Wie wäre es mit Lowcarb Carbonara aus Kohlrabinudeln?

  • 15 Kommentare
Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Zucchininudeln habe ich euch schon mehrmals vorgestellt. Das ist alles kein Hexenwerk und eine tolle Lowcarb Alternative, denn man kann die Gemüsenudeln zu jeglichen Nudelsoßen kombinieren. Heute gibt es für euch eine Lowcarb Carbonara aus Kohlrabinudeln. Ich sag euch, das ist so lecker, das müsst ihr einmal nachkochen…

Vorab ein Kauftipp. Ich habe lange nach einem guten Spiralschneider gesucht und einige Dinge ausprobiert. Zucchini zu schneiden haben alle geschafft, aber Kohlrabi, no way. Das Gemüse ist hart und gar nicht so einfach zu Nudeln zu machen. Meine beiden Handschneider schafften es nicht (ich habe den von Gefu und diesen hier) und sogar der elektrische von WMF bekam es nicht ordentlich hin. Auch mit dem Nicer Dicer kam ich nicht klar.

Nun habe ich mir noch zusätzlich diesen Spiralschneider von Lurch gekauft (mit bisschen über 30 EUR gar nicht teuer), denn er wurde mir in einer Gastronomie empfohlen. Auch das Kochbuch, welches ich euch nachher noch kurz zeige, weist mit Fotos dezent auf dieses Gerät hin. Die Nudeln werden perfekt.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Ich habe schon so viele ausprobiert und auch Geld verschwendet und da kann man wohl verstehen, dass ich Luftsprünge mache, wenn ich so tolle Kohlrabinudeln sehe! Auch Karotten klappen und sogar Rettichnudeln werden klasse. Wie ihr lest, ich habe Einiges ausprobiert. Also glaubt mir, wenn ich sage, der Lurch ist der Beste!  Okay, nun aber genug zum Spiralschneider getippt, nun kommt das Rezept.

Kohlrabinudeln als Lowcarb Carbonara

Eine echte Carbonara ohne Sahne ist gar nicht so schwer. Wobei mir Sahnenudeln auch gut schmecken. Also wenn ihr keine Lust auf Ei, Wasser und Butter habt, dann nehmt einfach Sahne.

Zutaten für 2 Personen:

  • große (am besten längliche) Kohlrabi
  • Knoblauch
  • 3 EL Butter
  • 2-3 Eigelb
  • 150g geriebenen Parmesan oder anderen Käse
  • 150g Speck oder Schinken
  • 150ml sehr heißes, aber nicht kochendes Wasser
  • (Alternative zu Eigelb, Butter und Wasser = 150 ml Sahne und Öl zum Anbraten)

Ich habe zuerst die Kohlrabi in Nudeln geschnitten. Hierzu habe ich sie halbiert, damit man sie besser schneiden kann. Eine runde Kohlrabi zu schneiden funktioniert nämlich nicht. In meinen Spiralschneider muss man rechteckiges Gemüse einspannen. Ihr seht hier eine halbe längliche Kohlrabi

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Die Nudeln werden übrigens ca. 80 cm lang. Ich finde, das ist der Wahnsinn!

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Als „Müll“ entsteht dann ein langer Strang mit einem Rest. Ich habe das natürlich nicht weggeworfen, sondern mit einem Messer manuell klein geschnitten und mit angebraten.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Dann habe ich den Schinken in der Butter angebraten und den Knoblauch ausgepresst.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Dann werden die Eier mit einer Prise Salz und Pfeffer in einem separaten Topf verquirlt. Ich gebe nun langsam 3/4 des Parmesans und 150ml sehr heißes, aber nicht kochendes Wasser hinzu, und verquirle weiter. Nun habe ich die Kohlrabinudeln drei Minuten mit angebraten und dann die flüssige Masse in die Pfanne gegeben.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Zuletzt habe ich alles nochmal 3 Minuten bei leichter Hitze leicht geköchelt. Die Kohlrabinudeln sind dann richtig knackig und aldente.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Wer den Kohl nicht bissfest nicht mag, der kann die Kohlrabinudeln natürlich auch ein paar Minuten in kochendes (Salz-) Wasser geben und dann in die Soße rühren. Zum Schluss habe ich die Lowcarb Carbonara noch mit dem Rest Parmesan dekoriert.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln inspiriert durch das Kochbuch „Kochen mit dem Spiralschneider“

Inspiriert hat mich das Kochbuch Kochen mit dem Spiralschneider. Ich finde das Kochbuch klasse, auch wenn mir Rezepte mit Kohlrabi fehlen. Genau deshalb habe ich es mir eigentlich angeschafft und war etwas enttäuscht, dass nur ein einziges Rezept mit diesem leckeren Kohl abgebildet wurde. Nun habe ich es aber einige Male durchgeblättert und mir gefällt es trotzdem gut. Die Bilder sind sehr ansprechend und man hat sofort Lust etwas nachzukochen.

