[Lowcarb Rezept]
Gyros selber machen ist wirklich einfach! So würzt du dein Fleisch!

Gyros selber machen ist so einfach

Grillen! Wer macht das nicht gerne? Mein Mann und ich lieben es, das Grillen. Ob mit Freunden, bei der Familie oder einfach nur für uns zwei. Grillen kann man immer und auch sehr abwechslungsreich. Es muss nämlich nicht immer eine Wurst oder ein Steak auf den Grill. Gyros selber machen ist auch kein Problem. Dazu braucht man nur Schweinefleisch und ein paar Gewürze.

Bevor gegrillt wird, muss man erst das Gyros selber machen

Das Gyros selbst einzulegen hat, wie ich finde, viele Vorteile. Man weiß, dass es frisch ist, und es ist wirklich ganz einfach. Man braucht nur Schweinefleisch, ein paar Gewürze und Zwiebeln. Und in einem guten Hobbykoch-Haushalt hat man, zum Gyros selber machen, die Zutaten doch eh fast alle im Haus. 

Gyros selber machen ist so einfach

Gyros selber machen – die Zutaten für 2-3 Personen:

  • 2-3 Schweineschnitzel (500g)
  • 1 EL Zitronensaft oder Apfelssig
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Majoran
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Thymian
  • 2 TL Paprikapulver süß
  • 1 EL Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen
  • je eine Messerspitze Salz und Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

Zuerst habe ich die Schnitzel abgewaschen, mit Zewa abgetrocknet und in Streifen geschnitten. Danach habe ich die Zwiebel in halbe Ringe geschnitten und alles in einer Schüssel vermischt. Den Knoblauch habe ich mit meiner Knoblauchpresse darüber gepresst und alle restlichen Zutaten ebenfalls dazu vermischt. Am besten macht ihr das einen Tag, bevor ihr grillen möchtet, denn wenn das Fleisch über Nacht durchzieht, dann schmeckt es viel besser.

Gyros selber machen? War einfach! Also ich finde, unser Gyros kann sich sehen lassen. Mein Mann hat es gebrutzelt und ich finde, er hat es gut gemacht. Auf zusätzliches Öl hat er beim Anbraten verzichtet, denn das Fleisch war ja wie oben beschrieben von mir mariniert.

Wir haben unser Gyros auf einem Plancha-Grill zubereitet!

Gyros selber machen

Serviert habe ich es mit einem grünen Salat und selbst gemachtem Tzatziki. Auf ein Salatdressing habe ich verzichtet, denn der Knoblauchjoghurt reicht unserer Meinung nach.

Gyros selber machen

Das Rezept für mein Tzatziki habe ich mittlerweile auch verbloggt. Knobi-Fahne vorprogrammiert! Klickt euch gerne in meinen Beitrag rein. Außerdem würde ich mich riesig freuen, wenn ihr meine Fotos auf Pinterest teilt.

Alles in allem war das ein wirklich leckeres Lowcarb Rezept!

4 Kommentare

  1. Das ist ja ein tolles Grillgerät, kannte ich in dieser Form noch gar nicht. Campingaz als Firma kenne ich aus Italien, da sind die ganz groß vertreten. Sieht sehr gut aus dein Gyros! Liebe Grüße von Silvia

    • Ja genau. In Italien und Spanien werden Plancha Grills viel verwendet. Es war echt lecker und ich freu mich über unseren neuen Grill!

  2. Pingback: Tzatziki selber machen geht wirklich ganz schell & einfach!

  3. Pingback: Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln auf der Plancha grillen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.