7 Jahre ist das schon her – Alltag – Schule und Babyplanung mit Femibion

Babyplanung mit Femibion

Vor 7 Jahren war ich schwanger. Unser erste Babyplanung ist tatsächlich schon so lange her. Ich habe bisher nie online über unseren zweiten Kinderwunsch geschrieben. Es ist ja immer eine Frage, was man öffentlich im Internet teilt und was nicht. Heute traue ich mich und plauder‘ ein bisschen aus dem Nähkästchen…

Mittlerweile geht Fabian zur Schule, lernt Rechnen und Schreiben. Gemalt hat er nie besonders gerne, ja man kann schon sagen, dass er es im Kindergarten sogar echt nervig fand. Genau aus dem Grund bin ich auch sehr stolz auf dieses freiwillig entstandene Bild, welches er mir vor ein paar Tagen einfach so in die Hand drückte.

Das Männchen soll übrigens ich sein und meinen Namen CLAUDIA hat er auf dem Bild doch echt ganz gut gelöst, oder? Warum meine Haare hochstehen und meine Ohren so riesig sind, ist mir allerdings ein Rätsel. Als ich ihn fragte, sagte er nur „Mama, das ging nicht anders“. Was auch immer das heißen mag… 

Babyplanung mit Femibion

Babyplanung und Wunschkinder

Ich habe bisher nie online über unseren Kinderwunsch geschrieben. Es ist ja immer eine Frage, was man öffentlich im Internet teilt und was nicht. Auch wenn der Beitrag heute eine Kooperation ist, liegt mir das Thema Kinderwunsch wirklich am Herzen. Denn wer mich näher kennt, der weiß, dass der Wunsch nach einem Geschwisterkind schon sehr lange besteht und nicht so recht erfüllt werden will.

Auch gegenwärtig nehme ich Femibion, denn unsere Babyplanung ist noch nicht abgeschlossen. Ich persönlich stehe hinter dem Produkt Femibion und habe schon unzählbare Packungen gekauft und bestellt. Und bei diesem süßen Bild vom „ein-Tag-alten-Fabi“ kann das wohl jeder verstehen, oder?

Babyplanung mit Femibion

Femibion unterstützt den Körper

Jeder, der von euch ein Baby plant, oder schon einmal eins bekommen hat, der weiß, wie wichtig Vorbeugung ist. Bald jeder Frauenarzt empfiehlt bereits bei Kinderwunsch, ein Vitaminpräparat einzunehmen. Auch ich habe damals vor 7 Jahren vor und während Fabian’s Schwangerschaft Femibion genommen, um meinen Körper mit Folsäure und anderen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Femibion Babyplanung unterstützt den Körper mit Folat und 5 weiteren essentiellen Nährstoffen. Mit der Einnahme vor und während der Schwangerschaft soll der erhöhte Nährstoffbedarf von Anfang an gedeckt werden.

Der Bedarf der Nährstoffe ändert sich mit der Schwangerschaft und dann noch mal im weiteren Verlauf. Um diesen besagten Nährstoffbedarf genau auf den Bedarf der Frau abzustimmen, gibt es drei verschiedene Stufen des Nahrungsergänzungsmittels:

  • Femibion Babyplanung (diese zeige ich euch heute)
  • Femibion 1 (ab der Schwangerschaft bis zur 13. Schwangerschaftswoche)
  • Femibion 2 (ab der 13. Schwangerschaftswoche bis zum Ende der Stillzeit).

Babyplanung mit Femibion

Kaufen kann man Femibion in jeder Apotheke. Ich bestelle diese gerne in der Online Apotheke apo-discounter.de. Das ist übrigens eine Apotheke und eine Drogerie in einem und lässt mit der breiten Auswahl an Produkten keine Wünsche offen. Häufig kann man bei dauerhaft günstigen Preisen bis zu 60 Prozent sparen. Sollte einmal etwas nicht passen, dann könnt ihr die bestellten Produkte kostenlos zurücksenden. Wenn ihr auf den Banner klickt, dann werdet ihr direkt zu apo weitergeleitet. 

Babyplanung mit Femibion

Wie sieht es bei euch? Plant vielleicht jemand von euch auch schon länger ein Baby? Oder gibt es einige Leser, die bereits schwanger sind? 

8 Kommentare

  1. Hallo liebe Claudia
    Mein Mann und ich probieren schon wieder seit 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Auf Emelie mussten wir 2 1/2 Jahre warten. Ich bin schon ziemlich genervt das es schon wieder nicht so klappen will. Ich habe Femibion damals nicht vertragen. Irgendwas war da drin,wovon mir ständig schlecht gewOrden ist. Aber zum Glück gibt es ja noch andere Präparate. Ich wünsche uns beiden ganz viel Glück. Zu zweit Daumen Drücken hilft vielleicht. Danke für deinen Beitrag,es ist manchmal schön zu hören, das man nicht alleine mit seinen Problemen ist.

    • Ohja ich kann dich gut verstehen. Danke für deinen Kommentar liebe Nina! Bei uns kam Fabian sofort und man denkt, dass es beim zweiten auch so fix geht… Irgendwann wundert man sich und dann irgendwann geht man zum Arzt…
      Ich drück euch die Daumen von ganzem Herzen 🙂
      LG Claudia

  2. Ich habe meine Tochter mit fast 31 bekommen.sie war frühchen und die ersten Jahre mit Mann im Schichtdienst und ohne jegliche Unterstützung recht anstrengend.Hinzu kam erst der schwerkranke Schwiegervater dann eine pflegebedürftige Oma dann der opa .Schwupps war ich 40 und der Zug abgefahren.Hätte gern noch eins gehabt aber ist ok so.lg

    • Vielen Dank für deinen ehrlichen Kommentar. Tut mir sehr leid, dass zu hören. Davor habe ich mega Angst, weil ich jetzt auch schon 35 bin. Eigentlich wollte ich mit 30 alle Kinder haben.
      LG Claudia

  3. Liebe Claudia,

    das finde ich ein sehr persönliches Thema und finde es sehr mutig, dass du darüber postest.

    Wir haben auch noch ein Geschwisterchen in Planung. Mal schauen, wann 😉

    Nach eurem Hausbau klappt es ja vielleicht, dann hast du den Stress hinter dir! Viel Glück!!! 🙂

    Liebe Grüße
    Pia

    • Hallo Pia,

      dankeschön! Ja es hat mich Überwindung gekostet, aber irgendwie liegt da manches bei mir auch schwer auf dem Herzen. Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass ihr bald Zuwachs bekommt! Und danke für deine Worte 🙂
      LG Claudia

  4. Huhu, bei mir ist die Babyplanung natürlich längst abgeschlossen in meinem fortgeschrittenen Alter. Ich gehe ja schon auf die 50 zu. Außerdem reichen mir meine 2 Kids und ich hatte wirklich das Glück, dass es jeweils auf Anhieb geklappt hat. Natürlich habe ich auch auf die wichtige Folsäure vor und in der Schwangerschaft zurückgegriffen. Ich drück Dir die Däumchen.
    Liebe Grüße
    Anja

    • Zwei oder drei Kiddis war auch immer mein Traum. Ich freu mich für dich, dass es sofort geklappt hat. Es ist ein Segen, glaub mir!
      Jetzt kann ich froh sein, wenn noch eins irgendwann kommt, denn 40 ist meine persönliche Grenze. Früher wollte ich mit 30 „alles erledigt“ haben, aber im im Leben läuft halt nicht alles nach Plan.
      Danke für deinen Kommentar!
      LG Claudia

Kommentar verfassen