Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Ich trickse ja immer wieder gerne etwas rum. Normalerweise nehme ich für meine Wraps gerne Spinat. Heute aber gibt es einen Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola. Der war wirklich so richtig lecker. Und wenn ich sage richtig lecker, dann heißt das auch RICHTIG LECKER!

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree

So machst du einen Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Die Zubereitung ist wirklich nicht schwer. Was kompliziert aussieht, ist manchmal ganz einfach. Ich finde auch, Übung macht den Meister. Manchmal muss man etwas zwei-dreimal gemacht haben und dann hat man Dreh für immer raus. Ich wiege zum Beispiel für mich selber gar nicht ab. Ich weiß die Zutaten im Kopf. Für dich habe ich folgendes Rezept notiert:

Zutaten:

  • 100 g Kürbispüree (So machst du es selbst)
  • 1 Ei
  • 100 g Käse (Gouda oder Emmentaler)
  • Salz
  • 50g Rucola (ein paar Blätter Rucola beiseitelegen)

Für den Belag:

  • 100 g Kräuterfrischkäse
  • Bolognese-Soße (Hier kannst du wunderbar einen Rest vom Vortag verwenden>>> Bolo-Rezepte hier oder hier)
  • ein paar Blätter Rucola

Zubereitung:

  1. Käse reiben
  2. Kürbispüree mit Käse, Ei, Salz und Pfeffer vermengen
  3. Masse auf Backpapier ausbreiten
  4. 15-20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen
  5. auskühlen lassen
  6. mit Frischkäse bestreichen
  7. Bolognese verteilen
  8. Zusammenrollen
  9. in Frischhaltefolie mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank legen

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Wraps zu wickeln ist echt einfach. Ich mache das wirklich oft. Auch nur mit Salat gelingt es sehr gut. Schau mal wie lecker dieser Schinken-Käse-Salat-Ei-Wrap aussieht. Auf Instagram teile ich täglich meine Rezepte. Alle meine Wraps im Blog findest du hier!

Lowcarb Wrap aus Kürbispüree mit Hack und Rucola

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen und freue mich natürlich, wenn du meine Bilder auf Pinterest, Facebook oder Twitter teilst.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Shadownlight sagt:

    Das ist mal wieder eine sehr gute Idee!
    Lecker!
    Liebe Wochenendgrüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)