mehr verschrieben und ich durfte eine woche lang nur noch obst und gemüse und kein brot mehr essen. eine basische ernährung (was ich damals aber nicht wusste) – und siehe da: danach brauchte ich kein cortison mehr. mit kokos habe ich das übrigens auch neulich gemacht (war aber mehr oder weniger ein unfall, ich wollte die kokosstücke klein reiben und mein mixer war zu schnell :-)) – was ich noch nicht ausprobiert habe (was aber sicher auch funktioniert): cashewnuss-mus

  20. Dein Kommi ist irgendwie untergegangen…obwohl er so lang ist. Tut mir leid. Ja ich glaube auch, dass so eine Entgiftung gut tun kann und eine Entwässerung auch. Vielleicht mache ich es ja wirklich mal irgendwann…

    Wobei ich auch sage, dass durch die Lowcarb-Ernährung die Haut auch schon besser wird.

    Ich glaube man kann bald jede Nuss zu Mus verwandeln. Außer Paranuss könnte wohl jeden Mixer zerstören :) Cashewnus-Mus schmeckt bestimmt auch, hat aber auch nicht ganz so wenige KH…

  21. Pingback: SCHON mal ein Lowcarb Dessert Tiramisu probiert?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.