[Garten & Pflanzen]
Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren

Einen Pflanzenbericht zu schreiben ist wirklich viel Arbeit. Zuerst betreibt man etwas Rechereche, dann fängt man an es umzusetzen, und dann muss man warten, bis die Pflanze wächst. Hin und wieder muss man Fotos machen, wie sich die Pflanze entwickelt und alles dokumentieren. Und manchmal gehen ja auch Pflanzen ein. Heute zeige ich dir, wie du eine Feige durch Stecklinge vermehrst und wie du die Feige als Kübelpflanze halten kannst. Das klappt wirklich immer! Perfekt für deine Terrasse oder deinen Balkon!

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Oftmals lassen sich Pflanzen leicht ziehen oder vermehren. Die Kunst ist es aber, eine Pflanze groß zu bekommen, sodass sie im Optimalfall sogar Früchte trägt. Genau das ist diesmal mein Ziel. Bei meinen selbst gezogenen Mangos und Avocados ging es mir nur um eine schöne Grünpflanze, nicht um eine eventuelle Ernte.

Diesmal ist das anders, denn mein Ziel lautet:

Ich möchte in max. 3 Jahren Feigen essen!

Die Stecklinge habe ich im Oktober 2018 von der Feige, die bei meinen Eltern steht abgeknipst und in 3 unterschiedliche Töpfe gesetzt. Für diesen Bericht habe ich aber nur eine Feige fotografiert und dokumentiert.

Mutterfeige im Jahr 2019

Diese beiden folgenden Fotos sind von Juli 2019. So sieht die „Mutterfeige“ von meinen Eltern genau heute aus. Letztes Jahr habe ich leider vergessen Fotos zu machen. Die Feige war damals etwas kleiner, hatte aber auch jede Menge schöne Früchte getragen. Sie steht übrigens im Halbschatten und bekommt nur die morgendliche Sonne ab.

Mutterfeige

Mutterfeige

Los geht’s Feige durch Stecklinge vermehren

Meine Fotodokumentation meiner Stecklinge habe ich leider erst im April 2019 begonnen. Ich habe also meine Stecklinge direkt im Oktober in etwas Erde gesetzt und sie den ganzen Winter an einem Fensterplatz stehen gelassen.

Braune Äste in Erde gesteckt!

Ehrlich gesagt sah das ganz schön traurig aus, und im Nachhinein bewundere ich mein Durchhaltevermögen. Mehr als einmal habe ich mit dem Gedanken gespielt, dieses traurige braune Gewächs zu entsorgen. Ab und zu habe ich die Äste gegossen, aber ich muss sagen, sie wurde recht trocken gehalten. Ich habe sie häufig einfach vergessen…

Aber dann….

Im März hat sie begonnen erste Triebe zu bilden und ich habe mich mehr als gefreut. Mein Ehrgeiz wurde gepackt und ich habe Luftsprünge gemacht!

Im April 2019 sind dann diese Fotos entstanden. Meine Feige mit kleinen grünen Blättern.

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Nun habe ich mich deutlich mehr um meine Feige gekümmert

Die Blätter sind gewachsen und im Mai 2019 habe ich sie dann in einen größeren Topf umgepflanzt. Ich habe sie aber immer noch im Haus behalten und mäßig gegossen.

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Anfang Juni habe ich dann begonnen sie nach draußen zu stellen.

Erst nur tagsüber, dann irgendwann auch über Nacht.

Erst kürzlich habe ich neu recherchiert. Ich hatte die Stecklinge in gewöhnliche Blumenerde gesteckt. Besser ist mediterrane Kübelpflanzenerde, z.B. von der Firma COMPO. Die kannst du im Baumarkt oder im Gartenhandel kaufen.

Außerdem war mir der Topf wieder zu klein. Also habe ich sie jetzt, wo es gerade nicht mehr ganz so heiß war wieder umgetopft. Mein Blumentopf fasst 20 Liter. Nächstes Jahr werde ich sie in 40 oder 50 Liter umsetzten.

Feige als Kübelpflanze halten, so pflanzt du eine Feige im Topf ein

  1. Boden des Kübels mit Blähton füllen, ca. 10-15 cm
  2. Mediterrane Kübelpflanzenerde zu 3/4 auffüllen.
  3. Feige vorsichtig einsetzten.
  4. Erde rundherum um den Wurzelballen füllen und die Feige ein bisschen hochziehen, sodass sie luftig in der Erde sitzt.
  5. angießen.
  6. die ersten Tage einen halbschattigen Standort wählen und die Mittagshitze vermeiden.
  7. Nach und nach in die Sonne stellen.
  8. Nun steht meine Feige in der prallen Sonne und ihr gefällt es gut.
  9. Täglich etwas gießen.

Diese Bilder sind von Juni 2019

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Die Feige als Kübelpflanze halten, Tipps & Tricks für Terasse & Balkon

  1. Wähle einen sonnigen oder halbschattigen Standort.
  2. Pflanze sie in mediterrane Kübelpflanzenerde
  3. Wird der Topf zu klein > umtopfen.
  4. Ab und zu düngen mit mediterranem Pflanzendünger z.B. von COMPO.
  5. Im Winter ins Haus stellen oder alternativ so abdecken, dass die Wurzeln nicht einfrieren.

