GUTFRIED Veggie Aufschnitt & Bratwürstchen

Gutfried Veggie

Sehr gerne probiere ich vegetarische Kost. Wer meinen Blog liest, der weiß, dass ich 16 Jahre kein Fleisch gegessen habe und erst wieder in meiner Schwangerschaft angefangen habe es zu essen. Heute bin ich dabei geblieben, weil es mit meinem Lebensstil gut geht und es mir auch gut schmeckt. Trotzdem bin ich auch weiterhin Austausch-Produkten nicht abgeneigt, esse regelmäßig Tofu und probiere auch vegetarischen Aufschnitt aus. Heute zeige ich euch ganz neue Gutfried Veggie Produkte. Ausprobiert habe ich die vegetarischen Aufschnitte Mortadella, Schinkenwurst, Fleischwurst und kleine vegetarische Bratwürstchen.

Die Gutfried Veggie Produkte auf einen Blick

Ich fasse einmal meine Meinung der Aufschnitte unter den Fotos zur Fleischwurst zusammen, da sich die drei Produkte eigentlich nicht wirklich unterscheiden. Geschmacklich sind sie alle ähnlich und auch von der Zusammensetzung tut sich nicht viel. Die Bratwürstchen bewerte ich zum Schluss aber noch separat. Die Zutatenliste und Inhaltsstoffe habe ich euch mit abfotografiert.

Gutfried Veggie Mortadella

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie Schinkenwurst

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie Fleischwurst

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Hätte man mir die Augen verbunden, hätte ich weder beim Mortadella, noch bei der Schinkenwurst und noch bei der Fleischwurst erraten, dass es vegetarische Produkte sind. Sie schmecken wirklich täuschend echt. Einzig und allein die Konsistenz ist etwas weicher als wenn man tierische Produkte isst. Geschmacklich können sie auf jeden Fall mithalten. Ja ich weiß, es ist immer so eine ethische Frage: „warum soll ich diese Produkte essen, wenn ich bewusst auf Wurst verzichte?“ Ich hätte sie damals als Vegetarier auch nicht gegessen, weil ich ja unter anderem genau aus diesen Gründen darauf verzichtet hatte. Heute sehe ich das etwas anders und wem Wurst generell schmeckt, der sollte sie probieren.

Hauptbestandteil der drei Aufschnitte sind Rapsöl und Hühnereiweißpulver – prozentual mal mehr – mal weniger enthalten. Vegan sind die Produkte demnach auf keinen Fall. Auch ist mir der Anteil an Kohlenhydraten aufgefallen. Bei tierischer Wurst liegt der Anteil meistens bei 0,5-1%. Hier bei der Veggie Mortadella liegt er bei stolzen 6%. Für meine Ernährung mit kohlenhydratarmer Kost scheidet dieser Aufschnitt demnach komplett aus. Die anderen beiden Aufschnitte liegen bei 2-3,6%, das ist noch gerade so im Rahmen. Wobei ich denke, dass man generell auf den Zucker in Wurst oder vegetarischem Aufschnitt verzichten sollte.

Gutfried Veggie Zwerge – Bratwürstchen mit Spargel
für mich also Lowcarb

Die Veggie Zwerge ähneln sowie vom Aussehen her und aber auch geschmacklich ziemlich den kleinen Nürnberger Bratwürstchen.

Gutfried Veggie Zwerge

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Gutfried Veggie

Die Basis der Veggie Zwerge ist in diesem Fall Sonnenblumenöl, Sojaeiweißerzeugnis und Hühnereiweißpulver. Gebraten habe ich sie wie normale Würstchen in etwas Öl. Die Konstistenz ist hier leider deutlich weicher als bei tierischen Nürnberger Würstchen. Auch die Kruste hat mir nicht richtig gefallen. Geschmacklich fand ich sie auch etwas gewöhnungsbedürftig, irgendwie zu würzig. Insgesamt würde ich mir die Veggie Zwerge nicht nochmal kaufen.

Gutfried Veggie – würde ich die Produkte wieder kaufen?

Im Großen und Ganzen finde ich die neuen Gutfried Veggie Produkte ganz gut, die Aufschnitte sind allesamt lecker. Nachkaufen und empfehlen kann ich die Schinkenwurst und die Fleischwurst. Von dem Mortadella würde ich wegen des hohen Zuckergehaltes absehen. Die Veggie Zwerge waren leider überhaupt nicht mein Geschmack. Aber denkt daran, dass ich hier nur meine Meinung nieder schreibe. Und Geschmackssache ist nun mal Geschmackssache. 

Honey

[Der Artikel wurde von Gutfried unterstützt] 

5 Kommentare

  1. Danke für den tollen Bericht.Ich kenne die Marke von Gutfried nur zu gut.Ich habe,während ich sie auf deinen Bildern auf Insta gesehen habe,gedacht es sei echtes Fleisch..Vielleicht probiere ich ja das eine oder andere Mal

    LG Tasnia ❤️

  2. Pingback: Gutfried "Veggie"- Entdeckung im Kühlregal

Kommentar verfassen