Ein großartiges Buch: Honigtot von Hanni Münzer

Honigtot Hanni Münzer

Wer in meinen Blog schon länger „reinschneit“, der weiß, dass ich unheimlich gerne lese. Nicht desto trotz gibt es eine Bücherkategorie hier und eine Bücherecke auf Pinterest. Zwar lese ich leider deutlich weniger als noch zur “bloglosen” Zeit, aber immerhin schaffe ich es trotzdem, regelmäßig in ein Buch zu schauen. Heute erzähle ich ein bisschen von einem grandiosen Roman, den ich bereits 2015 gelesen habe. Anlass hierzu ist, dass ich sehr bald den zweiten Teil über eine Kooperation mit dem Piper Verlag vorstellen darf. Ich warte sehnlichst auf mein Postpaket. Und da ich den ersten Band ja längst gelesen habe und ich es doof fände, euch nur den zweiten Teil zu rezensieren, gibt es heute Band 1 der Hanni Münzer Romane: Honigtot. Ein ganz tolles Buch, das jeder im Schrank haben sollte!

Honigtot Hanni Münzer

Über die Autorin & der Klappentext

Hanni Münzer ist in Wolfratshausen geboren. Sie lebt nach Stationen in Seattle, Stuttgart und Rom heute mit Mann und Hund in Oberbayern.

Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten und wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen und wie kann eine tiefe, alles verzehrende Liebe die Generationen überdauern und alte Wunden heilen?

Honigtot Hanni Münzer

Großartige Geschichte und tolle Umsetzung – Honigtot von Hanni Münzer

2012: Felicity ist Amerikanerin und Ärztin und kurz davor für die Hilforganisation „Doctors for the World“ nach Afghanistan zu gehen. Am Tag ihres Abfluges sucht sie ihre Mutter, die spurlos verschwunden ist und findet das Geheimnis ihrer Familie, das wirklich über mehrere Generationen unter Verschluss war. Ihre Ur-Ur-Großmutter war eine berühmte Opernsängerin Elisabeth Malpran. Diese hatte eine Tochter namens Deborah. Mutter und Tochter waren mit Schuld beladen, soviel wird schnell klar. Anfangs hat mich das Buch ziemlich verwirrt, denn es springt hin und her. Aber irgendwann wurde mir klar, warum Hanni Münzer es genauso geschrieben hat.

Gut gefallen hat mir auch, dass sich vorne im Buch eine aufklappbare Karte von München befindet. Sie ist zwar klein, im Maßstab 1 : 11 500, aber die 10 Schauplätze aus dem Roman findet man dort. Also falls ihr das Buch lesen möchtet, dann kauft euch unbedingt die Taschenbuchausgabe und nicht das e-Book, denn im Taschenbuch kann man immer viel einfacher hin- und herblättern.

Honigtot Hanni Münzer

Eine berührende Geschichte um eine Familientragödie und deren brilliante Umsetzung

Ich finde die Art und Weise, wie die Autorin an ihre doch sehr tief greifende Geschichte herangegangen ist, sehr gut. Mir gefallen der flüssige Schreibstil und die Handlung. Das Buch ist extrem spannend, einfühlend und die historische Vergangenheit kommt auch nicht zu kurz. Hanni Münzer baut von Beginn an Spannung auf und hält diese bis zum Schluss. Die Charaktere waren mir sofort sympathisch, nicht nur Felicity, auch Olivia ihre Freundin und ihre Familie. Ihr wisst ja, wenn ich mich emphatisch einfühlen kann, dann ist das die halbe Miete, das mir ein Buch gefällt. Honigtot ist spannend, grausam, einfühlend und absolut realistisch. Hab ich was vergessen? Eine Familienära mit schrecklicher Vergangenheit, die über Generationen Einfluss auf die Lebenden hat.

Also ich kann euch absolut empfehlen Honigtot zu kaufen und zu lesen. Es war nach langer Durststrecke endlich mal wieder ein Buch, was mir zu 120% gefallen hat. Nun bekomme ich in ein paar Tagen den zweiten Teil Marlene zugesendet, der brandneu am 11.08.2016 endlich herausgebracht wurde. Ich bin so gespannt auf diesen Roman, dass ich ihn sicher in drei Tagen auslesen werde. Das Schöne ist: Ich darf ihn sogar per Kooperation mit dem Pieper Verlag vorstellen. Lesen und dafür sogar Geld bekommen ist schon eine Wahnsinns-Sache.  Honigtot habe ich mir allerdings selbst gekauft und möchte euch Leseratten – ja ich weiß, dass hier Leseratten mitlesen – anfixen, es zu lesen. Schreibt mir doch eure Meinung in meine Kommentarbox. Habt ihr das Buch vielleicht sogar schon gelesen? Und wenn ja, wie gefällt es euch? Werdet ihr auch Marlene lesen?

Honigtot Hanni Münzer

[Ich verwende Amazonpartnerlinks]

3 Kommentare

  1. Pingback: WIEDER großartig! Teil 2 "Marlene" von Hanni Münzer

Kommentar verfassen