KINDERBROCKHAUS – Gut geschützt

  • 4 Kommentare

Über Blogg dein Buch darf ich euch heute einen weiteren Kinderbrockhaus vorstellen, und zwar das Buch „Gut geschützt – Abwehrmechanismus bei Pflanzen und Tieren“.

Gut geschützt

Klappentext:

Wer unsichtbar ist, kann nicht gefressen werden. Wenn ein Angriff droht, stellt sich das Opossum tot und der Zitteraal elektrisiert seine Umgebung. Pflanzen schützen sich mit Dornen, klebrigem Harz und furchtbaren Gerüchen. Die Natur hat vielen Tieren verblüffende Fähigkeiten mitgegeben, die ihr Überleben sichern. Nicht nur die Stärke zählt, sondern auch die ausgefeiltesten Abwehr- und Verteidigungsmethoden.

»Der Kinder Brockhaus Gut geschützt« aus unserer beliebten NATUR-Reihe zeigt 35 beeindruckende und skurrile Beispiele aus der Tier- und Pflanzenwelt in ungewöhnlichen Fotos und erklärt in gut verständlichen Texten, wie die Abwehr- und Schutzmechanismen funktionieren.

Inhalt:

Dieser Kinderbrockhaus „Gut geschützt“ aus der Natur-Reihe zeigt uns wie die Schutzmechanismen in der Tier- und Pflanzenwelt funktionieren. Begleitet mit außergewöhnlichen Fotos und kindgerecht gestaltet wird die Natur und ihre Bewohner Kindern genau erläutert und näher gebracht.

Meine Bewertung:

Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich euch meinen ersten Kinderbrockhaus „Eine Reise ins Unsichtbare – Die Welt unter dem Mikroskop“ vorgestellt, welches ich auch über Blogg dein Buch rezensieren durfte. Heute zeige ich euch einen weiteren Kinderbrockhaus, er heißt „Gut geschützt“. Darin geht es um die Schutzmechanismen unsere Natur- und Pflanzenwelt.

Wieder einmal bin ich begeistert von der kindgerechten Darstellung dieses Buches. Im Kinderbrockhaus werden durch tolle und realistische Aufnahmen alltägliche Pflanzen und Tiere gezeigt. Erläutert wird den kleinen warum beispielsweise die Kartoffel eine Schale oder warum die Brombeere Dornen hat. Aber auch zu Tieren wird Bezug genommen. Was macht der Seeigel mit seinen Stacheln oder warum kann sich ein Oppossum tot stellen obwohl es gar nicht tot ist.

Kinder stellen ja bekanntlich die seltsamsten Fragen. Im Alltag wird mir das immer deutlicher, obwohl mein Kleiner ja erst 2,5 Jahre ist. Er ist noch mit relativ kurzen Antworten zufrieden zu stellen. Irgendwann wird sich das natürlich ändern. Hier finde ich die Kinderbrockhaus-Reihe richtig gut zum erklären und auch selber zum nachschlagen.

Bereichert wird das Buch durch eine kindgerechte Darstellung mit bunten Fotos und verschiedenen Schriftarten, die eher als Textfelder gespickt und ebenfalls bunt hinterlegt sind.

Im Querformat ist der Kinderbrockhaus ein echter Hingucker und irgendwie so ganz anders als andere Bücher. Jetzt schon macht es mir und meinem Sohn Spaß dieses Buch zu blättern. Mit einigen Tieren oder Pflanzen kann er schon etwas anfangen, wobei die Altersempfehlung hier bei 8 Jahren liegt, was ich auch nachvollziehen kann.

Wieder führen die beide Kinder Kalle Clever und Maja durch das Buch und sind auf den meisten Seiten abgebildet, so dass kleine Leseratten einen Bezug herstellen können.

Ich finde „Gut geschützt“ ist ein rundum gut gelungenes Buch und ich kann es allen Eltern weiterempfehlen.

Ich gebe 5 von 5 Sternen!

Titel: Gut geschützt
Verlag: Brockhaus
ISBN: 978-3-577-00331-5
Altersempfehlung laut Herausgeber: ab 8 Jahre
Preis: 14,95 EUR

Bestellen könnt ihr Gut geschützt für 14,95 EUR auf der Verlagsseite von Brockhaus.

Honey

BUCH: Tödliche Perfektion – Poesie der Macht

  • 0 Kommentare

Der Verlag dotbooks.de hat mir ein e-book Leseexemplar von dem Thriller „Tödliche Perfektion – Poesie der Macht“ von Astrid Korten zur Verfügung gestellt, welches ich euch heute vorstelle.

