Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen & Tofu

Rezepte kommen im Moment echt zu kurz, aber dieses hier war so lecker, das muss ich euch einfach genauer vorstellen. Auf Instagram zeige ich euch ja täglich, was ich so esse. Nur hier im Blog schaffe ich es nicht alle Gerichte vorzustellen. Heute zeige ich euch meine selbst kreierte Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen und Tofu.

Eingekauft habe ich dafür im Asialaden: Tofu, Pak Choi, Kokusmilch und Shirataki-Nudeln, die ich dann aber doch nicht verwendet habe, weil schon so viel Menge im Topf war. Garnelen hatte ich noch eine Packung eingefroren, die dürfen nicht fehlen.

Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen (1)

Zutaten:
200 g Tofu
200g Garnelen
250 g Pakchoi
1 Dose Kokosmilch
2 EL Erdnusspulver
2 EL Gemüsebrühe

Das Rezept ist so einfach: Man brät den Pakchoi und den Tofu in etwas Öl an. Danach gibt man die Kokosmilch dazu und schmeckt mit Gemüsebrühen-Pulver ab. Ich verwende zur Zeit das von Gefro. Aber ihr könnt natürlich auch anderes Suppengewürz nehmen. Nun gebe ich die gefrorenen Garnelen hinein und lasse alles 10 Minuten kochen.

Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen und Tofu

Um eine Erdnussnote in die Suppe zu bekommen streue ich 2 EL Erdnusspulver hinein. Das PBfit Erdnusspulver habe ich mir in Amerika gekauft, als wir im Herbst in Urlaub waren. Falls ihr meinen Kalifornien Reisebericht noch nicht kennt, dann klickt euch doch gerne mal rein.  Man kann dieses Pulver z.B auf Amazon bestellen. Aber das ist recht teuer. Wenn es leer ist, dann nehme ich zum Verfeinern einfach wieder Erdnussbutter oder Erdnusscreme. Die kann man nämlich schnell im dm Markt oder sonst im Handel kaufen.

Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen und Tofu

Dann wird alles nochmal gut verrührt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und fertig ist ein wahnsinnig leckeres Gericht, dass natürlich absolut lowcarb, ja sogar ketogen verträglich ist! Alles an den Zutaten hat so gut wie keine Kohlenhydrate.

Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen und Tofu

Kokos-Erdnuss-Suppe mit Garnelen und Tofu

Mögt ihr auch so gerne Kokosmilch- und Erdnussgerichte? Ich liebe diese Kombination und wenn wir asiatisch essen gehen, dann bestelle ich immer ein Gericht mit eben diesen Zutaten.

Honey

 

12 Kommentare

  1. Huhu Claudia,
    das Süppchen schaut sehr schmackhaft aus. Wir essen auch gerne Tofu habe mir das Rezept mal gespeichert ist ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße,
    Madlen

  2. Mein Freund ist nicht so der Garnelen-Fan. Vielleicht koche ich die Suppe mal für mich. Ich war was selbst gekochtes asiatisches Essen angeht bisher noch nicht so experimentierfreudig, weil mir da die Erfahrung fehlt. LG Aletheia

    • Mein Mann auch nicht, er pikt sie dann raus und ich esse sie. Tofu mag er auch nicht. Von daher koche ich das auch lieber für mich allein.

  3. Kokos und Erdnuss geht bei mir immer. Nur Tofu und Garnelen brauche ich nicht unbedingt, da nehme ich lieber Hühnchen dazu…liebe Grüße und es sieht sehr lecker aus bei dir!

Kommentar verfassen