BLOGGERTREFFEN staysimple-staytrue [BSSST2016]

Bloggertreffen #BSSST2016

Was wäre in Blog ohne den Mensch dahinter? Gar nichts, denn ein Blog ist in der Regel persönlich und man schreibt aus seinem Leben. Ich blogge nun seit 3,5 Jahren und habe schon einige Blogger kennengelernt. Trotzdem schreibt und liest man Blogs, bei denen man den Mensch dahinter noch nie gesehen hat. Logisch, alle Blogger kann man nicht kennenlernen, aber den ein oder anderen dann eben doch. So war auch mein Gedanke, als ich zufällig auf Facebook gesehen habe, dass Isa von Isa‘s Welt ein Bloggertreffen veranstaltet und eine Teilnehmerin abgesagt hat. Ein Platz war somit frei geworden. Spontan habe ich Isa einfach eine PN geschickt und gefragt, ob ich kommen darf. Ich hatte mir keine Gedanken gemacht, denn in erster Linie ging es mir um die Blogger, die ich kennenlernen wollte. Auf den Bloggertreffen, die ich bisher besucht hatte, war es immer so richtig schön gewesen. So kam es, dass ich Teil der Gruppe BSSST2016 wurde. Heute erzähle ich den Tag beim Bloggertreffen staysimple-staytrue BSSST2016 aus meiner persönlichen Sicht.

Das Treffen BSSST gab es schon in 2015 mit teilweise denselben Damen. BSSST bedeutet übrigens „Stay Simple Stay True“. Es ist allerdings nicht nur ein einfaches Treffen, sondern im Prinzip ein Produkttester-Veranstaltung, hinter dem viele bekannte Firmen, aber auch unbekannte Sponsoren stehen. Die „Goodie-Bag“, wenn man es so nennen kann, ist immens riesig. Schon im Vorfeld, als ich die Organisation mitbekommen habe, hatte ich richtige Angst, dass ich das nicht schaffe über so viele Produkte zu schreiben. Ich blogge leidenschaftlich gern, aber wenn ich bloggen MUSS, dann bekomme ich manchmal Schreibblockaden und es ufert in persönlichen Stress aus. Schauen wir mal, wie es sich dieses Jahr entwickelt, denn dank des Treffens werden dieses Jahr noch viele Berichte in meinem Blog folgen. Ob meine Entscheidung richtig war, an einem Produkttester-Bloggertreffen teilzunehmen, mag ich noch nicht so ganz bejahen. Aber man soll ja alles einmal ausprobieren und mal schauen, ob ich es jemals wieder tun werde. Ich denke aber nicht.

Jetzt plauder ich aber erst mal von dem Treffen an sich, das war nämlich richtig schön. Marie und Sandra kannte ich bereits persönlich. Marie vom Amigo Bloggercafé 2015 in Nürnberg und Sandra habe ich auf der EP-Messe vom Hoover-Premium Bloggerpool in Düsseldorf kennengelernt. Alle anderen kannte ich bisher „nur online“ und manche bis vor Kurzem auch überhaupt gar nicht. Nancy konnte leider nicht kommen. Da wir aber schon seit Monaten zusammen dieses Treffen planen und jeder seinen Teil mit Sponsoring oder Planung beigetragen hat, kannte ich die Mädels ein kleines bisschen vom Chat her.

Bloggertreffen #BSSST2016

Die Blogger von BSSST2016:

Isabell von Isa’s Welt
Sissi von Bananenschneckerl
Ilona von Feyarias Welt
Annette von Nettie’s Schnüffelecke
Lena von Tipsie testet
Perdita von Persus
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg
Nancy von Never Perfect
Susanne von Sannes Block
Nina von Alfirin testet
Sandra von Familien-Zauber
und ich Claudia von Honey–love and like

