[Werbung zum Selbermachen]
Lowcarb Teriyaki Sauce selber machen ist nicht kompliziert

Lowcarb Teriyaki Sauce selber machen

Ich esse ja wirklich sehr gerne asiatisch. Pfannen-und Wokgerichte sind einfach ein Traum und in der Lowcarb-Ernährung wohl kaum wegzudenken. Sie gehen einfach und schnell. Ich versuche hier auch gerne spezielle Gerichte lowcarbtauglich zu machen. Das ist irgendwie zu einer Leidenschaft geworden. Heute zeige ich euch, wie man eine Lowcarb Teriyaki Sauce blitzschnell selber macht.

Man muss nämlich gar nicht fertige Zutaten kaufen. Man kann ganz viel selber machen, ohne großen Aufwand. Diese Zutaten bekommt ihr in jedem Supermarkt.

Das braucht man:

  • 2 cm Ingwer
  • 2 EL Zuckeraustauschstoff wie XylitErythritSucolin
  • 1 Limette
  • 2 EL Gin
  • 4 EL Sojasauce zuckerfrei oder eine mit wenigen Kohlenhydraten (KH), z.B. von Rewe beste Wahl. Diese hat 2,3g (KH) auf 100g

Ich verwende Xylit, also Xucker. Damit kann man Zucker ganz einfach austauschen. Allerdings süßt er meiner Meinung nach deutlich stärker, deshalb ersetzte ich Zucker immer im Verhältnis 2/3. Ansonsten wird es mir zu süß. Also steht in einem Rezept 100g Zucker, dann verwende ich 66g Xucker.

Zubereitung der Lowcarb Teriyaki Sauce

  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • Xucker in einer Pfanne oder einem Topf karamellisieren lassen
  • und mit der Sojasauce ablöschen.
  • Ingwer, Limettensaft und Gin einrühren und die Sauce reduzieren bis sie glänzt.

Lowcarb Teriyaki Sauce selber machen

Lowcarb Teriyaki Sauce selber machen

Alkohol und Lowcarb – meine bescheidene Meinung

Alkohol ist in der Lowcarb Ernährung übrigens nicht grundsätzlich verboten. Klar ist Alkohol nicht wirklich gesund. Da sind wir uns einig. Klar wird durch den Konsum die Fettreduzierung gehemmt oder gar unterbrochen, auch da sind wir uns einig.

Aber ich denke, Lowcarb soll Spaß machen. Man muss nicht auf alles verzichten. Außerdem was macht es schon aus, wenn die Kohlenhydratzufuhr trotzdem gering bleibt. Ich denke auch, dass bei Gerichten, in denen Alkohol erhitzt bzw. gekocht wird, am Ende kaum noch Alkohol vorhanden ist. Gin hat übrigens 0g Kohlenhydrate auf 100g. Das heißt nicht, dass er kalorienfrei ist. Bei einer Lowcarb-Ernährung zählt man schließlich die Kohlenhydrate und nicht die Kalorien!

Rezeptbeispiel mit meiner Lowcarb Teriyaki Sauce

Mit der selbstgemachten Lowcarb Teriyaki Sauce kann man zum Beispiel ein leckeres Zucchinigericht zubereiten. Wie wäre es mit Zoodles mit Hühnchen Teriyaki? Das ist einfach und schnell.

Lowcarb Zoodles mit Hühnchen Teriyaki

Zum ausführlichen Gericht klickt euch hier in den Blog. Dort im Artikel habe ich alles genau erklärt.

Bei gekaufter Teriyaki Sauce  immer die Nährwerte checken!

Solltet ihr dennoch zu faul sein eure Teriyaki Sauce selber zu machen, dann könnt ihr natürlich auch fertige Sauce kaufen. Dort gibt es mega Unterschiede, was den Zuckergehalt betrifft. Ein Blick auf die Zutatenliste ist also unbedingt erforderlich. Es gibt Saucen mit 16g KH auf 100g, aber auch mit über 50g KH auf 100g. Also schaut euch die Nährwerte unbedingt an.

Lowcarb Zoodles mit Hühnchen Teriyaki

[Werbung wegen Markenerkennung. Ich verwende Amazonpartnerlinks]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.