VEGANES von der Rügenwalder Mühle

Viele Jahre habe ich als Vegetarier gelebt und erst in meiner Schwangerschaft wieder angefangen Fleisch und Fisch zu essen. Auch heute noch bin ich interessiert an vegetarischen und veganen Lebensmittel und probiere diese sehr gerne aus. Die Rügenwalder Mühle ist ja eigentlich bekannt durch den Schinken Spicker aus Schweinefleisch. jedoch hat sie jetzt wieder neue vegetarische und sogar vegane Produkte auf den Markt gebracht.

Ich zeige euch heute das Vegetarische Hack (vegan), die Frikadellen (vegetarisch) und die vegetarischen Mühlen Hamburger (vegan). Alle drei Produkte sind Kühlprodukte, die im Kühlschrank gelagert werden müssen.

Besonders reizte mich das vegetarische Hack, deshalb wurde das als erstes gekocht. Ich habe es mit Grillkäse zusammen in Butter angebraten. Danach gab ich frisches Gemüse hinzu und eine Dose gehackte Tomaten. Gewürzt habe ich mit Salz und Pfeffer und ein bisschen Chili.

Die Zutaten und Nährwerte könnt ihr euch auf einem der Fotos ansehen. Da der Hauptbestandteil Soja ist, hat das Hack recht wenige Kohlenhydrate und ist so auch perfekt für den Lowcarb-Lifestyle geeignet. ich habe die Hack-Gemüse-Pfanne so wie ihr sie auf dem Foto seht gegessen, mein Sohn wollte jedoch Nudeln dazu. Man merkt kaum einen Unterschied zu Hackfleisch. Das Mühlen Hack ist vielleicht etwas trockener.

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Als nächstes habe ich die Frikadellen gebraten. Sie sind schon zubereitet, man kann sie kalt oder warm essen. Riecht man daran, riechen sie nach Fleisch. Ich habe sie ein paar Minuten von jeder Seite gebraten. Das geht recht einfach und schnell. Die Nährwertangaben habe ich euch einmal fotografiert. Leider habe ich hier vergessen die Zutaten zu fotografieren. Enthalten sind aber folgende: Eier aus Freilandhaltung (deshalb nicht vegan!), Wasser, Weizengluten und Weizenmehl, Zwiebeln,  Rapsöl etc.)

Bei uns gab es Bratkartoffeln mit frischem Blattspinat, den ich vorher immer blanchiere und dann anbrate und mit Sahne ablösche. Wie fast alles würze ich nur mit Salz und Pfeffer. Die Frikadellen schmecken sehr herzhaft. Der Zwiebelgeschmack war mir eine Spur zu stark. Und die Farbe ist vielleicht etwas zu hell innendrin. Jedoch kann man die Frikadellen mit Fleischfrikadellen echt verwechseln.

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

Rügenwalder Mühle

In den kommenden Wochen werde ich dann noch die Mühlen Hamburger ausprobieren, die sind den Frikadellen recht ähnlich. An Zutaten ist fast das Gleiche wie im Hack enthalten. Hauptbestandteil ist auch hier Soja und die Kohlenhydrate liegen auch hier bei 3,2 g auf 100g.

Rügenwalder Mühle

Uns gefallen die vegetarisch –  veganen Produkte sehr gut. Auch eignen sich Hack und Hamburger für die Lowcarb Ernährung. Sie schmecken tatsächlich wie Fleisch. Ich bin mir sicher, dass wenn man es nicht weiß, man die Produkte verwechseln könnte.

Honey

[Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

 

4 Kommentare

  1. Hallo Claudia,
    Ich kann Dir da nur zustimmen: wenn man es nicht weiß, vermutet man tatsächlich nicht, dass es sich um vegetarische Produkte handelt. Ich war ja schon ein bisschen skeptisch, aber sie schmecken echt gut! Die Burger sind mein Favorit.
    Liebe Grüße
    Moni

  2. Ich habe gerade die Burger der RM probiert und bin absolut nicht fasziniert davon. Die Dinger schmecken nach künstlichen Geschmacksverstärkern und leider gar nicht nach Fleisch…

    • Die Burger habe ich ja noch nicht probiert. Frikadellen und Hack finde ich allerdings überhaupt nicht künstlich. Möchtest du denn, dass die Produkte nach Fleisch schmecken? Viele Vegetarier / Veganer mögen das ja gar nicht.

Kommentar verfassen