Lowcarb Fingerfood Chicken Wings ganz einfach im Bräter backen

Das ich gerne koche, wisst ihr ja bereits. Allerdings ist mein Römertopf zum Beispiel recht klein und ein großer Nachteil ist, dass ich ihn nicht auf den Herd stellen und etwas anbraten kann. Und wenn ich meine Eltern einlade, dann haben sie nach der Fahrt immer großen Hunger und ich hatte dafür bisher noch keine Lösung. Nun ist sie da. Ich mach‘ einfach mal Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter.

Das Schöne an meinem Bräter ist, dass man alles zusammen im Ofen garen kann. Auf dem Herd ist er tauglich für den Gas, Elektro, Keramik, Induktion und Halogen. So ist man egal mit welcher Küche flexibel.

Fingerfood im Bräter

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Chicken Wings aus der Hand, oh mein Gott, wir lieben solche schnellen Gerichte. Vor allem weil meine Eltern erst gegen Abend zu Besuch kamen, und wir trotzdem gern gemeinsam essen. Auf dem Foto seht ihr 20 Chickenwings. Es würden aber noch deutlich mehr rein passen, wenn man zum Beispiel einmal feiert oder so. Diese Option zu haben, finde ich einfach toll.

Zutaten für 4 Personen:

  • 20 Chickenwrings (mariniert frisch oder gefroren)
  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 5 EL Rapsöl
  • Pommes (wenn man kein Lowcarb macht)

Zuerst habe ich die frischen Hühnchenflügel auf dem Herd im Bräter mit Rapsöl angebraten und ein paarmal gewendet. Man kann natürlich auch gefrorenes Geflügel kaufen und auftauen lassen. Dann habe ich drei Zucchini geschnitten. Nun werden die Zucchinischeiben hinzugegeben und einmal gut verrührt.

Als letztes kommt der Bräter dann für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad. Man muss ein bisschen aufpassen, wenn man ihn aus dem Ofen nimmt, denn er ist richtig schwer und wird natürlich auch extrem heiß. Gute Backhandschuhe anzuziehen ist hier ein Muss.

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Fingerfood Chicken Wings – lecker war’s

Meine Familie hat dazu noch einiges an Pommes verschlungen. Ich nicht, denn ich wollte auch an diesem Tag auf die zusätzlichen Kohlenhydrate verzichten. Die Lowcarb Fingerfood Chicken Wings passen einfach perfekt zur Lowcarb Ernährung. Ihr seht hier auch nur meinen leckeren Teller. Ich finde, meine Portion für abends ist einfach das perfekte Lowcarb-Essen.

Lowcarb Fingerfood Chicken Wings im Bräter gebacken

Abonniert doch einfach mein Pinterest, denn dort werde ich ganz bestimmt ein leckeres Foodpic zeigen. Habt ihr auch einen tollen Bräter, mit dem ihr leckeres Essen zubereitet? 

Das könnte Dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Dein Bräter ist einfach klasse. Ich wünschte, so einen hochwertigen auch zu haben. Der Shop hat ja auch ein tolles Angebot.
    Noch viel Freude an diesem Teil.

    LG Sabine

  2. Dorothee sagt:

    Die Sachen von Le Creuset sind alle toll! Ich habe einige Auflaufformen von denen, die liebe ich total!

    Für Herd und Backofen haben wir eine große Pfanne aus Gusseisen von Woll. Die Marke kann ich auch wirklich empfehlen.

  3. Bloody sagt:

    Hallöchen,
    so ein Bräter ist auf jeden Fall nicht schlecht. Und in Rot sieht er richtig schick und auffällig aus. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

  4. SannesBlock sagt:

    Ich liebe meinen Le Creuset. Der beste Topf, den ich jemals hatte <3
    Bei dir bekommt auch gleich wieder Hunger.

    Liebe Grüße
    Susanne

  5. Tina-Maria sagt:

    Hallo, das schaut super lecker aus. Das werde ich die Tage ma in meinen Le Creuset machen. Aber einige Chickenwings ohne Knochen, da mein Mann nicht gerne nagt. Liebe Grüße Tina-Maria

  6. Le Creuset ist eine klasse Marke.
    Wir haben zwar nochts von der Marke, doch ich finde die Produkte sehen richtig klasse aus.
    Grüße Marie

  1. 15. August 2016

    […] von Honey Love and Like hat darin z. B. leckere Chickenwings mit Gemüse gemacht. Dieses Gericht werde ich die Tage mal […]

  2. 5. September 2016

    […] mit meinem Kind zu kochen. Die Füllung wird roh in die ungekochten Nudeln gegeben, die dann meinen Le Creuset Bräter gelegt und im Ofen gebacken werden. Als alle 10 Teigrollen gestopft waren, hab ich dann die Sauce […]

  3. 11. September 2016

    […] ich eigentlich nur diese beiden Berndes Produkte zum Kochen und sonst nichts. Okay, meinen Le Creuset Bräter würde ich natürlich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)