Treffpunkt war Samstag Morgen um 11 Uhr in Florstadt im wunderschönen Löw’sche Schloss in Staden, einem Stadtteil von Florstadt. Ich bin in Frankfurt früh genug losgefahren, um vorher noch beim Aufbau zu helfen. Allerdings wurde ich dann ganz problematisch umgeleitet, stand im Stau und habe das Löw’sche Schloss nicht auf Anhieb gefunden, da Florstadt sage und schreibe sogar zwei Schlösser hat. Ich stand natürlich am falschen.  Naja, irgendwann war ich dann fertig mit den Nerven dort und habe erst mal mein komplettes Auto ausgeräumt, denn viele Produkte von drei Sponsoren hatte ich auch mit im Gepäck.

Kinder waren eigentlich erlaubt, aber mein Söhnchen hatte etwas anderes vor, also fuhr ich alleine. So konnte ich mich entspannen und mich in nette Gespräche vertiefen, ohne dauernd nach meinem Rabauken schauen zu müssen. Auch ein Vorteil, wenn Mama mal einen Tag machen kann, was sie will. Nun zeige ich euch einen kleinen Teil der ganzen Produkte, die gesponsert wurden. Ich sag ja, dass ich Angst habe die ganzen Berichte zu schreiben, gleich wisst ihr warum… und das ist nur ein kleiner Teil.

Ich war etwas schockiert und finde es auch total übertrieben, aber gut, nun muss ich hier durch. Wer A sagt, muss auch B sagen. Allerdings wurde mir im Vorfeld versprochen, dass wir nicht für einen kleinen Warenwert bloggen. Ich brauche schließlich pro Bericht zwischen 3-5 Stunden, und hier für eine Tüte Gummibärchen oder eine Kerze zu bloggen, das geht einfach nicht. Hier wurde mit wohl nicht so ganz die Wahrheit gesagt. Wie ich damit umgehe, weiß ich noch nicht. Im Zweifel nehme ich ein paar Euros in die Hand und sende die Artikel dann eben an die Sponsoren zurück. 

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Bloggertreffen #BSSST2016

Vorab hat jeder auch 15 Euro bezahlt, denn Saalmiete, Getränke und Kleinigkeiten kosten ja schließlich auch was. Im Große und Ganzen wurde aber auch viel beim Treffen gesponsert. Einen separaten Bbericht wird es dann auch noch auf meinem Blog zu lesen geben, dauert aber wohl noch eine Weile, bis ich alle Fotos und Produkte zugeordnet habe. Deshalb gewähre ich schon mal einen kleinen Blick auf meinen leckeren Burger mit Bulette und Brötchen von Bofrost. Dazu gab es Gemüse ebenfalls von Bofrost und belgische Pommes von le Belgique.

Bloggertreffen #BSSST2016

Wie habe ich das Bloggertreffen BSSST2016 erlebt

Jedes Bloggertreffen hat mich bisher bereichert, denn der Austausch zwischen Bloggerkollegen ist das A und O. Ich vertrete immer die Auffassung, dass man sich helfen und unterstützen kann und sollte. Aber wenn ich jetzt schreibe, dass alles toll war, würde ich lügen. Vor Ort waren 11 anwesende Blogger, plus Familienmitglieder und das waren meiner Meinung nach einfach zu viele Menschen. Manche der Anwesenden waren sehr gestresst und gereizt. Ich denke einfach, dass man sich zu viel zugemutet hat, um allen gerecht zu werden. Auch ist mir der Umfang dieses Bloggertreffen von den Sponsoren her eindeutig zu groß. Aber okay, das wusste ich vorher und muss mir an die eigene Nase greifen. Ich wollte die Mädels hinter den Blogs schließlich kennen lernen. Es war ja mein erstes privates Bloggertreffen und ich wollte diese Erfahrung auch einfach einmal machen. Fragt mich doch in ein paar Monaten nach meiner kompletten Bilanz .

