SHIRATAKIS Kloß – schmeckt das?

Lange habe ich hier nichts gepostet, weil mir einfach die Zeit und auch ein bisschen die Lust fehlte. Schön dass ihr trotzdem weiterhin hier vorbei schaut. 🙂 Nun habe ich wieder neue Ideen und freu mich sie euch zu zeigen.

Im Asialaden in Frankfurt an der Hauptwache kaufe ich nun schon seid über einem Jahr Tofu und Shirataki Nudeln. Die Besitzerin probiert gerne neues aus und erzählte mir, dass sie nun Shiratakis selbst herstellt. Das ist dann ein Kloß, den man sich selber zusammenschneiden kann.Nicht erschrecken, er riecht leicht nach Fisch und fühlt sich sehr schwabbelig an. Wie so ein Smyli, den man als Kinder hatte… (ich zumindest).

Shirataki Kloß

Verwenden kann man ihn genau wie die Shiratakis, die ich euch schon so oft gezeigt habe. Zuerst wäscht man ihn. Dann habe ich ihn in Würfel geschnitten und mit dem Tofu zusammen angebraten. Dann habe ich alles zusammen mit Tomaten und Zucchini und eine Packung passierte Tomaten in eine Auflaufform gegeben und mit Käse überbacken.

Ich fand es lecker, nur nächstes Mal schneide ich den Kloß viel kleiner. Denn auf so großen Stücken zu kauen fand ich etwas unangenehm.

Bei wem gibt es noch selbstgemachte Shiratakis zu kaufen??? Oder ist unser Asialaden da einiger der wenigen?

Honey

2 Kommentare

  1. Ich war schon in einigen Asialäden bei mir in Kaiserslautern, aber gehört habe ich davon noch nicht. Wahrscheinlich muss man sich durchfragen.

    Sieht aber echt lecker aus.

    lg

  2. Ja das muss man fragen. Auch die Shiratakis, die ich sonst kaufe sind nur mit Zeichen beschriftet. Ich habe das erste Mal auch gefragt!

Kommentar verfassen