Meine Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln ist zwar nicht dort gelistet, es ist von mir frei erfunden, dennoch hat mich das Kochbuch dazu inspiriert.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Kaufen könnt ihr das Kochbuch übrigens hier auf Amazon oder natürlich auch im Buchhandel. Ich kann es euch gerne empfehlen, denn es sind tolle und kreative Rezepte dabei. Diese sind leicht und einleuchtend beschrieben und absolut toll bebildert. Ganz klar ein Lob an den Fotografen, ich wünschte, mir würden auch solche Bilder gelingen.

Auch wenn ich die Kohlrabi im Buch etwas vermisste, wurde an Zucchini-, Rettich-, Karotten- und sogar an Apfel-Rezepten nicht gespart. Ihr findet süße und herzhafte Speisen, Lowcarb und Cheatmeals in diesem Kochbuch.

Lowcarb Carbonara mit Kohlrabinudeln

Noch mehr Lowcarb Inspiration für euch 😉

Sehr bald zeige ich euch aber ein weiteres Rezept aus dem Kochbuch, welches ich dann 1:1 nachkoche. Einfach um euch ein Vergleichsbild zu liefern. Denn manchmal sehen die Gerichte nach gekocht, doch etwas anders aus. Erinnert ihr euch noch an meine Spinat-Feta-Quiche vom Sophia Thiel Kochbuch? Die Fotos könnten unterschiedlicher nicht sein, obwohl ich alles genau nach dem Rezept gemacht habe. Aber die Hauptsache ist und bleibt ja, dass es schmeckt!

Wie gefällt euch eine Lowcarb Carbonara aus Kohlrabinudeln? Habt ihr so was schon mal gegessen? Gerne dürft ihr meine Bilder auf Pinterest teilen. Ich freue mich, wenn noch mehr Menschen zur Lowcarb Ernährung wechseln und sich auch von meinen Rezepten inspirieren lassen. Abonniert doch einfach mein Lowcarb-Board, dort findet ihr leckeres Essen, dass eurer Figur schmeichelt für jeden Tag.

[Das Kochbuch wurde mir von der Verlagsgruppe Randomhouse kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich verwende Amazonpartnerlinks]

15 Kommentare

  1. Das sieht ja zu gut aus! Ich habe auch einen Lurch zuhause und allerhand Gemüse-Nudeln gemacht aber eben noch nie aus Kohlrabi. Mega geil, wird probiert, danke für dieses „Sabber-Rezept“
    Liebe Grüße,
    Sylvia

    • Ich hatte bisher auch nur Zucchini und Möhrennudeln gekocht. Aber Kohlrabi ist definitiv eines der besten Gemüse dafür. Allein schon, weil so schnell nichts matschen kann, was mir mit Zucchininudeln schon oft passiert ist.

  2. Ich gehe seit 2013 hin und bin einfach süchtig 😀 Es macht jedes Mal so viel Spaß.

    Ein toller Post =) Low Carb finde ich an sich ja auch immer interessant, aber wirklich durchziehen kann ich das nicht 😀
    Das hier sieht auf jeden Fall sehr lecker aus, möchte mir demnächst endlich mal Zucchini-Nudeln machen, die sehen auch immer so gut aus.

  3. Pingback: Schneller Apfelkuchen - Kochen mit Kindern und dem Spiralschneider

  4. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe den lurch, aber er wird wenig genutzt. Das ist eine feine anregung, ihn wieder zum leben zu erwecken.

  5. Ok. Lurch wurde heute eingesetzt. Das Rezept ist ja sowas von lecker. Wird es jetzt öfter geben.

    • Das freut mich total 💗. Vielleicht postest du mir irgendwann mal ein Foto von deinen Spaghetti. Das kannst du zu meinem PIN auf Pinterest hochladen oder gerne auch auf meiner Facebookseite 😉
      LG Claudia

  6. Pingback: Das Women's Health Kochbuch - Zucchininudeln mit Mandelsauce

  7. Pingback: Gefüllter Lowcarb Kürbis mit Kohlrabinudeln, Gemüse und Feta | Honey-loveandlike.de | Lifestyleblog

Kommentar verfassen