Spielen ist in – Pokémon Go, Pokern oder Roulette

  • 5 Kommentare
Online spielen - Pokémon und Roulette

Pokémon Go ist in aller Munde. Alle spielen es und viele stehen dazu. An mir ist dieser Trend komplett vorbei gegangen. Im Großen und Ganzen bin ich ein sehr toleranter Mensch, aber eine Meinung bilde ich mir darüber natürlich schon, aber ich verurteile es nicht. Ich kenne die App von Pokémon Go bisher gar nicht und habe sie auch nicht auf meinem Handy. Meine Freunde hingegen schon. Und sogar auf Facebook sieht man ständig irgendwelche Scores mit den kleinen niedlichen Tierchen. Heute schreibe ich ein bisschen über das Online-Spielen an sich. Es geht um Roulette, Online-Casinos und über die aktuellen Geschehnisse der Pokémon Spiele Apps.

Warum ist der Hype um Pokémon so groß?

Googelt man Pokémon Go zeigt Google tatsächlich 43,4 Millionen Ergebnisse. Ich frage mich, warum das so ist und warum mich das alles nicht interessiert? Ich kann ehrlich kaum etwas zu dem Spiel und der App sagen, denn ich habe es noch gar nicht ausprobiert. Mich wundert nur, dass vor allem Schulkinder darauf abfahren, und die Kinder in Fabians Kindergarten, die ältere Geschwister haben, auch schon davon sprechen. Deshalb habe ich meine Freundin gefragt und in Wikipedia geschaut.

[Screenshot App von Pokémon Go / Score meiner Freundin]

Online spielen - Pokémon und Roulette

Ist das Spielen gefährlich?

Im gleichen Atemzug stellt sich mir die Frage, wie sicher Online-Casinos eigentlich sind? Hier in diesem Artikel wurde über die Legalisierung von solchen Casinos diskutiert. Natürlich gibt es unseriöse Casinos auf dem Markt. Die Spieler können teilweise nicht nachvollziehen, wie viel sie bereits verloren haben. Nicht zu verachten ist natürlich auch die Sucht nach dem ständigen Spielen. Ob das Online Poker, Roulette oder eben Pokémon Go ist.

Wenn man schon spielt, dann sollte man vielleicht darauf achten, dass es kostenlos bleibt und man nicht seine komplette Zukunft ruiniert. Es gibt natürlich auch Seiten, auf denen zum Beispiel Roulette gratis und kostenlos angeboten wird. Wie es funktioniert ist gar nicht schwer. Wenn man schon spielen will, dann finde ich diese Alternative gar nicht so schlecht. Aber trotzdem solltet ihr euch im Klaren sein, dass das Online-Spielen, egal in welcher Form, süchtig machen kann. Ich habe in meiner Jugend zwei gute Freunde an World of Warcraft verloren und da denke ich auch noch 15 Jahre später dran. Damals kam es mir nicht so schlimm vor, aber wenn die ersten Verabredungen abgesagt werden, und man später herausfindet, das nur gezockt wurde, dann ist das schon eine krasse Enttäuschung.

Zum Schluss habe ich aber noch einen anderen guten Vorschlag für euch bezüglich des Spielens. Wie wäre es denn mit einem Poker Spiel für zu Hause? Dann ist man unter seinen Lieben und hat jede Menge Spaß! Und man verliert kein echtes Geld.  Mein Spiel hier ist übrigens Cincinnati von Amigo.

Online spielen - Pokémon und Roulette

[Glücksspiele können süchtig machen]

5 Kommentare

  1. Hallo, hab ja schon fleißig gesammelt, wie du siehst 😉 Mit den Kids unterwegs macht es viel Spaß. Pokern tun wir nicht und Glücksspiel, wenn dann mal Lotto. Liebe Grüße Tina-Maria

  2. …Pokemon halte ich für Kinderfreundlich. Das Kind geht gern raus, aber ungern spazieren. Seit wir Pokemons sammeln hat sich die Anzahl der wöchentlichen Spaziergänge ohne gemaule vervierfacht. Und das ganze ist sowas von harmlos fast schon langweilig .
    In der Schule spielen die Kinder auch Pokemon als Rollenspiel. Jeder darf ein Pokemon sein und wird von den anderen gefangen. Also nix anderes als altmodisches Fangen unter neuem Namen.

  3. Pingback: Unsere Schwächen... Serienjunkies, Social Media Sucht oder Blogger

Kommentar verfassen