Ketogenes Lowcarb Lachsgratin mit Blattspinat und viel Käse

Manchmal kann man seine eigenen Fotos nicht mehr sehen. Da hilft nur: neu kochen und neu fotografieren. Heute gibt es einen Uralt-Artikel aus 2015 von mir, neu aufpoliert. Und ich sage dir, dass musst du nachkochen, denn es ist so mega lecker! Ein absolut schnelles ketogenes Gericht ist mein Lowcarb Lachsgratin. Auch wer nicht gerne kocht, bekommt das hin, denn man braucht nur 4 Zutaten: Lachsfilet, Blattspinat, Butter, Käse und wenn man will Gewürze.

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

Vorab: Kennst du schon meine neue Food-Seite Keto.Liebe auf Instagram?

Nein, noch nicht? Dann würde ich mich freuen, wenn du mir dort folgst. Ich teile dort leckere Keto und Lowcarb Rezepte, viele Bomben und Hackrezepte, Nährwerte, Makros, Tagespläne und vieles mehr. Wenn du hier klickst, dann kommst du direkt zu meinem Profil Keto.Liebe. Ich freu mich auf dich!

Lowcarb Lachsgratin – Was braucht man?

Ich nehme hierfür eingefrorenen Lachs und lasse diesen bei Raumtemperatur auftauen. Genauso wie den Blattspinat. Obwohl ich auch gerne gelegentlich frischen Blattspinat kaufe und blanchiere. Aber heute habe ich mir diese Arbeit nicht gemacht und zum Gefrierschrank gegriffen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 x Lachsfilet (2x125g)
  • 400 g Blattspinat
  • 50 g Butter
  • 200 g Käse
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spinat und den Lachs aus dem Gefrierschrank nehmen und auftauen lassen.
  2. Spinat auswringen.
  3. Lachs waschen und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  4. Danach mit der Hälfte der Butter belegen.
  5. Den Spinat verteilen.
  6. Mit Käse bestreuen.
  7. Den Rest Butter darauf verteilen.
  8. Für 20-22 Minuten bei 180 Grad backen.

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

Tipps und Tricks für deine Keto Ernährung

Reibe deinen Käse immer selber!

Warum? Weil industriell verarbeiteter Käse immer Zusatzstoffe und Kohlenhydrate enthält. Es sind zwar nicht viele KH, aber so 2g auf 100g sind es schon. Das muss nicht sein!

Ich habe bei diesem Lachsgratin zwei verschiedene Sorten gewählt. Einmal Emmentaler und einmal Old Amsterdam. Einen milden und einen kräftigen Käse. Du kannst aber auch jeden anderen Käse nehmen.

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

Gefällt dir mein Lowcarb Lachsgratin?

Ich finde, es entsteht ein unkompliziertes schnelles ketogenes Gericht mit super Nährwerten. Spinat hat 1g Kohlenhydrate und der Lachs, der Käse und die Butter haben 0g Kohlenhydrate auf 100g. Und dank des Fettes werdet ihr satt!

Die Nährwerte für eine Person:

  • 1 g KH
  • 50 g Fett
  • 41 g EW
  • 608 kcal

Anstatt Butter kannst du auch Sahne nehmen. Oder du machst deine Sahne selber

Wenn ihr allerdings Kohlenhydrate sparen wollt, dann gebe ich euch den Tipp vorher eure eigene Sahne aus Butter, selber zu machen.

Tipp: Keto Sahne ohne Carbs selber machen

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen. Gerne darfst du meine Bilder auf Pinterest teilen.

So machst du das beste ketogene Lowcarb Lachsgratin

Das könnte dich auch interessieren …

33 Antworten

  1. shadownlight sagt:

    oh das liebe ich. diese art gratin mache ich auch sehr sehr gerne :)
    liebe gruesse!

  2. Yasmina sagt:

    Das glaube ich auch =) Ich esse gerne BBQ, aber auch nicht in riesigen Mengen.

    Oh das sieht ja wirklich lecker aus <3 Ich liebe alles mit Lachs, da wäre das wohl ideal für mich =)

  3. Sylvia sagt:

    Ooooh Spinat und dann auch noch Käse und Lachs – mhhh lecker :)

  4. Hella sagt:

    Das hört sich super lecker an! Lachs und Spinat passen perfekt zusammen. Dazu noch Käse und man hat alles was man braucht :)
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  5. Nicole sagt:

    ich mag sehr gerne gratins

  6. Hallo, Lachs gibt es heute bei uns auch, aber auf dem Grill draußen und dazu Salat. Als Gratis essen wir es eher sehr sehr selten. Lg Tina-Maria

  7. Linda sagt:

    Eines meiner liebsten Gerichte, da ich absolute Lachs Liebhaberin bin!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Lu

  8. Moni sagt:

    Ganz nach meinem Geschmack – schnell und lecker! Wird mit Sicherheit demnächst ausprobiert :-)
    LG

  9. Svenja sagt:

    Oh das sieht aber lecker und gleichzeitig einfach aus :-) yummy

  10. Petra sagt:

    ohh des schaut lecker aus, schade das meine Lieben hier keinen Spinat essen, sonst hätte ich deine Rezeptidee auch mal ausprobiert, aber für mich alleine lohnt sich das nicht.

  11. TaTi sagt:

    Huhuu,

    ich liebe Lachs und ich liebe Lachs-Gratin mit Spinat, da könnte ich mich „reinlegen“. :)

    Herzliche Sonntagsgrüße – TaTi

  12. Linda Brooks sagt:

    I would like the recipe in English!

  13. Manuela sagt:

    Hallo, ich freue mich Low carb rezepte zu finden weil ich so zu essen angefangen habe und es tut mir sehr gut. Nur ich bin noch nicht so geübt in rezepte!
    Ist die menge für 2Personnen oder eine???????????
    Danke für die gute Rezepte
    Mataton

  14. Manuela sagt:

    Hallo. Viele super Low carb rezepte!!!!
    Ist diese Rezept für eine oder zwei personnen?
    Grüße
    Mataton

  15. Shadownlight sagt:

    So ähnlich mache ich den auch :).
    Liebe Grüße!

  16. Hallo Claudia,
    ein tolles Rezept, denn ich liebe Lachs ;) Vielen Dank dafür ! Ich muss das unbedingt nachmachen, zumal es auch so einfach und schnell geht ;) LG Katrin

  17. Das sieht ja total lecker bei dir aus und du hast alles so toll angerichtet. Lachs-Gratin und auch Spinat essen wir alle sehr gern. Das mache ich auch oft abends, da wir wenig Kalorien zu uns nehmen und gesund ernähren. Da ich Lachs immer im Haus habe, werde ich dein Rezept ausprobieren, bin mir sicher, dass es super schmeckt.
    LG Sabine

    • Claudia sagt:

      Mein Rezept hat ja viel Fett. Das kannst du aber abspecken. Keine Butter, etwas Sahne und weniger Käse. Dann passt das auch in deine Ernährung!

  1. 26. Januar 2018

    […] Lachsgratin mit Blattspinat […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)