Tödliche Perfektion

Zur Autorin:

Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht und arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: „Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genau so furchtbar und gnadenlos böse sein.“

Klappentext:

„Ihre Augen glitzerten gefährlich. ‚Du hast doch keine Angst vor mir, oder?‘, fragte sie. Der Klang ihrer Stimme ließ ihn schaudern. Das Spiel hatte begonnen.“

Hongkong, Sitz eines internationalen Pharmakonzerns. Robert Faber, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär, kann sein Glück kaum fassen: Einer seiner Wissenschaftler hat eine revolutionäre Entdeckung gemacht – der neue Wirkstoff Rebu 12 stoppt den Alterungsprozess! Das Milliardengeschäft mit der ewigen Jugend ist zum Greifen nah. Doch Faber ahnt nicht, dass die Information trotz höchster Geheimhaltung schon in falsche Hände geraten ist – und eine skrupellose Sekte sich bereit macht, alles zu tun, um die Formel der Makellosigkeit unter ihre Kontrolle zu bringen…

Fesselnd, dramatisch, eiskalt: Der Thriller über die Schattenseiten der Schönheit und die Abgründe der menschlichen Seele.

Inhalt:

Die Faber AG aus Ratingen mit Forschern in China erfindet einen neuen Wirkstoff, der das Altern aufhalten soll. Schon bald gibt es den ersten Toten in China.

Die Verwicklungen führen nach Schottland zu der Sekte Lux Humana. Die Gründer, die Burgess-Familie, tun alles um Macht, Ruhm und Reichtum zu erlangen.

Meine Bewertung:

Das Buch beginnt super spannend und fesselt einen sofort. Jedoch wird man als Leser so in die Ereignisse hineingeworfen, dass es sehr schwierig ist alles zu begreifen. Mir persönlich viel der Anfang relativ schwer und ich habe immer wieder die Seiten zurück geklickt und nochmal gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist zwar megaspannend, aber sie springt mir zu viel hin und her.

Im Prinzip geht es in diesem Buch und zwei Geschichten, einmal um die Faber AG, die ihren Sitz in Deutschland hat und den Wirkstoff Rebu 12 erfindet, der ewige Jugend verspricht. Die andere Geschichte handelt um die Familie Burgess, die Gründer der Sekte Lux Humana in Schottland. Die Hauptpersonen sind irgendwie miteinander verwickelt, was im Laufe des Buches immer mehr klar wird. (Ich will jetzt nicht spoilern…)

Meine persönliche Meinung zu diesem Buch ist gar nicht so leicht in Worte zu fassen. Ich fand es spannend und auch mitfühlend. ABER, mir ist einfach zu viel in diesem Buch passiert. Als Leser kommt man nicht richtig mit. Das Buch ist schnell und springt hin und her. Man verarbeitet gerade eine tragische Vergewaltigung um schon zu lesen, dass das Opfer selber Tiere und Gleichaltrige quält. Ich empfand das als zu viel. Der Stoff hätte gut und gerne für zwei oder sogar drei Bücher gereicht. Mir kam es so vor als wollte die Autorin ihre gesamte gesammelte Recherche in diesem Buch vereinen.

Es ist nicht so, dass mir „Tödliche Perfektion“ gar nicht gefallen hat. Wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann lege ich es nach 50 Seiten weg. So war es nicht, denn ich habe es ausgelesen. Es hat mir schon irgendwie gefallen, aber ich fand es auch stressig es zu lesen und die Kapitel haben mich oft verwirrt. Allein wegen der Spannung bekommt dieses Buch aber trotzdem zwei Sterne, denn die hat es auch verdient.

Ich gebe 2 von 5 Sternen!

Titel: Tödliche Perfektion – Poesie der Macht(eBook)
Autor: Astrid Korten
Erscheinungsform: eBook-Lizenz
Erscheinungsform: Originalausgabe
ISBN: eBook 978-3-95520-253-8
Format: ePUB

Bestellen könnt ihr Tödliche Perfektion – Poesie der Macht für 5,99 EUR auf der Verlagsseite von dotbooks.de.

Honey

[Dieses e-book wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

KINDERBROCKHAUS Reise ins Unsichtbare

  • 0 Kommentare

Mal wieder darf ich bei Blogg dein Buch ein Kinderbuch vorstellen. Diesmal zeige ich euch einen Kinder Brockhaus: „Eine Reise ins Unsichtbare – Die Welt unter dem Mikroskop“.

Brockhaus

Klappentext:

Die Welt unter dem Mikroskop

Die Schönheit der Welt liegt oft im Verborgenen und wartet auf ihre Entdeckung. Was auf den ersten Blick unscheinbar und unbedeutend wirkt, entpuppt sich bei einem Blick durch das Okular eines Mikroskops als aufregende Welt im Kleinen. Hier werden feinste Blatthärchen zu gefährlichen Dornen, harmlose Spinnen zu furchterregenden Minimonstern und die geschmeidige Haut eines Menschen zu einem tiefen, zerklüfteten Gebirge.

