LASAGNE ohne Nudeln in zwei Varianten

Warum immer nur ’ne Suppe kochen mit einer Bouillon? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man gerade solche Gewürze gut auch für andere Gerichte verwenden kann, denn sie bringen richtig viel Geschmack ins Essen. Von Maggi erreichte mich ein kleines Päckchen mit drei Bouillons in den Richtungen Gemüse, Rind und Huhn. Diese kann man natürlich auch klassisch für Suppen verwenden, aber  halt eben auch mal für eine Lasagne.

Maggi Bouillon

Maggi Bouillon

Maggi Bouillon

Zutaten:

500 g Hackfleisch
1 Zucchini
5 Tomaten
1 Fetakäse
500g Packung Tomaten klein geschnitten von Rewe
Gouda zum Überbacken
Feldsalat

Ich habe ein Päckchen Rind Bouillon (in der Packung sind 8 Päckchen drin) mit 50ml kochendem Wasser aufgelöst. In der gleichen Zeit habe ich das Hackfleisch angebraten. Danach die Zucchini und die frischen Tomaten hinzu gegeben und alles gut verkocht. Nun kam der Feta dazu und die aufgelöste Bouillon dazu und die Tomaten aus dem Tetrapack. Alles gut verrühren und dann in eine Auflaufform geben und mit dem Gouda für 20 min überbacken. Auf Feldsalat garnieren und genießen!

Maggi Bouillon

Maggi Bouillon

Ich fand es richtig lecker. Auf frischen Feldsalat ist sie ein frisches Geschmackserlebnis. Die Bouillon von Maggi hat einen feinen und würzigen Geschmack gezaubert.

___________________________________________________________

Ein weitere Idee Lasagne ohne Nudeln zu kochen, auch ganz ohne ein Fixprodukt:

Zutaten:

viel Käse
Schuss Sahne
Pfeffer und Salz

und alles auf dem Foto

Lasagne

Das Hackfleisch und die Paprika habe ich angebraten und abschmeckt mit Pfeffer und Salz und die passierten Tomaten sowie einen Schuss Sahne dazu gegeben. Dann abwechselnd Hacksoße, Zuchini und Käse gestabelt. Zuletzt nochmal eine dicke Schicht Käse obendrauf gelegt.

Lasagne

Nun kommt das ganze für gut 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen bis der Käse schön braun gebacken ist. Diese Lasagne ohne Nudeln ist sehr würzig und natürlich auch Tomaten-lastig. Ich esse Tomaten für mein Leben gerne, von daher hat sie mir sehr gut geschmeckt.

Lasagne

[Werbung / Die Maggi Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

3 Kommentare

Kommentar verfassen