Leider musste irgendwann spät Nachmittags als Erste das Feld räumen und meinen Sohn abholen. Ganz frei war mein Tag dann also doch nicht, aber mir qualmte dann eh der Kopf. Es hat mir trotzdem voll leid getan, denn ich hab dann irgendwann sogar den Ablauf ein bisschen durcheinander gebracht. Auch konnte ich so nicht beim Aufräumen helfen. Da die Stimmung aber sowieso sehr angespannt war, war ich auch etwas erleichtert, dass ich Fabian abholen musste, und deshalb fahren konnte. Viele Differenzen habe ich gar nicht mitbekommen, aber da lag zwischen den Mädels wohl einiges im Magen.

Was bleibt noch zu sagen, ich fass‘ mal zusammen, wie ich meinen Tag erlebt habe. Ich habe:

  • mich gut mit Marie, Pertida, Sanne, Annette unterhalten
  • Kuchen genascht und Kaffee getrunken
  • gestaunt über diese wahnsinnig vielen Produkte
  • wieder gequatscht und gelacht mit Marie

Auch wenn nicht alles perfekt war, hatte ich einen stressigen, aber netten Tag. Ich bin nun schon gespannt, wie es sich weiter entwickelt. Jetzt muss ich erst einmal alles sacken lassen. Und natürlich auch, wie ich hinterher komme, die ganzen Goodie-Bag-Produkte zu verbloggen. Ich freu mich wie immer über euren Senf in Form von einem Kommentar.  

[Bloggertreffen BSSST2016]

51 Kommentare

  1. Sehr schöner Beitrag zum Bloggertreffen. Gewusel gibt es immer bei einem Treffen dieser Art. Zum Teil gibt es immer die positiven und negativen Aspekte. Ich freu mich, dass ihr Euch besser kennenlernen konntet, denn das ist das Wichtigste daran, auch wenn die Produkte sicher einen Mehrwert dabei haben. Der Burger sieht lecker aus.

    lg nancy

    • Danke liebe Nancy. Schade, dass du nicht kommen konntest. ich hätte mich sehr gerne mit dir persönlich unterhalten. Genau, alles hat immer zwei Seiten einer Medaille.
      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Ich verfolge erst seit kurzem deinen Blog und habe mich vorher auch nur sehr am Rande mit dem Thema „Blog“ beschäftigt. Dass viel von Unternehmen gesponsert wird, habe ich inzwischen auch schon bemerkt. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass Blogs einen so großen Stellenwert für die Unternehmen besitzen!

    Aber diese Produktberge – wow! – da bin ich einfach nur sprachlos. Da würde ich auch Stress bekommen bei dem Gedanken, alles testen und darüber berichten zu müssen. Das ist schon ganz schön erschlagend.

    Trotzdem wünsche ich dir auf jeden Fall viel Freude beim Testen der Produkte und nicht zu viel Stress! Ich freue mich schon auf die Berichte!

    • Ich geb dir vollkommen recht. Ein Blog ist aber auch viel Arbeit. Aber wenn man ihn pflegt und eine gute Leserschaft aufbaut, dann lohnt es sich, auch vom Sponsoring her. Nur dieses Treffen hier hat für mich eine Dimension, die nicht mehr überschaubar ist. Ich sortiere noch die ganzen Sachen, mache Fotos und bin wohl drei bis sechs Monate beschäftigt. So ganz kann ich es nicht abschätzen, aber es ist mehr Arbeit als ich dachte.