Diese Bilder sind von heute: Juli 2019

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

Hier findest du weitere geglückte Experimente zum Thema Pflanzen ziehen:

  • Heidelbeere im Topf halten (klick)
  • Mangobaum ziehen (klick)
  • Avocado ziehen (klick)
  • Grünlilie vermehren (klick)
  • Yuccapalme vermehren (klick)
  • Zitronenbaum ziehen (klick)
  • Mandarinenbaum ziehen (klick)

Wie es weiter geht, wirst du im Update erfahren

Nun bin ich gespannt, wie sich meine Feige entwickelt. Und wann sie die ersten Früchte tragen wird. Ich rechne damit in 2-3 Jahren.

Gerne schreibe ich dann hier auch ein kleines Update mit Fotos, wie sich meine Feige entwickelt hat.

Hast du Erfahrungen mit einer Feige im Topf? Gerne darfst du meine Bilder auf Pinterest teilen!

Feige durch Stecklinge vermehren und die Feige als Kübelpflanze halten

 

Die drei Gewinner vom Facebook-Gewinnspiel stehen fest!

  • Kerstin Flory
  • Inge Stumm
  • Wolfgang Bienert

Bitte meldet euch bei mir mit euren Adressen!

26 Kommentare

  1. Sollte meine neue Feige im Garten bei unserem neuen Haus wieder den Winter „sich minimieren“ (jetzt kommt wieder was, aber sie war 2 Mal ganz weg), werde ich es auf alle Fälle mit den Stecklingen probieren, vor allem, weil wir das alte Haus verkaufen werden.

  2. Das ist ja echt mal mega cool :) ich habe nicht erwartet, dass das wirklich hier in Deutschland funktioniert.
    Klingt trotzdem nicht so einfach. Wir haben jetzt erstmal mit ein bisschen Gemüse anpflanzen begonnen. Wenn das klappt (und das scheint es), können wir uns ja an mehr wagen :) danke für den tollen Bericht!!

  3. das ist ja klasse, aber wo hast du die Stecklinge her oder habe ich was überlesen ? LG

    • Super! Ich hätte wohl nicht die Geduld zu warten. Die Feige deiner Eltern steht, soweit ich das sehen kann, im Garten, direkt in den Boden gepflanzt. Ist die Pflanze winterfest ? Dachte immer die erfriert. Drücke die Daumen, daß du wunschgemäß ernten kannst!
      Ich habe bisher eine Avocado und Mango aus einem Kern gezogen.Die Avocado lebt noch, die Mango ist leider eingegangen 😥

  4. Cool, wobei ich Feigen noch nie probiert habe. Aber Johannisbeeren und Rosen hab ich schon via Steckling vermehrt, spart Geld und Macht Spaß!

  5. Da hat du viel Geduld gehabt! Ich bin dabei nicht so geduldig und manche Pflanze ist bei mir schon eingegangen 🍀

  6. Du machst mir Mut, hab vor meinen Drachenbaum (oder doch eine Palme) so zu vermehren. Die Stöcklinge sind in der Erde , aber bisher passiert eben nix. Und ich sah gerade dazu gibt es auch einen Bericht , den ich mir gleich noch ansehen werde . Bin gespannt, ob es mir auch gelinkt. In jedem Fall weiss ich jetzt wo ich tolle Informationen her bekomme. Danke dafür

  7. Wow, du hast dir echt viel Mühe gemacht für diesen tollen Bericht. Vielen Dank für die tollen Erklärungen.

  8. Toller Bericht. Ich bin auch gerade dabei, eine Avocado zu ziehen, von 3 Versuchen klappe einer.

  9. Boah cool ! Ich hätte nicht gedacht , das sich eine Feige hier hält , zwecks Klima .
    Ich mag den Duft von Feigenblättern und wenn ich hier irgendwo einen Feigenbaum hätte , würde ich mir glatt was abschneiden :)
    liebe grüße dajana

  10. Dann ist das bestimmt auch gut geeignet für unsere Orangen.- und Zitronenstaude die wir vom Gardasee mitgebracht haben..

  11. Da hast du ja wirklich Durchhaltevermögen bewiesen! Wirklich toll, was dabei herausgekommen ist und ich drücke die Daumen, dass die Feigenernte in der 3-Jahresfrist wahr wird. Denn lecker sind die süßen Früchte ja schon.
    Toi,toi,toi!

    • Ich habe mehrere Pfirsich und Nektarinenkerne die ich damit gerne großziehen würde

  12. Meine Schwester Sonja hat einen großen Feigenbaum mit jährlichen Früchten. Bei mir hat es noch nie geklappt, anscheinend fehlt der grüne Daumen! Mit dem Compo-Set könnte es vielleicht gelingen, irgend eine Pflanze mal selbst heran zu ziehen. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.