EMSA – Mobility – let’s go – Isoliergefäß für heiß und kalt

Emsa Isoliergefäß

Bei Emsa konnte man sich vor kurzem als Botschafter bewerben und die beiden Emsa Mobility let’s go Produkte testen. Ich hatte Glück und so wurden mir eine Isloierkanne und ein Emsa Isoliergefäß zur Verfügung gestellt. Ich habe bereits Produkte von der Firma Emsa gekauft und kenne die gute Qualität dieser Marke. Auch bin ich von meinen beiden Isoliergefäßen schwer beeindruckt.

Aber zuerst zeige ich euch kurz einmal zur die Produktbeschreibung der beiden Produkte, wobei ich euch hier im Artikel erstmal das Gefäß vorstelle und im zweiten Artikel dann die Isolierkanne. Ich habe zuerst das Isoliergefäß getestet, denn das fand ich am Interessantesten.

Emsa let's go Emsa let's go Emsa let's go

Emsa Isoliergefäß für Kaltes

Man kann es sowohl mit warmen, als auch kalten Speisen befüllen. Warme Speisen halten bis zu 6 Stunden warm, kalte bleiben bis zu 12 Stunden kalt. Das Isoliergefäß fasst 1,7 Liter in zwei unterschiedlich großen Behältern. So kann man z.B. die Speisen trennen, wenn man nicht möchte, dass sie durch den Transport durcheinander geraten. Beide Behälter sind absolut zu 100% dicht. Dieses Isoliergefäß von Emsa kostet 39,99 EUR. Ich habe mir ein Mousse au Chocolat zubereitet und für unterwegs im kleinen Behälter mitgenommen. Es war ca. 3 Stunden in der Box und als ich es aß war es noch richtig kalt, praktisch wie aus dem Kühlschrank.

Emsa let's go

Emsa let's go Emsa let's go

Emsa Isoliergefäß für Heißes

Das ist aber noch nicht alles! Natürlich kann man auch heiße Speisen mit dem Isoliergefäß transportieren. Man kann also etwas frisch gekochtes einpacken und Stunden später verspeisen. Oder man nimmt sein Mittagessen kalt mit und wärmt es sich auf, wenn man eine Mikrowelle zur Verfügung hat. Ich esse oft aufgewärmtes im Büro. So habe ich mein Essen im großen Gefäß mitgenommen und einfach im Büro erwärmt. Alles kein Problem. Ich habe gestern zu Hause frisch gekocht und heute das Essen im Büro erwärmt. (Wie schmutzig doch unsere Büro-Mikrowelle ist…) Um das Essen in der Mikro zu erwärmen darf man den Deckel nicht komplett verschließen. Der Druck muss entweichen, demnach kann man den Deckel locker auflegen. Außerdem wird das Gefäß außen etwas warm, am besten nimmt man Handschuhe zum Herausnehmen.

Emsa let's go Emsa let's go Emsa let's go

Ist man dann fertig kann man die Innenbehälter ganz einfach in die Spülmaschine tun.

Emsa let's go

Alles in allem gefällt mir das Emsa Isoliergefäß prima. Die Qualität ist top, es hält was es verspricht und es ist leicht zu reinigen! Als nächstes stelle ich euch noch die Isolierkanne vor! Schaut euch doch einfach mal bei Emsa um, auch werden immer wieder Tester gesucht, die die Produkte wie ich vorstellen :)

[Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

1 Kommentar

  1. Pingback: EMSA - Mobility - let's go - Isolierflasche für heiß und kalt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Bitte bestätigen :)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.