  3. Das sieht nach extrem viel Arbeit aus und auch wenn es noch so schön ist, viele Produkte quasi umsonst zu bekommen-ist das doch schon extrem! Ich denke auch an die viele Arbeit, die für einen Blogger dahinter steckt, denn es ist ja nicht nur das Produkt was man bekommt. Bericht schreiben, Fotos schießen und anschließend bearbeiten usw.- da steckt schon manche Stunde Arbeit hinter. Ich wünsche dir erstmal etwas Erholung und Relaxen vor dem Sortieren und liebe Grüße;-) Silvia

    • Ja das stimmt. Für manche Berichte brauche ich ca. drei – fünf Stunden, für andere etwas weniger. Ich hab also erstmal zu tun. 🙂 Zum Glück muss nicht alles sofort online gehen und manches hat 6 Monate Zeit. Es ist also machbar.
      Vielen Dank für die Grüße, ich grüße zurück 🙂
      Claudia

  4. Hallo meine Liebe,

    vielen Dank für deine ehrlichen Eindrücke.
    Unser erstes Bloggertreffen vor etwas mehr als einem Jahr war auch extrem stressig und wir sind Sponsoren technisch weit übers Ziel hinaus geschossen damals.
    Inzwischen nehmen wir nur noch ausgewählte Sponsoren und Firmen mit an Bord und beschränken und auf maximal 50 Sponsorenplätze. Anders artet es doch in Stress aus. So meine Erfahrung.
    Auch bin ich sehr froh, dass wir immer ein ganzes Wochenende miteinander verbringen dürfen. Das entschleunigt ungemein und man hat doch mehr Zeit sich auszutauschen und untereinander zu quatschen.

    Ich bin gespannt auf deine Berichte und dein Resumee Ende des Jahres.

    Liebste Grüße *Frini*

    • Hallo Andrea,
      du sprichst aus Erfahrung. 🙂 Ich bin da ja noch ganz naiv, da es mein erstes privates Bloggertreffen war. Dieses Jahr wird es das auch bleiben 🙂 Ansonsten mache ich mir persönlich zu viel Stress. Aber ich freu mich natürlich auch, denn ich habe auch ganz tolle Produkte mit nach Hause bekommen.
      Wir sehen uns bestimmt auch irgendwann wieder. Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei eurem Treffen.
      Claudia

  5. Ich liebe deine Event Berichte. Da bekommt man einen tollen Eindruck, was du als Blogger so erlebst. Weiter so.

  6. Huhu Claudia,

    ein sehr schöner und vor allem ehrlicher Beitrag. Ich finde es total toll, Blogger kennenzulernen und mag Bloggertreffen echt gerne. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich nicht über eine Goodie-Bag freuen würde, aaaaber das ist einfach zu viel. So etwas würde mich arg unter Druck setzen und das wäre nichts für mich. Deshalb nehme ich Abstand von derartigen Treffen, auch wenn die Menschen, die dahinter stecken sicherlich lieb und nett sind, das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Dann lieber eine kleine Goodie-Bag oder von mir aus auch gar keine, einfach Spaß haben und die Menschen, die hinter den Blogs stecken, kennenlernen. 🙂

    Herzliche Grüße – Tati

    • Hallo liebe Tati,
      ich sehe das eigentlich genauso wie du. Weniger ist manchmal mehr. Nun muss ich hier durch und auch über Dinge berichten, die ich nicht mag. Aber gut. Ein Treffen in einem solchen Ausmaß werde ich auch nicht wieder besuchen. Vor allem waren es auch zu viele Blogger um sich richtig kennen zu lernen. Hier würde ich ein Grüppchen mit 5-6 Personen vorziehen. Naja, aber man soll ja alles einmal ausprobieren 🙂

  7. Soso, du hast dich also gut mit mir Unterhalten… ich hatte eher befürchtet das ich nur geredet hab und dich gar nicht zu Wort kommen lies. *Ironie aus*
    Aber du hast schon recht, es war wahnsinnig anstrengend und ich muß gestehen das ich auch ziemlich genervt war, wofür ich mich nochmals bei dir entschuldigen möchte. Aber ich hoffe du hattest dennoch Spass ☺

    LG nettie

    • Ach ich bin eigentlich nicht nachtragend. Du warst nicht die oder der Schlimmste 🙂 Aber ich kann es auch verstehen. Es ist etwas aus dem Ruder gelaufen und der Sinn der Sache kam etwas zu kurz.
      LGz Claudia