Überraschende Mikroskopaufnahmen zeigen unsere alltägliche Welt aus ungewöhnlicher Perspektive und entführen Kinder ab 9 Jahren auf eine abenteuerliche Reise in den Mikrokosmos.

Inhalt:

In diesem Buch werden Dinge und Tiere aus unserem Alltag unter dem Mikroskop vergrößert gezeigt. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus, denn Sandkörner funkeln wie Kristalle, feinste Blatthärchen werden zu gefährlichen Dornen und harmlose Stechmücken zu blutsaugenden Minimonstern. Unter dem Mikroskop sieht alles was wir eigentlich kennen ganz anders aus. Dieser neue Kinder Brockhaus lenkt den Blick auf Phänomene, die erst in der Vergrößerung sichtbar werden.

Meine Bewertung:

Kennt ihr den Brockhaus? Ich habe ihn schon als Kind kennengelernt. Damals, als wir noch kein Internet hatten und als meine Mama etwas nachschlagen musste um mir und meinen Geschwistern etwas zu erklären nahm sie recht häufig den Volks-Brockhaus zur Hand. Dieses Buch steht heute noch im elterlichen Wohnzimmer, mehr verstaubt als gebraucht! 🙂 Als ich bei Blogg dein Buch gestöbert habe welches Buch ich als nächstes in meinem Blog vorstellen möchte sah ich diesen Kinder-Brockhaus. genau das richtige für mich. Ich war natürlich begeistert, dass ich tatsächlich vom Verlag ausgesucht wurde.

Im auffälligen Querformat zeigt dieses Buch Dinge und Tiere aus ungewöhnlichen Perspektiven. Die Alterempfehlung liegt bei 9 Jahren, was ich auch verstehen kann. Ich habe meinem Sohn (2,5 Jahre) das Buch gezeigt, aber er hat sich eher verschreckt abgewendet. Er sah die vergrößerten Haare und als im erklärte, dass das unsere Haare sind, 500-fach vergrößert durch ein technisches Gerät hat er schon das Interesse verloren. Ich denke, das konnte er noch nicht begreifen und so habe ich mir das Buch dann weiter alleine angeschaut.

So muss ich wohl noch ein paar Jahre warten, um ihn in diese spektakulären Dimensionen einzuführen. Jedoch finde ich auch für Erwachsene ist dieses Buch absolut lesenswert. Vieles wissen wir einfach nicht und dieses Buch ist mit tollen Aufnahmen und kindgerechten Erklärungen gespickt. Jede Seite hat etwas Neues zu erleben. Manche Aufnahmen sind 20-fach vergrößert, manche 20.000-fach. Diese Information steht immer dabei. Habt ihr schon einmal einen Zahn 20-fach vergrößert gesehen?

Erwachsene sowie ältere Kinder können Schönheiten entdecken, die ihnen bislang verborgen blieben. Dieses Buch ist tatsächlich aufregend und spektakulär und durch die bunten Seiten überhaupt nicht langweilig.

Des Weiteren beinhaltet dieses Buch nicht nur wissenschaftliche Aspekte, sondern man wird mit zwei Kindern, Maja und Kalle Clever auf eine Reise durch die Mikro- und Nanowelten mitgenommen. Die Reise führt uns auf 80 Seiten durch Maya und Kalles Wohnung, denn in jedem Zimmer gibt es Einiges zu entdecken was man mit bloßem Auge kaum oder gar nicht zu erkennen kann.

Ich finde „Eine Reise ins Unsichtbare“ ist ein grandioses Buch, hochinteressant und für jedermann lesenswert. Wenn ich 6 Sterne vergeben könnte würde ich das auch tun. Aber da ich ja nur 5 Sterne habe vergebe ich

5 von 5 Sternen!

Titel: Eine Reise ins Unsichtbare – Die Welt unter dem Mikroskop
Verlag: Brockhaus
ISBN: 978-3-577-07617-3
Altersempfehlung laut Herausgeber: 9
Preis: 14,95 EUR

Bestellen könnt ihr „Eine Reise ins Unsichtbare“ für 14,95 EUR auf der Verlagsseite von Brockhaus. Dieses Buch ist auch als eBook für das iPad erhältlich.

Honey

Tolles Kinderbuch: Im zauberhaften ABC-Zug zum Zungenbrecherfelsen

  • 1 Kommentar
Im zauberhaften ABC-Zug zum Zungenbrecherfelsen

Seid dabei, wenn Lea, Tim und Emily ein neues Abenteuer bestreiten! Lea, Tim und Emily begeben sich mit ihrem Opa auf eine abenteuerliche ABC-Reise. Kleine Elfchen zeigen ihnen, wie man ganz leicht Gedichte selber macht. Wieder durfte ich über Blogg dein Buch ein Kinderbuch rezensieren, „Im zauberhaften ABC-Zug zum Zungenbrecherfelsen“ von Andrea Schütze und Judith Ganter.

Weiterlesen