[Babyausstattung]
Gut überwacht mit dem YOO-FEEL Video-Babyphone von Babymoov

Babyphone von Babymoov

Hast du ein Babyphone? Ich hatte beim ersten Kind keins, denn damals lebten wir in einer 3-Zimmerwohnung und ich konnte jeden Mucks hören. Heute im Haus sieht das anders aus. Noch schläft mein Baby zwar im Beistellbett in unserem Schlafzimmer, aber bald wird sie auch in ihrem Bettchen schlafen. Schläft meine Kleine also in der oberen Etage ein, dann kann ich beruhigt nach unten gehen und meinen Haushalt erledigen. Den Empfänger von meinem YOO-FEEL Video-Babyphone von Babymoov nehme ich nämlich einfach mit…

Babyphone von Babymoov

Auf der Suche nach einem geeigneten Gerät bin ich auf das YOO-FEEL Video-Babyphone von Babymoov gestoßen. Mir war wichtig, dass es einen eigenen Display hat, auf dem ich mein Baby gut erkennen kann.

Außerdem habe ich Wert auf ein kleines Nachtlicht gelegt und finde es nett, dass es ein paar Einschlaflieder spielen kann. Noch ist das nicht wichtig, aber wenn mein Kind älter wird, wahrscheinlich schon. Mein Großer ist immer schnell mit leiser Musik eingeschlafen und diese Rituale möchte ich bei der Kleinen gerne fortführen.

Babyphone von Babymoov

Babyphone von Babymoov

Ich liebe es pragmatisch

YOO-FEEL Video-Babyphone von Babymoov

Ansonsten waren mir eine gewisse Robustheit wichtig und eine einfache Bedienung. Mit dem Touchscreen-Display kann ich leicht das Menü steuern. Ich liebe es pragmatisch: Ein schnelles An-und Ausschalten ist mir wichtig. Die Flexible Kamera, die man praktisch überall hin mitnehmen und aufstellen kann ebenso.

Das Bild reicht mir völlig aus, und ich kann 2-fach zoomen und sehe so alles genau auf dem Display. Ist einem die Überwachung mit einer Kamera zu wenig, hat man eine Anschlussmöglichkeit für bis zu 4 Kameras. Ich werde das nicht brauchen, aber das es das gibt, ist vielleicht für einen von euch Kauf entscheidend. 

Das Babyphone hat auch eine Gegensprechfunktion, mit der ich mit meiner Kleiner sprechen kann. Ich bin gespannt, wie mein Mädchen darauf reagieren wird, wenn sie älter ist.

Noch hat mein Mädchen nicht alleine in ihrem Bett geschlafen und wie du auf den Fotos sehen kannst, ist sie wach und streckt sich.

Babyphone von Babymoov

Ich habe auch extra für diesen Beitrag die Tageslichtlampe aus gelassen, damit du die Kamera-Qualität erkennen kannst. Das Zimmer war leicht abgedunkelt mit einem weißen Plissee und der Blitz selbst verständlich aus. Dennoch kann man das Bild wirklich gut erkennen.

Vom Ton bin ich begeistert, es wird jeder Piep übertragen und ich höre mein Baby auch, wenn ich unten das Radio angeschaltet habe.

Babyphone von Babymoov

Nutzt du bei deinen Kindern auch ein Babyphone? Oder lässt du einfach alle Türen auf? 

8 Kommentare

  1. Ich hatte damals ein ganz normales ohne Bildschirm. Würde ich heute nochmals eins bekommen, würde ich zu 100% zu so einem Babyphone greifen. Gerade weil, es nicht auf
    einer Wohnebene wäre. Lg

  2. Hey,
    so ein Gerät finde ich total praktisch. Manche Kinderzimmer sind einfach auch weiter weg vom Elternzimmer, dann ist das eine gute Option.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.

  3. Wir hatten bei unseren Kindern ein normales Babyphone, heute entwickelt sich ja die Technik echt weiter
    Liebe grüße Leane

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.