  8. Sehr schöner Beitrag zum Bloggertreffen.! Viel Arbeit, die für einen Blogger dahinter steckt
    Ich verfolge erst seit kurzem deinen Blog und muss sagen, ich lese gerne hier. Ich kenne viele Blogger von schreiben, Chatten und einige seit Jahren und da entsteht Sympathie !
    Lg Margit

    • Ja das stimmt. Ich kenne auch viele nur vom Schreiben her und dachte, dass ein persönliches Treffen doch immer ganz nett ist.
      LGz Claudia

  9. Das war aber ein echt schönes Bloggertreffen. Manche Namen kenne ich auch und hätte solch eine Gelegenheit auch gern genutzt, die Menschen, die dahinterstecken, kennenzulernen.

    Da hast du aber wirklich ganz tolle Dinge bekommen. Aber es stimmt. Die Meisten sehen nur die tollen Testprodukte. Aber die Zeit, die zum Testen dahintersteckt, ist nicht unerheblich. Mit 3 Stunden liegst du aber wirklich gut. Manchmal denke ich, ich schreibe einfach zu viel und muss mich kürzer fassen. Sonst sitze ich Ewigkeiten.

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Produkten und ein tolles sonniges Wochenende

    Sabine

    • Ja das stimmt. Ich nutze viel Zeit zwischendurch, deshalb waren die drei Stunden auch nur grob geschätzt. Für manche Berichte brauche ich auch fünf Stunden, so wie für diesen Eventbericht. Dafür habe ich andere in einer Stunde fertig. Also war das ein Durchschnittswert.
      LG Claudia

  10. Pingback: BURGER von Bofrost beim Bloggertreffen BSSST2016

  11. Pingback: POMMES von Le Belgique bei BSSST2016

  12. Pingback: DAS Telefon Gigaset E500 und Freisprech-Clip L410

  13. Pingback: SCHMINKEN bei BSSST2016 von Angel Minerals

  14. Pingback: LOWCARB Suppen mit der Nussmischung von direct&friendly

  15. Pingback: GENIALER Blogplaner von Wir machen Druck

  16. Pingback: DER Latao Vulkanreis mit Hühnchencurry

  17. Pingback: CURRYHUHN mit englischem Curry von Ankerkraut

  18. Pingback: GRÜNE Moringa Nudeln mit Blattspinat

  19. Pingback: SEHR lecker die BIO Sommerdinkelnudeln

  20. Pingback: ERSTMAL eine gute Tasse Kaffee Baruli Kaffee

  21. Pingback: ERSTMAL eine gute Tasse Baruli Kaffee

  22. Pingback: GLAMOUR und Eleganz, Absolute New York eben

  23. Pingback: ZUM Frühstück gibt es Göbber Marmelade

  24. Pingback: STYLISCHE Rotpunkt Thermoskanne + Gewinnspiel

  25. Pingback: CURRY Hühnchenschenkel mit Gemüse und Maggi

  26. Pingback: HACKSUPPE mit Falksalt Fingersalz & Gewinnspiel

  27. Pingback: SCHÖNES Lederarmband von Barthy's bracelets

  28. Pingback: MEIN Reis und mein Mehl in der Olalabox

  29. Pingback: WEINE von Michel Schneider

  30. Pingback: LIEBLICHER Wein von Michel Schneider

  31. Pingback: WENN man schlapp ist - kann Neuronade dann helfen?

  32. Pingback: VERKÖSTIGUNG beim Boggertreffen BSSST2016

  33. Pingback: VERKÖSTIGUNG beim Boggertreffen BSSST2016

  34. Pingback: Wie wäre es mit einem Planes Kindergeburtstag? Oder doch lieber Cars

  35. Pingback: Der Lotao Vulkanreis mit Hühnchencurry selbst gemacht

  36. Pingback: Auf die Couch kuscheln mit My Kolter Frankfurt - es wird gebembelt

Kommentar verfassen